Beiträge von OpaKurt

    Das stimmt nur zum Teil und auch nur temporär:


    Maßgeblich ist die G 607


    Kompakt nach zu lesen bei caravaning.de


    Gasprüfung-Neuregelung ab 2020

    Seit dem 1. Januar 2020 spielt die Gasprüfung für die HU keine Rolle mehr: Die Mangelbewertung wird bis zum 1. Januar 2023 vorübergehend ausgesetzt. Konkret: Bis dahin ist die erfolgreiche Gasprüfung bei Reisemobilen keine Voraussetzung mehr für das Bestehen der HU, bei Caravans wird kein Mangel mehr vermerkt. Der Grund: Die verwendeten Messgeräte entsprechen nicht den Anforderungen, die in den Richtlinien für die Qualitätsüberwachung der HU gefordert werden.

    Die zweijährliche Gasprüfung „G 607“ ist dennoch enorm wichtig. „Eine positive Prüfung stellt einen Nachweis über den ordnungsgemäßen Zustand und die Sicherheit der Flüssiggasanlage dar. Fehlt dieser Nachweis, kann es im Schadensfall zu privatrechtlichen Konsequenzen kommen“, mahnt der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. Im Klartext: Kommt es zu einem Unfall mit einer Gasanlage, die nicht positiv geprüft wurde, können sich Versicherungen weigern, Eigen- und Fremdschäden zu bezahlen."


    Übrigens haben auch Campingplätze das Recht, Caravans ohne gültige Gasprüfung den Aufenthalt zu verwehren – und machen davon Gebrauch. Außerdem sind bei der Gassystem-Einbauprüfung und der Gasanlagenprüfung bis zum 1. Januar 2023 Gasdetektoren nicht mehr zulässig. Stattdessen muss Lecksuch-Spray verwendet werden."



    Jetzt kann jeder selbst überlegen, ob eine Gasprüfung für ihn relevant ist.

    Genau, dafür habe ich vor zehn Jahren ein Festbett vorn eingebaut, fliegt jetzt aber wieder raus, da die Kids nicht mehr mitfahren. Dazu wurde allerdings die Trennwand in den Flaschenkasten versetzt, so das das Bett um 10cm breiter wurde.


    Frühstücken drin ist auch nur ein Notlösung - wenn's regnet - draußen sitzen und gucken ist schöner.

    Die Bilder bei Ebay KA sind etwas besser. Der Gummi der Heckscheibe ist auch rings herum porös. Wenn der Boden vor der Küche weich ist, wurde er scheinbar unfachmännisch repariert. Das Wasser dringt i.d.R. über die angesetzten Backen (Wartungsfugen) in den Ww und weicht den Boden auf.


    Den blauen Lupo mit dem IC hinten dran sehe ich auch noch vor mir. Ist schon sportlich, mit so einer Schrankwand hinten dran, aber in der Ebene geht das gerade so.


    Nimm mehr Geld in die Hand und kauf dir sowas.


    https://www.ebay-kleinanzeigen…s&utm_content=app_android


    Es sei denn du willst (kannst) bauen und nicht campen (hoffentlich demnächst) .


    Bist du aus dem Potsdamer Umland ?

    Bau lieber die Scheiben aus, wenn du da einmal mit der Maschine gegen kommst ist es passiert .....


    Hast du schon geeignete Farben gefunden, ich meine das "Beige" und das abgesetzte "Braun" ?


    Wenn du es nicht ganz so eilig hast, könnte ich am WE mit einem Farbfächer (f. RAL Farben) mal an meinen IC gehen und ein paar Bilder machen.

    Hab nur mal gefragt, weil ich so eine Kurbelstütze schon geknackt habe, d.h. kaputt und neu !


    Zu deiner Frage Scheibendichtung - hast du eine starre Scheibe ?


    Stell mal Fotos ein von der Undichtigkeit, es kann auch die vordere Backe sein. Hast du mal die Fugen begutachtet. Wenn nicht solltest du sie unbedingt sanieren, bevor du an die Lackierung gehst.

    Ich hab vor zwei Jahren mal die hintere Innenscheibe gewechselt. Nochmal möchte ich das nicht machen (müssen). Gerade die doppelten Fenster sind eine Herausforderung.


    Ich hab schon bis nach Holland telefoniert. Es gibt da in der Nähe der Grenze einen Händler der 7 T Scheiben auf dem Lager hat, aber nichts für den IC.


    Da ich keine teure Einzelanfertigung aus Nachfertigung suchen wollte, habe ich mich damals für die Heki entschieden. Irgendwo sitzt sicher noch jemand auf "100 Dachluken", aber die möchte ich nicht erbetteln, Mondpreise zahlen und wieder nur eine begrenzte Haltbarkeit haben.


    Ich mags beim Schlafen im IC schön duster und viel Luft, dass ist mit der Heki super.