Beiträge von IC Wildberg

    Also ich habe mir so eine gekauft. Die soll angeblich besser sein, als die anderen Varianten. Allerdings ist sie noch nicht verbaut, da ich bisher nicht weitergemacht habe. Der Link ist zensiert, aber das Bild von dort sollte reichen für einen Eindruck. Wer möchte, findet die Stelle sicher auch so.

    Optisch macht sie einen guten Eindruck.

    Das ist doch der kompetente Händler der seit Jahren versucht Bremsleitungen für den Intercamp 440 zu verkaufen.

    Was ist ein original Aero Kasten? Original (ab Werk) hatte hatte er keinen. Wenn dann sind es Nachrüstteile von verschiedenen Herstellern oder Eigenbau-Kästen.

    Da gab es auch einen mit Aero Schriftzug auf dem Deckel.

    Das Zitat von IC Wildberg was er wiederum von eisi Zitierte bezog sich aber auf den AERO.

    Diesen Maßen entnehme ich, dass auch er einen Weg ohne Rahmengestell flexen / schweißen gesehen hat.

    Mir ging es um die Toleranz die in vorherigen Beiträgen genannt wurde. Bei den Maßen hat sich auch über die Jahre nichts geändert. Die beiden Aero's liegen vom Baujahr weit auseinander. Du hast ja nun einen Anhaltspunkt für die Auswahl des Fensters.

    Wenn bei uns was nicht passt, wird es passend gemacht.

    1,24m ist die breite bei dem den wir noch stehen haben. Das ist genau wie bei dem :

    Das entscheidene Kriterium für den IC war für uns, bei schlechtem Wetter, in der Bugsitzgruppe zu frühstücken - ohne den ganzen Ww umzubauen.

    Was ich am Intercamp ungünstig finde, bei der großen Sitzgruppe/ Liegefläche die man zum Schlafen nutzt hat man die Fenster ringsum und in der kleinen nur das Bugfenster. Dort könnte man das Licht und die Rundumsicht besser nutzen.

    Die Geschichte vom unkapputbarem Intercamp hält sich hartnäckig. Dadurch sind wir vor 19 Jahren auch zu unserem ersten IC gekommen. Aber der IC hat die selben Probleme wie jeder andere WW.

    Wenn es doch ein IC sein soll - habe dir ja geschrieben, guck immer zuerst oben in den Ecken in die Staufächer; wenn da Flecken sind, kannst Du davon ausgehen, dass das gute Stück auch Nässeschäden am Boden hat.

    Wenn alles trocken und nicht schwarz ist, ist das gut, aber ich empfehle eben das Versiegeln der „Nähte“ außen. Ist ja alles eingetrocknet und alt.

    Das mit den Ecken ist vielleicht ein Indiz für Feuchtigkeit, aber es gibt auch Modelle die nicht tapeziert sind, da sieht man nichts.

    Wenn man was über die Beschaffenheit des Bodens wissen will, sollte man sich das ganze von unten ansehen. Der IC ist unten nicht lackiert, also sieht man im besten Fall die Holzmaserung der Tischlerplatte durch das Gfk. Ist der Boden dunkel hat er Wasser abbekommen. Je dunkler um so schlechter. Weiche Stellen bemerkt man beim betreten.

    Das mit dem abdichten der Nähte ist richtig, aber da ist nichts eingetrocknet, das ist Epoxsitharz mit dem die Einzelteile zusammen geklebt wurden. Das wurde nicht immer mit der größten Sorgfalt getan und die Nutzung über die Jahre hat den Rest erledigt.

    beim IC ist soweit es mir bekannt ist die Bodenplatte aus einem Stück.... ist die durch muss der Aufbau vom Rahmen runter der einlaminierte Boden erneuert und alles wieder zusammen gebaut werden.

    Der Boden wird innen aufgeschnitten und eine neue Tischlerplatte wird einlaminiert. Die ist nicht aus einem Stück. Auch das Häuschen braucht nicht vom Fahrgestell getrennt werden.

    Das sind die Maße für den Aero.