Erfahrungen zum Zugfahrzeug!?

  • Wir haben einen Skoda Fabia 1.0 TSI Clever mit 70kW/95PS

    Turbo PS mit wenig Hubraum sind zum ziehen weniger geeignet

    fahr mal 80 Km/h im 5. Gang und beschleunige

    dein Motor hat so wenig Drehzahl da ist kaum Drehmoment.

    der Turbo kommt noch nicht wirklich.

    wirst viel den 4. Gang brauchen, und wenn's mal voran gehen soll auch den 3. Gang (z.B. Autobahnauffahrt, oder Berg auf)

    das ist so meine Erfahrung mit wenig Hubraum und Turbo


    nicht die Leistung in PS sind das ausschlaggebende

    Drehmoment, und dessen Verlauf macht vortrieb.


    probiere es einfach mal ….


    wir haben einen Panda vor dem Aero

    1100er mit 54 PS


    hörts sich erst mal deutlich weniger an wie dein Fabia

    unterm Strich ist es auch so.

    aber ein 2 Ventilier ohne Turbo hat im unteren Drehzahlbereich spürbar mehr Drehmoment

  • 2. Es muss unbedingt der Kühler ausgewechselt werden, da ansonsten der Motor zu heiß läuft.

    da musst du dich tatsächlich nach dem Hersteller richten was der vorschreibt

    mittlerweile wird alles so knapp kalkuliert das nur noch das rein kommt was unbedingt muss.

    die Hersteller sparen wo sie nur können.

    (gab es früher auch schon bei Mercedes, ab Anhängelast XY größerer Kühler)


    kann also durchaus sein das da was umgebaut werden muss.


    und noch etwas:

    einen Anhänger mit 650Kg ziehen ist das eine aber der Luftwiderstand

    von einem Wohnwagen bremst dich deutlich mehr aus.

    zudem kommt noch das man in der Regel mit einem Wohnwagen längere Strecken in einem Stück zurücklegt wie mit einem Anhänger.

  • ach ja, das ist ja der 3 Zylinder,....

    immer schön auf die Steuerkette aufpassen!

    sobald die rasselt, Tauschen sonnst wird es teuer.

    Das mit der Steuerkette muss man sich 2020 einmal vorstellen, da werden Steuerketten aus Stahl verbaut damit man die bisher gewählten Zahnriemen nach Laufleistung 80.000km nicht mehr zu wechseln braucht und dann wird bekannt, daß im VW Konzern sich die Steuerketten bei 25.000km beginnen zu längen > Motorschaden !!!!!

  • Das mit der Steuerkette muss man sich 2020 einmal vorstellen, da werden Steuerketten aus Stahl verbaut damit man die bisher gewählten Zahnriemen nach Laufleistung 80.000km nicht mehr zu wechseln braucht und dann wird bekannt, daß im VW Konzern sich die Steuerketten bei 25.000km beginnen zu längen > Motorschaden !!!!!

    jetzt machen wir da glaube ich jemanden Angst.

    das schlimme daran ist, sollte er auch haben.


    aber nicht nur VW hat damit Probleme.

    wobei, eher hat der Kunde das Problem.....


    aber wir weichen gerade so ein wenig vom Thema ab.....;)

  • Deswegen sollte man ne Reparatur Versicherung abschließen wenn die Werksgarantie Rum ist. Bei Cargarantie zum Beispiel gab's sowas für den 1.0 Ecoboost von Ford für 38€ im Jahr wenn ich mich Recht entsinne. Da spart man sich den Ärger. Das ist halt heute so,leider...scheint aber zu funktionieren wenn man so recherchiert bei Motortalk.


    Ich möchte hier noch betonen daß ich mit Cargarantie NICHTS ZU TUN HABE!!!

  • Mein 4x4-Iveco hatte auch eine Steuerkette. Der 4x4 basierte auf den militärischen Fahrgestellen, die zivilen 4x2 hatten Zahnriemen. Ich war bzgl der Steuerkette recht froh, man mußte lediglich den Spannschuh immermal kontrollieren. Iveco wollte so Standschäden bei Depotfahrzeugen verhindern, was ja auch sinn macht.


    Bei Neufahrzeugen macht bei einem normalen Mittelklassewagen alles unter 1,4...1,6l Hubraum keinen sinn. Und am besten nur Sauger!

    Mazda hat da ein interessantes Konzept.

    Diese ganze Mickymauskagge mit hochaufgeblasenen Kleinstmotoren kann halt nicht halten.

    Früher gabs noch Motoren in Geländewagen mit über 4l Hubraum und ca. 130PS. Da gabs keine Probleme. Die waren für 1...2...3 Miokm in Dritteweltländer konzipiert.

  • Aber mit Sachen die halten kann man ja kein Geld verdienen! So ist das heute leider nur noch überteuerter Schrott, mit eingebauten Verfallsdatum nach dem Motto " kaum ist die Garantie vorbei, ist das Ding auch schon entzwei" siehe die VW / Audi TSI/TFSI Motoren, nur Probleme, Ölverbrauch höher als mein Trabi. Gelängte Steuerketten. Verkokte Motoren, Motorschäden usw. Und von VW Audi nahezu 0 Kulanz, kann man auch nicht ereartowenn man z.n. Einen Audi für 70000 Euro kauft. Selber schuld wer so einen Mist kauft! Ich würde mir fast keinen Neuwagen mehr kaufen, nur mir unnützer Elektronik Mist den keiner braucht und der nach ein paar Jahren kaputt ist, und dann teuer repariert werden muß! Hab letztes bei ner E klasse Limo eine elektrisch schließende Heckklappe gesehen, was soll das? In der Zeit wo die elektrisch zu geht habe ich die 3 manuell auf und zu gemacht. Bei nem Riesen SUV mit einem kleinen Fahrer kann ich das ja evtl nachvollziehen, aber bei ner kleinen Limo Klappe? Oder die Müdigkeitserkennung, was doll das? Entweder ich bin müde und Verantwortungsbewusst und fahre rechts ran oder nicht. Daran ändert auch eine blinkende Kaffeetasse nix. Wie wäre es mal mit einem kleinen dampfenden Kackhaufen im Display nach z.b. 4 Stunden Fahrt der mich daran erinnert aufs Klo zu gehen. Die Menschheit verblödet immer mehr!

  • Die Marketingleute reden das den Ottonormalblödmannbürgern über die zentral gesteuerten Medien ein und über ihre Lobbyisten den Politikern, die das dann zur Pflicht machen.


    Wenn es heute noch einen neuen WAS 2104 gäbe, würde ich den sofort kaufen!

  • Naja ein paar kleine Annehmlichkeiten und Sicherheitsdinge die normalerweise ein Autoleben lang halten, Klima, Airbag, ABS z.b ist an sich sind ok und auch gut.

    Aber dieser ganze andere Blödsinn, klar sieht ein digitales Cockpit super cool aus. Und wenn man die Kohle hat sich alle 5 Jahre ein neues Auto zu kaufen,ok. Aber wenn der Mist dann nach 10 Jahren kaputt ist, wird es teuer. Oder das Teil ist garnicht mehr lieferbar.

  • Ganz klar 1.


    2 und 3 ist Geldschneiderei bzw. Abzocke.


    Bei Gebirgsfahrten ist es natürlich hilfreich auch sein Gehirn zu benutzen.;)

    Hallo Isi,

    die erste Antwort hat deine Frage schon beantwortet - mache es genau so und lasse dich vom Rest nicht verrückt machen ;)

    ... Such Dir mal den Drehzahlbereich mit dem maximalen Drehmoment des Motors heraus und den bevorzugst Du bitte.

    ...

    Damit sollte dann dein QEK keine Probleme machen.


    Viel Spaß damit!

  • ... Such Dir mal den Drehzahlbereich mit dem maximalen Drehmoment des Motors heraus und den bevorzugst Du bitte...

    Es gibt heute kaum noch Fahrzeughersteller, die Drehmomenten- und Leistungskurven veröffentlichen. Da haben die Angst vor!


    Die magische Konstante ist 9550!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rocky ()