Kochen ohne Flaschengasanlage

  • Um die kleinen Geldbeträge braucht man sich nicht streiten.

    11 € für ein Kilo Gas ist aber kein kleiner Betrag =O (Da kannste auch sagen: Mir ist egal wie teuer der Sprit ist, ich tanke immer nur für 30 € ) Ich nenne so etwas Selbstbetrug um der Beqemlichkeit Willen :sprichzurhand:  :) Aber macht mal :tee:;)

    33566723va.png

    „Die Wildnis ist nicht ein Ort den wir besuchen,
    sie ist unsere Heimat.“ Gary Snyder


  • Die kleinen Kartuschen bekommst du aber nunmal fast überall in Baumarkt, Tankstelle, Thomas Phillips usw...

    Das Argument zieht nicht. 5- und 11kg Gasflaschen gibt's in DE auch in jedem Baumarkt und an der Tankstelle und oftmals sogar direkt auf dem CP.

    Zudem kann man ja den Gasverbrauch im anstehenden Urlaub planen und ggf. im Zugfahrzeug noch eine Ersatzflasche mitnehmen. Mir ist es jetzt in 13 Jahren 1 mal passiert, daß ich mich da vertan habe. Aber wie schon geschrieben, gibt's ja in DE an jeder Tanke und im BM.

    Im Ausland sieht's da schon anders aus. Da gibt es ja selbst in der EU nichtmal ansatzweise eine einheitliche Regelung über die Flaschenanschlüsse, ggf. entsprechende Adapter mitführen. Siehe auch hier.

    Inwieweit die CAMPINGGAZ-Kartuschen im Ausland erhältlich sind entzieht sich meiner Kenntnis, sollten aber in halbwegs zivilisierten Ländern in entsprechenden Verkaufsstellen erhältlich sein.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    In 12 Jahren 110 Camping- Stellplätze in 15 Ländern besucht, die km seit 100.000 zähle ich schon nicht mehr!


    Wenn ihr auf Reisen geht um etwas Anderes zu sehen, dann beklagt euch nicht wenn alles anders ist.

  • Also wenn ich Gas nur zum Kochen nehme habe ich im Junior in acht Jahren eine 3 Kg Flasche Propangas verbraucht..... Wenn ich noch die Kühlbox auf Gas laufen lasse reicht eine 5 Kg Flasche Propangas auch im Sommer für ca. 5 Wochen.


    Das wichtigste dabei ist .... Ich habe diese gefähliche Sache mit Gas ÜBERLEBT .........8) Dazu brauchts keine Gasprüfung,wie Vorschreiber schon mitteilten kann man einfach einen Druckminderer mit Manometer zur Dichtigkeitsprüfung verwenden und auch die Zündsicherungen leicht prüfen indem man den erhitzten Brenner ausbläßt und nach paar Sekunden versucht den mit einer fremden Zündquelle erneut zu entflammen....... fertsch .......:)

  • Die kleinen Kühlboxen und -schränke, welche im allgemeinen in den kleineren WoWa's verbaut sind verbrauchen in der Vollaststufe 11g/h. Demzufolge würde eine 5kg-Flasche ca. 20 Tage reichen. Auf der kleinen Stufe ca. 7g/h, würde dann ungefähr 30Tage halten.


    in acht Jahren eine 3 Kg Flasche Propangas verbraucht....

    Würde ich für 'nen Singlecamper als durchaus realistisch betrachten.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    In 12 Jahren 110 Camping- Stellplätze in 15 Ländern besucht, die km seit 100.000 zähle ich schon nicht mehr!


    Wenn ihr auf Reisen geht um etwas Anderes zu sehen, dann beklagt euch nicht wenn alles anders ist.

  • Wohnanhänger brauchen für die HU keine aktuelle Gasabnahme. Nur bei Wohnmobilen, bzw. wo die Flaschen im Fahrgastraum sind.

    Trotzdem habe ich nach dem Einbau der Heizung die Gasanlage durch einen Sachverständigen abnehmen lassen. Sogar mit Dokumentation, Gasberechtigungsschein und Plakette. Die Anlage prüfen, kann ich mit einem U-Rohr Manometer selbs und die Zündsicherung teste ich auch alleine. Musste nur einmal einen Druckmindere tauschen, da der Ausgangsdruck zu hoch war.

    Habe im Gaskasten zwei 3kg Flaschen, eine Flasche reicht zum Kochen und Heizen etwa zwei Jahre. Ist eine Flasche leer, wird sie gleich wieder gefüllt. Habe seit 30 Jahren noch nicht einmal ohne Gas dagestanden.


    8)8)8)8)

  • die Zündsicherungen leicht prüfen indem man den erhitzten Brenner ausbläßt und nach paar Sekunden versucht den mit einer fremden Zündquelle erneut zu entflammen....... fertsch .......:)

    Brauchst du nicht ausblasen, einfach ausdrehen. Wenn die Zündsicherung die Gaszufuhr unterbricht macht es klack.

  • Vielen Dank für die Antworten. Da ich auch reise, wenn's kalt ist, bleibt es vielleicht doch besser beim Spiritus...

    Und sorry wegen der fehlenden Vorstellung - bin nicht so mit digitaler Kommunikation vertraut: Habe mir einen Aero individuell fertiggemacht fürs reisen, weniger fürs länger fest stehen. Dies vornehmich allein, aber auch zu zweit. Dazu u.a. Boden isoliert und weitere Iso-Lücken ergänzt, festes Bett mit richtig guter Matratze 1,60 x 2,20 - den vorderen Teil über dem Tisch kann man rausnehmen , dann hat die Matratze U-Form und man kann auf den Schenkeln mit 2-3 Leiten sitzen. Elektrik mit eigener Batterie, gute Radio/CD-Anlage. 220 V- Elektrik neu verlegt mit neuem Ladegerät, Heizung über Heizlüfter (dabei 2 kleine fest installiert). Kofferklappen unter dem Bett. Porta potti auf Schlitten im unteren Schrankteil. 1 Seitenfenster durch Isofenster ersetzt. Und und und... der Umbau hat ein paar Jahre gedauert. Zeitgerechte Zugfahrzeuge sind Golf2 oder MB 190. Hatte vorher über Jahrzehnte Bulli bzw VW LT Sven Hedin, muß nun aber kleinere Brötchen backen.

    Ich hoffe, das reicht erstmal als Charakterisierung-?

  • Aber wie heizt du ?

    Steht doch da, Heizlüfter. ;)

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Da ich auch reise, wenn's kalt ist, bleibt es vielleicht doch besser beim Spiritus...

    Da du ja nicht autark stehen willst, ist das ganze Benzin-, Spiritus-, Gas-Gedöns eh Makulatur

    Da kannst du doch gleich elektrisch kochen. Das ist deutlich unaufwändiger.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    In 12 Jahren 110 Camping- Stellplätze in 15 Ländern besucht, die km seit 100.000 zähle ich schon nicht mehr!


    Wenn ihr auf Reisen geht um etwas Anderes zu sehen, dann beklagt euch nicht wenn alles anders ist.