Beiträge von baggaman

    Na son Zahnrad geht schnell, der restliche klimbims dranne dauert lange. Also das dann da alles dran basteln. Ist ja ne recht komplexe Figur.

    Wenns warm wird, bräuchte man Nylon (richtig biestig zu drucken) oder nen SLA Drucker. Die funktionieren mit Lichtaushärtung, vernetzen also und sind damit weniger hitzenfällig. Oft sind die aber relativ spröde. Wobei es da auch ordentlich Entwicklung gibt. Also seh ich das richtig, das Zahnrad ist da mit dem Arm fest verbunden also der Arm muss mit?

    Suchste nen bestimmtes Teil? Ich hab einmal die Schraube wo das Ding durch kommt, einmal den Gnubbel außen, den Sperriegel innen. Durch den Knubbel außen kommt ne Sechskantschraube, und innen wird dann der Sperriegel draufgedreht. Fotos kann ich erst Wochenende machen. Die Modelle könnt ich vorher zusammensuchen. Ordnung is nicht so meins, dauert vielleicht ne Weile :)

    Ich habe hier ein "Zahnrad" von einem Klimakasten, das gebrochen ist. Aber ich denke, dazu muss wohl ein 3D Scanner her.

    das geht eigentlich ganz gut. Ich hab grade ne ganze Menge nachgebaut. Zahnräder werden normalerweise nach DIN gefertigt, sodass sich die Daten reicht leicht rekonstruieren lassen.

    Die Schrankknubbel mit Verrieglung hab ich mal nachgebaut. Find ich bestimmt falls du Interesse hast.

    Also die 10a liegen tatsächlich nur bei Start und Stopp für jeweils 2 Minuten an. Wenn kälter ist, ist es auch dunkler, kommt also mehr licht zu.


    Zur Leistungsfähigkeit des Panels und somit auch zur Threadthematik,


    Meine Ladeleitung am Auto ist kaputt, da ist mal was gekokelt da war ich schlampig. Hab ich bisher noch nicht repariert.

    Die Sache ist so dimensioniert, dass Strom kein Thema mehr ist. Wenn zwischendurch mal die Sonne drauf scheint liegen da 6-7a Ladestrom an. Das muss somit nicht den ganzen Tag passieren. Im nachhinein denke ich ne 60ah Lithiumbatterie hätte es auch getan. Ne Bleibatterie haben wir mit unserer Anforderung zerlegt. Die haben die Kapazitäten die drauf stehen ja nur unter besonderen Bedingungen (C - Zahl). Das war nix.

    So genau kann ich das bisher noch nicht sagen, da Ladestandserfassung bei Lithiumeisenphospat Batterien schwierig ist. Die Endladekurve läuft lange sehr parallel und somit ist die Spannung, im Gegensatz zu Bleibatterien, ein sehr schlechter Indikator ist. Es wird vielmehr "gezählt" was rein und raus geht. Dazu gibt es nen Messwiderstand der auf 100a Spitze ausgelegt ist (für den Inverter), der ist aber gerade bei kleinen dauerhaft anliegenden Strömen sehr unpräzise.


    Kleines Beispiel, man hat 1a für Heizung oder Standby oder was auch immer anliegen. Die tauchen dann in der Ladestandserfassung nicht auf, da vor 1-2a für das Messgerät gar nix passiert.


    Als Panel nutzten wir nach der schlechten Erfahrung mit dem Flexpanel einfach das billigste Glaspanel was ebay in passender Größe fürs Dach zu bieten hatte. (100€ oder sowas für 130w, 2 Jahre her)


    War ne super Entscheidung.

    da haste recht. Wegen der 2 Watt sollte man das nicht bauen. Ich hab aber nen Aero mit weniger gerader Fläche und das panel soll autark ne kompressorbox befeuern, Licht machen, dieselheizung betreiben und meine Handys laden etc. Das am besten auch nicht in der prallen Sonne. Darum musste es ein großes panel sein und der Platz war begrenzt.


    Sagen wir so. Ich hab nen brülle großes panel aufm Dach und kann trotzdem noch oben aufmachen :)

    ich hab das mit som selbstbaudach am Aero. Ist bisher gut, wirft 130 Watt ab. Man kann den Winkel verstellen, bring nochmal 2 Watt. Ich hatte mal nen Foto hier irgendwo hochgeladen.


    Laderegler gibs von fangpushun. Die gleiche Fabrik produziert auch so "blaue" Laderegler für knapp 40 Dollar.


    Ich habe auch ein flexibles panel. Es ist tot. Die Endbeschichtung ist wichtig. Es gibt so günstige mit spiegelndem PE die vergilben fix und reflektieren viel Sonne wenn der Winkel schlecht ist. Die teureren mit Teflon (PTFE) als Deckschicht reflektieren weniger und halten wohl länger. Gibt oft 5 Jahre Garantie im Gegensatz zu PE (2 Jahre) und Glas 25 Jahre.

    Gfk ist ja nen 2 Komponenten Kunststoff mit Glasfasern als Füllstoff, bzw. Armierung damit ist die Sache schon sehr inert. Der Kunststoff nimmt durch UV Strahlung vermutlich den meisten Schaden.

    Wenn du deinen regulären Parkplatz also schattig organisieren könntest tust du der Karre was gutes.

    Wenn dir nach Lackieren ist, nimm hochpigmentierte 'dichte' deckende Farbe.

    Grüßchen

    Beim Waschen der Bezüge probier am besten einen der hinteren kleinen als erstes. Wenn's danach noch gut auf'n Schaum passt kannste ja weiter machen. Unsere sind mit billigem Ikeastoff genäht. Is Aber arbeit

    Moin Leute. Ja ich war fix um Urlaub. Die anfängliche Internetabstinenz ist erst schwierig, aber dann ganz nett :)

    Es geht nicht generell um die Versandkosten und das ich sie mir nicht leisten kann. Die bezahl ich schon. Aber 8€ auf 60ct Gummi find ich dolle zumal bei uns keine Pakete zugestellt werden, da die Dienste deutlich wichtigeres zu tun haben (was auch immer das sein könnte) . Mit Aragons Vater werd ich mich mal verabreden.

    Ich saug draußen an. Hielt ich für ne schlaue idee Luft zu trocknen. Aber wenn die Luft unterm Bett trocken is, is das Käse. Ich hab mir auch ne Luftmischkammer gedruckt, dass ich schalten kann ob er innen (umluft) oder außen ansaugt. Aber nu muss noch nen auslass oben rein.

    Trage mich auch mit dem Gedanken so eine China Heizung zu kaufen. Mein Gedanke ist die mit dem Tank zusammen im Gasflaschenkasten zu verstauen und die Warmluft dann via Panzerschlauch unter dem Boden in die Einstiegswanne zu leiten. T Stück rein und 2 Austritte in die linke und rechte Wanne.

    Oder alles in einer Alu Box unterbringen. Dann verschwindet die Heizung nach Gebrauch im Auto und belastet mit nicht das zGG. Dann muss ich eben immer eine Steckverbindung für warme Luft und Thermostat/Strom herstellen.

    Also auslass in Richtung Wanne bin ich skeptisch. Bei uns pustet sie durch den Gang Richtung Wanne, mit dem ergebnis, dass sich die Hitze unterm Bett staut und irgendwie nur mittelmäßig vor will (frische Erfahrung). Oben is dann das Dach natürlich auf und die wärme zieht express raus. Ich plane jetzt nen Stutzen der an der Schräge hochkommt, ca. 2 cm von der Wand absteht und dann durch die Kabine bläst.

    Hätte ich vor ein paar Monaten schon nen Flaschenkasten gehabt, hätte ich auch alles da reingetan.

    Das Thermostat ist in dem Steuerteil, alles ist mit Steckern gemacht die vermutlich öfter als einmal halten.

    Hab ich vermutlich auch, wobei ich mir da viel mühe gegeben hab. Die Heizung is grade ganz neu und bläst unterm Bett aus. Das fetzt in Tischkonfiguration aber beim schlafen verteilt sich das mehr schlecht als recht. Die Lösung dafür druck ich mir in den nächsten Wochen. Ich will nen Auslass der irgendwie sinnig oben aus der Bank kommt aber in einer Höhe wo niemals nie nen Kissen oder sonstiges hin kommt. ( Da pass ich schon auf lösungen sind erfahrungsgemäß nicht so meins)