Hubdach sichern - wo ist Holz dahinter

  • Es lässt sich an dem Dach so gut wie alles reparieren! Die miserabel geflickte Stelle mit der Flex aufschneiden die kanten etwas anschrägen um mehr "Klebefläche" zu bekommen. Das Dach mit 4 oder.. auf einer Platte oder Kanthölzern gerade drücken und mit Glasfaser Polyesterspachtel die Bruchstellen zuspachteln und damit verkleben. wenn das ausgehärtet ist verschleifen und lackieren....


    Grüße

    Friedel72

  • Habe es selbst original gelassen. Jedoch, oben im Hubdach, die Löcher etwas vergrößert und 5mm-Nylon-Spreizdübel eingesetzt. Die neuen Schrauben sitzen wieder richtig straff. Hält ...:nummer1:


    es gibthier im Forum einen der das Super gelöst hat.

    Ich werde es mit einer wegen derZellengrösse 160 oder 180 Wattzelle machen.

    Diekosten ca 120-140 €

    IMm Prinzip reichen dann 2 Aufsteller die hinterren.

    sehr geil! Fotos bitte

  • Habe verschiedene Dachaufsteller im Netz entdeckt und bin im Moment unsicher, ob den im Foto Angehängten wählen kann oder ob ich so einen am Korpus schlankeren, schwarzen Aufsteller suchen muss, wie er bei mir eigentlich einbaut ist.

    den kannste nehmen ,der auf dem foto ist richtig . um kopfschmerzen und blutige schrammen am kopf zu vermeiden , kannst du über den drehgriff einen gummi drüber machen . gibts im baumarkt für etwa 80 cent . ist der gummi der die spühlleitung zum klobecken abdichtet .

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Habe es selbst original gelassen. Jedoch, oben im Hubdach, die Löcher etwas vergrößert und 5mm-Nylon-Spreizdübel eingesetzt. Die neuen Schrauben sitzen wieder richtig straff. Hält ...:nummer1:

    Es lässt sich an dem Dach so gut wie alles reparieren! Die miserabel geflickte Stelle mit der Flex aufschneiden die kanten etwas anschrägen um mehr "Klebefläche" zu bekommen. Das Dach mit 4 oder.. auf einer Platte oder Kanthölzern gerade drücken und mit Glasfaser Polyesterspachtel die Bruchstellen zuspachteln und damit verkleben. wenn das ausgehärtet ist verschleifen und lackieren....


    Grüße

    Friedel72

    toll! danke für die Bau/Rep-Anleitung. So mache ich das. Das letzte Mal Glasfasermatten arbeiten war die Herstellung eines Bootes auf einem geformten Sandhügel vor geschätzten 50 Jahren ;) :D