Paule ist undicht :-(

  • Hallo ihr lieben,


    wie die alten Hasen festgestellt haben, habe ich den Qek 325 von "Paule" gekauft.


    Leider musste ich vorhin feststellen, dass er undicht ist.


    Wenn ich das richtig nachvollzogen habe... wurde der Gummi scheinbar 2014 das letzte Mal gewechselt... ;-) Zusammen mit schwups


    An welcher Stelle bin ich mir nicht sicher.


    Ich hab mal ein paar Bilder gemacht. Ich glaube, dass die Plastekeder (ist das Ding nur geklebt?) und das Fenstergummi undicht sein könnten.

  • Da wirst du innen die Verkleidungen abbauen müssen, dann siehst du wo es herkommt. Ist keine große Sache... alles reparabel :nummer1:

    33566723va.png

    „Die Wildnis ist nicht ein Ort den wir besuchen,
    sie ist unsere Heimat.“ Gary Snyder


  • Da scheint das Regenwasser außen an der Scheibe in das U-Profil hineinzulaufen und tritt an der Innenseite wieder aus.
    Ich habe es einfach abgedichtet.

    bestimmt mit Sikaflex? ;-)


    Das mit der Verkleidung habe ich befürchtet...
    Ich weiß noch nicht, wie der Rahmen für die "Doppelverglasung" befestigt wurde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von KcB1989 ()

  • So wie es hier


    15477-img-20210701-143125-kl-jpg


    aussieht läuft es ja zwischen Scheibe und Gummi durch. Die Nachbaugummis sind eben nicht original im Maß und Material. Ich hatte sogar bei den Seitenscheiben mit neuer Scheibe und neuen Gummis Probleme mit Undichtheiten.

    Versuchs einfach mal mit der Variante von Klausern, oder so


    36277745yi.png


    Dann hast du ein für allemal Ruhe. Die Frontscheibe beim AERO und 325'er ist immer ein Problemfall.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    In 12 Jahren 110 Camping- Stellplätze in 15 Ländern besucht, die km seit 100.000 zähle ich schon nicht mehr!


    Wenn ihr auf Reisen geht um etwas Anderes zu sehen, dann beklagt euch nicht wenn alles anders ist.

  • Guten Morgen liebe Camper,

    Ich habe den zweiten Tag Urlaub genutzt... Um die Dose der Pandora zu öffnen...

    Was soll ich sagen: ich bin wirklich ein bisschen traurig.

    Ich glaube Paule meinte das mit der aludampfsperre nur gut... Aber die lässt eben in beide Richtungen kein Wasser. Die erste Schraube links oben über dem Fenster brachte einen großen Schwung Wasser mit...

    Es war klar, dass ich hier und da etwas machen muss, aber dass es so schlimm ist, war nicht vorher zu sehen.

    Das Holz muss definitiv neu. Wahrscheinlich macht es Sinn den Himmel auch runter zu nehmen oder was sagen die Experten?

    Jetzt werde ich erstmal in den Jahresurlaub fahren... Und überlegen, ob das Fenster ganz raus geht oder ein kleineres Moderneres vielleicht sogar mit Klappfunktionen an diese Stelle kommt.

    Derzeit möchte ich wieder ein Fenster haben, durch den WoWa durch sehen ist schon was...

  • Mache mindestens auch alle Zierleisten außen ab. Diese Zierleiste verdeckt den Stoß wo wo die Aluminiumbleche aufeinandertreffen. Oftmals sickert genau dort das Wasser ein.


    Hintergrund zum besseren Verständnis:

    Die Aluminiumbleche sind mit Fensterkitt auf das Vierkantstahlprofil gesetzt worden. Diese Zierleisten sollten optisch diesen Spalt verdecken. Im Laufe der Jahre härtet Fensterkitt aus. Die Alubleche dehnen sich bei Wärme aber mehr aus als das darunterliegende Stahlprofil, auf die sie gesetzt wurden. Die Alubleche lösen sich vom festgewordenen Fensterkitt und an diesen Stellen findet dann das Wasser seinen Weg in den Qek.

  • auch alle Zierleisten außen ab

    Nun ich habe die vor 12 Jahren am ganzem Qek sauber mit ner kleinen Kehlnaht versiegelt . Da bei der Dachlucke zwischen den Leisten auch immer das Wasser stand diese entfernt und eine andere Lösung gewählt .

    Frontscheibengummi hab ich mir beim Autoglaser geholt , der ist mit Keder was ich persönlich besser finde .

    Der Bereich ist aber wohl immer etwas problematisch und sollte im Auge behalten werden .

    Dann ev wie von Kläusern beschrieben mit Dekalin reagieren .


    Wenn wie oben beschrieben das Wasser aus dem Loch über der Scheibe rausfloss ist anzunehmen daß es im Vierkantprofil war ?

    Schorsch in 2021 - 5 Länder - 38 ÜN / 8x autark/ 6x Marina / 24x CP- 6490 km


    Bisher besuchte Länder mit Qek - 21


    41435092ux.png

  • Nichts ist für die "Ewigkeit" gebaut... und wer sich die Berichte vom Aufbau... Sanierung von Aero oder 325er von Aragons Vater mal richtig ansieht kann das auch erkennen.

    Es gibt keinen originalen Aero oder 325er die noch 100% Dicht sind... wenn er bis auf paar Urlaubstage in Garage oder wenigstens unter Dach steht kann es eigentlich nur länger dauern bis sich innen am Holz schwarze Stellen zeigen...

    Aber wie oft wurde schon geschrieben...

    Unser Wohnwagen ist DICHT... ;) :/


    Da hilft wirklich nur eine vernünftige Abdichtung von außen... Leisten runter.. Hubdachrahmen runter... wenn nötig auch die komplette Außenhaut... alles andere ist nur "Flickzeug".. vorsorglich wie bei Peene noch ne Fuge außen dran.. Ja. Als "Reparatur" eher untauglich...

    Hat zumindest die Erfahrung der "Erfahrenen" gezeigt. ;)


    Grüße

    Friedel72

  • Nichts ist für die "Ewigkeit" gebaut... und wer sich die Berichte vom Aufbau... Sanierung von Aero oder 325er von Aragons Vater mal richtig ansieht kann das auch erkennen.

    Da hilft wirklich nur eine vernünftige Abdichtung von außen... Leisten runter.. Hubdachrahmen runter... wenn nötig auch die komplette Außenhaut... alles andere ist nur "Flickzeug".

    Wenn es ordentlich abgedichtet werden soll kommen die Bleche runter. Die Schrauben sind ja schon raus und die Bleche liegen nur noch auf dem Käfig. Nur so kann man in der Dichteben (zwischen Käfig und Blech bzw zwischen den Blechen) bleiben. Dort ist ja auch der Kitt der seine Aufgabe nicht mehr erfüllt.

  • Da hilft wirklich nur eine vernünftige Abdichtung von außen... Leisten runter.. Hubdachrahmen runter... wenn nötig auch die komplette Außenhaut... alles andere ist nur "Flickzeug".. vorsorglich wie bei Peene noch ne Fuge außen dran.. Ja. Als "Reparatur" eher untauglich...

    Hat zumindest die Erfahrung der "Erfahrenen" gezeigt. ;)


    Grüße

    Friedel72

    Hubdach ist nicht mehr verbaut.


    Da ist ja schon ein neues drin.


    Ich werde die Leisten runter nehmen und dann die Front versuchen weg zu nehmen. Danach werde ich weiter sehen.


    Aber eher von außen statt von innen?