Beiträge von Klausern

    Im Mercedes mit 15A, trozdem völliger Schwachsinn so ein Teil zum Campen mitzuführen .......

    Natürlich ist das Schwachsinn, aber mit einer 50-100A-Batterie im Wohnwagen ginge sowas natürlich. Du glaubst garnicht wieviele teure Wohnmobile sowas bereits verbaut haben.


    Ich brauch sowas natürlich nicht im Qek.

    Klar tropft da mal Fett in die Glut , Asche wird aufgewirbelt , Rauch entsteht und das Grillgut ist gezwungen all diese Aromen aufzunehmen aber du kannst weiter mit Gas oder Mikrowelle warm machen und es grillen nennen - da bin ich tolerant :)

    Wäre sogar für 399€ mit einer 12Volt/230Volt- Mikrowelle campingtauglich möglich

    Mikrowelle Camp4, 12V/230V bei Camping Wagner Campingzubehör
    Mikrowelle Camp4, 12V/230V von Camp4 Haushaltswaren in der Rubrik Grillen, Kochen, Haushalt, Haushaltsgeräte, Kochen - Mikrowelle 12V / 230V mit kleiner…
    www.campingwagner.de


    🤣🤣🤣

    Ich glaube ich mache da irgendwas falsch. Ich Grille schon seit Jahren auf einem Grill der keinen komischen Namen hat nur mit Holzkohle brennt und um 20 Glocken gekostet hat. Und das erstaunliche an der Sache ist, es funktioniert. Die Würste werden braun und die Steaks auch.

    Ich mag seit Jahren den WEBER, nicht weil er so heißt oder weil er aus den Staaten 🇺🇸 kommt. Er könnte genauso gut auch Müller, Meier oder Schulze heißen und aus Berlin-Karlshorst stammen 🤣

    Der Weber Gasgrill Q100 und andere ist einfach robust, langlebig und richtig genial konstruiert worden.

    Da rostet nix, da gammelt nix, da platzt keine Farbe ab und Feuer 🔥 geht immer. Auch jahrelang bei Wind und Wetter auf‘m Balkon. Kein Verschleiß. Feuer an, wegen des Gusseisernen Grillrosts 10-15min vorgeheizt und drauf das Grillzeugs.

    Wie Roger bereits erwähnte, wenn andere erst die Griller auflegen hatten wir bereits gegessen, Geschirr gespült und sitzen wieder gemütlich bei Bier 🍺 😄

    Ein sehr guter zuverlässiger GasGrill wäre der WEBER Q1000 (ehem. Q100). Die Q100 gibt’s günstig bei ebay und ebay.kleinanzeigen. Sind nahezu unverwüstlich die Dinger.

    Also an Neupreis glaube ich ehrlich nicht. Wird sich wohl eher am Wiederbeschaffungspreis eines ähnlich/gleichwertigen Fahrzeuges orientieren.


    Aber das ist ja hier nicht die Frage, die Versicherung schützt hier eher das Campinghobby😂


    Oft genug wurden Campingfahrzeuge in der Vergangenheit durch Wasserfluten, Unwetter, Geröllabgänge zerstört. Sowas wäre auch ein Beispiel für die Teilkasko. Ich rechne im Schadensfall nicht mit einer Gleichstellung, aber vom Auszahlungsbetrag ließe sich bereits wieder zeitnah ein Campingfahrzeug beschaffen.

    Und darum geht’s mir hierbei.

    Ich zahle 48€/Jahr für HP+TK bei der Allianz, da mache ich mir nun wirklich absolut keine Gedanken über die Höhe des Beitrags.


    Mir hat mal ein sehr reicher Mann gesagt, Dinge die ich nicht gleich aus der Portokasse ersetzen kann, sollte ich besser versichern. Er hatte Recht.

    Da wäre jetzt mal interessant:

    Neuwert/Wiederbeschaffungswert/Zeitwert

    Kannst du da mal in deine Vertragsunterlagen kucken?

    Bitte!

    Bei der Teilkasko geht es um den Wiederbeschaffungswert. Also nach, meinenthalben Diebstahl, die Summe die nötig ist um einen gleichwertigen erneut zu kaufen. Beim 325er dürften wir inzwischen bereits bei ca. 2.500€ angelangt sein.

    An meinem großen Weber Gasgrill hab ich’s gemerkt, als die Garraumtemperatur die 200° nicht mehr überstieg. Fühlte sich an wie Flasche leer.

    Druckminderer ersetzt > 🔥 😃