Kleben von der GFK Außenhaut an die Innenhaut

  • Guten beisammen,


    Ich habe einen QEK sehr günstig erstanden und muss dort etwas Hand anlegen.


    Jetzt das Problem. An den Seiten Wänden hat sich die innere Laminierung von der äußeren gelöst.


    Mein geplantes Vorgehen wäre jetzt Löcherchen bohren, kleber einsprühen und das ganze mit Türspreizern unter leichten druck setzen.


    Die große Frage, welcher Kleber wäre ideal?

    Ich gehe schon mal von 2K kleber aus nur welcher ist dort optimal :/||

    Hat das ganze schon mal jemand gemacht und ggfl Tipps?


    Gruß

    :smiley1395:

  • erstmal willkommen im club .

    ähm , mit gelöster laminierung meinst du nicht zufällig die etwas wellige und beulige innenverkleidung ? die ist nähmlich standard .

    ich würde wenn ichs nicht ertragen könnte , rausreissen und mit teppich oder filz verkleiden . löcher würde ich da nicht rein bohren .

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Ist normal und original.

    "sebbo" schrieb:

    generell ist ein suzuki ein schxxxhaus und nichts wert. jeder der geld dafür haben will macht dies mit betrügerischem vorsatz.
    durch den tausch von geld gegen einen solchen schxxxhaufen wirst du mitglied im suzuki offroad club und darfst dich offiziell als nicht ganz dicht bezeichnen :)

  • Danke =) der Junior passt vom Gewicht perfekt zum Zugfahrzeug (Profilbild)


    Nein ich meine die Laminierung selbst, Dort ist auch noch jede Menge Teppich kleber drauf


    Hier mal ein Video, ich denke das sagt mehr wie tausend Worte

    Youtube


    Da hat der vorbesitzer mit etwas mehr Kraft den Teppich von den Wänden gerissen :patsch:

  • oh man das sieht echt grottig aus . aber so wie du die beule reindrücken kannst so ist das auch bei meiner orginal wandverkleidung nicht ganz so viel aber an mehreren stellen . das muss so .

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • So extrem 😳


    Muss dennoch mindestens die Ecken wieder laminieren da ich dort hinten bis zu den Holz leisten der Fenster alles ab ziehen kann


    Daher die Frage welcher wäre am besten geeignet

  • zum kleber , wenn du es unbedingt kleben willst .sika 251 ist gut . karrosseriedicht masse klebt wie blöd . 1k hybriddichtstoff ist super für sowas . versuche es doch einfach mal mit sekundenkleber und einer injektionsspritze .ABER ÄUSSERSTE VORSICHT DABEI . BRILLE UND GUMMI HANDSCHUHE SIND DA PFLICHT .

    die Ecken wieder laminieren

    dafür nimmt man epoxy und glasmatten . kleben und laminieren sind zwei verschiedene schuhe .

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Eh ich da irgendetwas anfangen würde zu kleben, wäre mein Ziel die ganzen klebereste und Schsumgummi runterzubekommen. Ansonsten alles rausreißen. Bei meinem ist die Innenverkleidung auch nicht überall fest aber das stört nicht.

  • Die ganzen alten zusätzlich aufgeklebten "Reste" aus dem Junior raus, dann eventuell nachkleben. Kann durchaus sein das es mit den lockeren Stellen beim "Restentfernen" mehr wird.. hier mal ein Bild einer aufgeschnittenen Wand. Da kannst Du dir ein Bild machen...



    Das Bild hatte ich mir mal im Forum "geklaut".. ;)


    Grüße

    Friedel72

  • für viele wahrscheinlich eine blöde Frage, aber für mich nicht: ist das Dach ähnlich aufgebaut oder einschalig?