Reserverad

  • Hallo ?

    Wir überlegen ob es einen anderen Platz für das Reserverad gibt als im Qek Junior während der Fahrt.

    Vielleicht habt Ihr da Vorschläge für uns. Allerdings ist die Abdeckung des Gaskastens komplett zum rausheben.


    Danke für Eure Vorschläge :)

  • Im Kofferraum vom Zugfahrzeug ?

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Wir überlegen ob es einen anderen Platz für das Reserverad gibt als im Qek Junior während der Fahrt.

    Wir hatten es immer im Zugfahrzeug, da immerhin ca.10kg

    Tja welche Antwort bleibt da noch übrig :)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Na ohne fahren und wenn der Reifen platt ist den ADAC rufen. Da gibt’s für Schwerbehinderte, die das eh alleine nicht schaffen, sogar Rabatt beim Beitrag. Und auch wenn man den nicht hat liegt der Gedanke nahe weil das ja doch eher selten passiert. Lohnt es wirklich das dafür ewig mitzunehmen?

  • Na ohne fahren und wenn der Reifen platt ist den ADAC rufen

    Ja der hat den Passenden zum sofort wechseln immer mit , vor allem für Schwerbehinderte im Ausland;)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • der gelbe nimmt den qek huckepak bis zum nächsten reifendieler . wenn dann schon zu ist pech gehabt . aber morgen ist ja auch wieder ein neuer tag . reserverad ist bei mir pflicht , liegt immer im zugfahrzeug . mfg husa28

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • aber morgen ist ja auch wieder ein neuer tag

    Ja und alle haben den Passenden immer auf Lager und es kann dann zügig weitergehen:Transport_Smilie_5:

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Wir überlegen ob es einen anderen Platz für das Reserverad gibt als im Qek Junior während der Fahrt.

    Da gab es hier dazu in den letzten Jahren die verschiedensten Meinungen;


    - wie oft hatte schon jemand einen Platten - kein Reserverad

    - es reicht ein Spray zum Dichten des Reifens

    - Reserverad muß sein

    - Zugfahzeug und WW - Reifen angleichen, so daß nur ein Reserverad ausreicht.


    Ich denke schon, jeder muß da für sich selbst entscheiden. Im Pannenfall am WE kann es schon ein Problem werden.

    Ich hatte lange einen Pannenspray mit, aber mein Werkstattmensch gab mir zu bedenken, daß häufig nicht gleich anhalten werden kann und somit der Reifen durch die Felge solche Beschädigungen bekommt, die mittels Pannenspray nicht mehr zu reparieren sind.

    Ich habe ein Reserverad dabei.

  • Also ich hab auch im Ausland mit dem ADAC immer gute Erfahrungen gemacht. Zwar betraf das bisher keinen Reifen aber, bei was auch immer, war die Betreuung hervorragend. Wer hätte denn schon mal am Qek nen Platten, und mit oder ohne Reserverad? Möchte ich jetzt mal wissen.

  • Hallo zusammen,

    für den Wohnwagen habe ich auch kein Reserverad mit. Liegt bei mir am Gewicht, ob Wohnwagen oder Zugfahrzeug. Ich gehe davon aus, dass das Rad eine halbwegs gängige Größe ist und zeitnah Ersatz beschafft werden kann.

    Zu den Dichtmitteln und Kompressoren: bei einem modernen Fahrzeug hatte ich mir einen Schlitz in den Reifen gefahren. Da hat der Kompressor auch nicht mehr geholfen. Mit ca. 30km/h bin dann ich zur nächsten Werkstatt gefahren. Das war nicht weit, hatte aber funktioniert und schneller als Pannenhilfe.

    Die Alternative wären hier für mich eventuell Reifen mit verstärkter Flanke. Hat da schon jemand am WW Erfahrung von euch gemacht?

    VG AZLK

  • Alter Spruch der Vordere glaubte auf der Hintere nimmt es auf.

    Das heißt hinten ist die Wahrscheinlichkeit einen Platten zu bekommen viel höher.

    Bei Friedel habe ich eine gute Lösung gesehen, ein Brett auf die Felge geschraubt.

    Damit wird der Reservereifen zum Tritt vor dem Wohnwagen und wird während der Fahrt einfach in den Qek gelegt.

    Bei einer 100er Zulassung gibt's alle 6 Jahre 2 gute Gebrauchte Reifen.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Kommt darauf an welche Konstellation im Zugfahrzeug vorliegt.

    Ich habe z.B. im ZF ein Notrad. Adapterplatte für das Notrad und den Wohnwagen gefertigt, alles im grünen Bereich.:)

    Geht vielleicht auch mit Spray, kann ich aber nicht nachvollziehen.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    In 12 Jahren 110 Camping- Stellplätze in 15 Ländern besucht, die km seit 100.000 zähle ich schon nicht mehr!


    Wenn ihr auf Reisen geht um etwas Anderes zu sehen, dann beklagt euch nicht wenn alles anders ist.

  • Wer hätte denn schon mal am Qek nen Platten,

    Noch nicht aber mal nen schleichenden Plattfuss:)

    war die Betreuung hervorragend

    Für entspannende Gespräche , OOhm und Streicheln an der Schulter sollte man schon was zahlen:thumbup:

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Das Problem ist ja, das man sich nicht aussucht wann und wo der Reifen kaputt geht.

    An einem sonnigen Samstag in einem Ostdeutschen Ort wird’s wohl keine 10 Minuten dauern bis man wieder mobil ist.

    Haste aber nachts bei strömenden regen auf der AB nen Platzer siehste alt aus.

    Und selbst wenn du es nicht selber wechseln kannst ist es immer noch besser denn vom ADAC zu sagen: hab nen Platten aber Ersatz vor Ort.