Nachfrage QEK Junior Edelstahlblech Trafoeinheit

  • Hallo Zusammen, ich bin grade dabei bei meinem Junior die Elktrik zu erfrischen und schmeiße den Trafo raus.

    Um das ganze auch hübsch aussehen zu lassen möchte ich die Blende unten am Kleiderschrank gegen eine aus 3mm Edelstahl ersetzen.

    Natürlich könnte ich mir jetzt ein Stück Blech besorgen und drauf los bohren. Allerdings soll das ganze ja eine Ansicht werden und da entstehen beim Bohren oft durch mitdrehende Spähne unschöne Kratzer.


    Lange Rede kurzer Sinn- ich spiele mit dem Gedanken mir ein Blech auslasern zu lassen. Da das für ein einziges Teil zu teuer ist kann man über die Staffelpreise eine Menge sparen. Wenn bei mehreren Bedarf besteht würde ich eine Sammelbestellung anschieben.

    Das Blech so wie ich es aufteilen würde seht ihr im Bild. Geplant sind: Oben der Ausschnitt (D54mm) für 1x Standart Steckdose + kleine Bohrungen zur Befestigung ; in der Mitte kommt bei mir ein Drehschalter für die zwei Kreise 12V/230V (kann aber auch weggelassen werden, weil sehr individuell) ; und unten zwei Ausschnitte für Standart USB-Steckdose und 12V Steckdose.



    Vielleicht hat ja jemand Interesse, der die Aufteilung genau so auch nehmen würde.


    Preis ist bei 5 Stück ca. 10€ + Versand von mir zu euch.

    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • Der Ansatz ist m.E. schon falsch. Erstens ist 3mm Blech, selbst mit den Ausschnitten, viel zu schwer. Bei der Größe würde locker 1...1,5mm reichen um die Stabilität zu gewährleisten.

    Zweitens würde das mit z.B. Alucobond um die Hälfte, bis 1/3 leichter weden, würde sich um Längen besser bearbeiten lassen (auch mit Hausmitteln) und mindestens genausogut aussehen und die Stabilität gewährleisten.

    Ähnlich würde es mit 1,5...2mm Alublech verhalten. Rost- oder Verwitterungsgefahr besteht ja im Innenbereich wohl nicht.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    In 12 Jahren 105 Camping- Stellplätze in 15 Ländern besucht.


    Reisen ist schädlich für Vorurteile.

  • Mit der Stabilität gebe ich dir natürlich Recht. Die Dicke ist vom original gemessen und bindend, wenn man die M5 Schrauben an den Ecken versenken möchte. Wenn man natürlich eine normale Kopfschraube nimmt reichen auch deine 1,5mm. Ich bin, was die Optik angeht, eher Edelstahl-Fan als Alu.

    Für mich ist das wie gesagt nur eine Probe ob Interesse besteht.

    Für 10€ das Stück ist es mir die Zeitersparnis wert und vorallem sauberer. Und die wenigsten haben Lochkreisbohrer in D54mm weswegen das der einfachste Weg für mich ist

    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • Und dazu kommt natürlich noch die Problematik, dass die Kombination Metall und Elektroinstallation eine ganz besondere ist, bei der man als Laie mit Laienwissen nicht weit kommt, wenn es darum geht ob und wie das korrekt geerdet/isoliert ... wird.


    Matthias

    Kaufdatum meines QEK Junior: 21.03.2020 - der Tag vor Anfang der Coronaverbote