Beiträge von Intercamp79

    Das mit den Ecken ist vielleicht ein Indiz für Feuchtigkeit, aber es gibt auch Modelle die nicht tapeziert sind, da sieht man nichts.

    Wenn man was über die Beschaffenheit des Bodens wissen will, sollte man sich das ganze von unten ansehen. Der IC ist unten nicht lackiert, also sieht man im besten Fall die Holzmaserung der Tischlerplatte durch das Gfk. Ist der Boden dunkel hat er Wasser abbekommen. Je dunkler um so schlechter. Weiche Stellen bemerkt man beim betreten.

    Das mit dem abdichten der Nähte ist richtig, aber da ist nichts eingetrocknet, das ist Epoxsitharz mit dem die Einzelteile zusammen geklebt wurden. Das wurde nicht immer mit der größten Sorgfalt getan und die Nutzung über die Jahre hat den Rest erledigt.

    Da hast Du natürlich recht-unser gutes Stück ist von 1988 und damit in der Tat tapeziert, das sind die frühen Modelle ja nicht. 👍

    Druntergucken ist damit zweifelsfrei unumgänglich, das ist richtig.

    Ach so, in Trebbin waren wir damals auf der Suche auch. Der IC auf den Fotos in den Anzeigen ist ein älterer aus den 70ern, innen noch ziemlich original, aber das war es auch an Vorteilen. Der hat den mindestens seit Januar 19 dastehen, unter freiem Himmel, was den Lack nicht besser gemacht haben dürfte, der sah damals schon sehr fertig aus (Blasenbildung vom Feinsten). Der sollte damals 3790 kosten, inzwischen ist er wohl etwas runtergegangen im Preis...war uns damals schon zu fett

    Hallo,


    wir hatten schon auf FB Kontakt, da bin ich die Helga...

    Jetzt hab ich die Kleinanzeige auch gesehen...der Preis klingt ja erstmal nett - aber das ist wohl wirklich kein so guter IC mehr, wenn Du keine Komplettsanierung willst. Wir haben unseren zur rechten Zeit (2019, also noch vor Corona) gekauft und dafür 2500 hingelegt. Wie beschrieben mußte auch einiges erneuert werden, aber die Grundsubstanz war in Ordnung - weit besser als bei dem hier gezeigten.
    Ich guck ja auch fast jeden Tag in die Kleinanzeigen, und beobachte, dass die 355er wie alle WW derzeit preislich ziemlich hoch gegangen sind, man bekommt ja unter 4000 kaum einen und auf den Bildern sieht man die Nässeflecken eben auch nicht...viele Verkäufer sagen ja im Brustton der Überzeugung, dass ICs wegen des GFK-Aufbaus nicht gammeln können.
    Selbst für die Qekis wird ja bei weniger Platz drin inzwischen genau soviel verlangt. Es ist also ne Frage, wieviel Platz du brauchst. Für uns mußte einfach ne zweite Liegefläche sein, weil unser Kind eine alleine braucht, daher kamen die Qek-Modelle nicht in Frage.

    Wenn es doch ein IC sein soll - habe dir ja geschrieben, guck immer zuerst oben in den Ecken in die Staufächer; wenn da Flecken sind, kannst Du davon ausgehen, dass das gute Stück auch Nässeschäden am Boden hat.

    Wenn alles trocken und nicht schwarz ist, ist das gut, aber ich empfehle eben das Versiegeln der „Nähte“ außen. Ist ja alles eingetrocknet und alt.


    Gesehen hab ich fest angebrachte Markisen schon auf einigen Fotos, wäre aber auch mir nix. Wir nutzen wie Opa Kurt auch auch ein Sonnensegel, das einfach in den Keder eingezogen wird. Für die anderen Fälle haben wir noch ein Herzog Mistral Teilvorzelt, das reicht uns völlig.

    Der ist aber schick! Hast Du Bilder von innen? Sorry für OT...

    Das klingt interessant, kannst Du sagen, was da genau verwendet wurde?

    Danke, macht absolut Sinn!

    Wir haben letztes Jahr ohne es zu wissen offenbar einen der letzten preisgünstigen Absorberkühlschränke von Dometic bei einem Elektrohändler erwischt; das Ding heißt RM 123 und hat etwas über 300 neu gekostet. Der ist etwas schmaler als der 5310 und hat auch kein Frostfach, das war für uns aber auch kein Kriterium. In die kleinen Frostfächer passt ja eh nicht viel rein und ein Eis kaufen und verzehren wir gleich. Er funktioniert mit 12V, 220V und Gas. Wir sind sehr zufrieden damit...muß mal ein Bild machen.

    Also fertige Schnapprollos aus dem Fritz Berger gibt es in allen erdenklichen Größen. Man muss natürlich nach einer geeigneten Befestigung suchen.


    Beim IC habe ich die Halterungen an der hinteren (am Fenster) liegenden Führung für die Gardinen verschraubt. Die Übergardinen sind ehe nur dran, sonst kann man garnicht mehr raus gucken.

    Bitte zeig doch mal ein Foto davon! 🤗

    zumal als kleine Familie der Junior schon bald zu eng sein wird. Würde eher nach was größerem schauen. Intercamp oder wenn schon Qek, dann nen 325er o. Aero.

    Da stimme ich zu; für uns schieden die Quekis (aus nostalgischen Gründen hätte ich gerne einen Junior gehabt) leider allesamt aus, weil unser Kind die Liegefläche allein beanspruchen könnte und würde... 😂🤦‍♀️
    Darum ist es der Intercamp mit zwei Liegeflächen geworden. Der ist auch sehr handlich und auch gedämmt.

    Probiere es mal beim Fratzenbuch in der Intercamp 335/440-Gruppe (weiß nicht, ob Verlinken dahin hier erlaubt ist). Wenn Dir dort keiner weiterhelfen kann, wird‘s schwer...

    Ich meine aber dort kürzlich einen Beitrag von jemandem gelesen zu haben, der sich neue Aufkleber machen lassen hatte...

    Bei dem Verkäufer waren wir damals, als wir uns nach ICs umgeschaut hatten; er hatte einen da, der jetzt immer noch zum Verkauf steht. Dürfte auch dort am Preis liegen. Er wollte nahezu das doppelte von dem haben, was wir schlussendlich beim Kauf für unseren jetzigen bezahlt haben...und ich hab den Preis nicht vom Zustand gerechtfertigt gesehen...

    Genau ?

    Das stimmt; aber wollen muß der Prüfer auch. In der ersten Werkstatt, die wir konsultiert hatten, wurde uns das ganze mit dem beteiligten Prüfer als inzwischen nahezu unmöglich dargestellt, wir sollten uns damit abfinden, dass wir nur 80 fahren können. Sind dann woanders hin und dort haben wir dann Erfolg gehabt.

    Ach so, wir haben das alles letztes Jahr bei unserem Intercamp machen lassen; Er hat ne Auflaufbremse, bei der die Bremsflüssigkeit erneuert wurde, ansonsten war die aber intakt. Dann hab’s neue Stoßdämpfer und Reifen. Ich müsste jetzt nachgucken, meine aber, dass wir etwas über 200,- Euro incl. TÜV-Prüfgebühr und der 100er Prüfung bezahlt haben...

    Mit der Bescheinigung von der Dekra bin ich dann zur Zulassungsstelle gegangen und habe dort eine Bearbeitungsgebühr bezahlt, weil diese Zulassung ja in den Fahrzeugbrief eingetragen wird. Und die 100er Plakette hab ich dort auch gekauft. Das waren vielleicht noch mal 30 Euro...