Holzgerüst von einem Bastei HP 701.83

  • Bei mir ist die linke Seite (Fahrerseite) vom Anhänger leicht nach ausen gewölbt. Ich will gern wissen wo sich das Holzgerüßt befindet um die Wand mit der Inneneinrichtung zu verschrauben um so noch etwas mehr strabilität rein zu bekommen ohne gleich den ganzen AH auseinander zu nehmen.

  • Wenn du meine ehrliche Meinung wissen willst, mit gar nichts.

    Da du keine Form zum pressen hast wird das nur Murks.

    Die waren mit dem Styropor verklebt!

    Das alles geht perfekt nur im liegen der Teile auf dem Tisch.


    Ich habs komplett aufgegeben, nachdem ich genug Lehrgeld bezahlt hatte.

  • Ich kenne niemanden der einmal einen Bastei zerlegt und wieder aufgebaut hat und das "gerne" nochmal machen würde. Ähnlich wie bei dir hat es meistens mit einer lockeren Stelle angefangen. Ich mach das mal nächste Woche.....kannst dabei völlig vergessen. Ist einmal Feuchtigkeit zwischen die Hautschichten gekommen verwandelt sich das darunterliegende Holzgestell ganz schnell in "Blumenerde"......überlege dir gut was Du machst, es könnte etwas aufregend werden.....zumal wenn DU dieses Jahr den Wohnwagen noch nutzen möchtest.


    Grüße

    Friedel72

  • Ich kenne niemanden der einmal einen Bastei zerlegt und wieder aufgebaut hat und das "gerne" nochmal machen würde.

    Grüße

    Friedel72

    Ich kann dich beruhigen. Papiere und Fahrgestell reichen vollkommen aus.

    Dann würde ich das noch mal machen.

    Jetzt wo ich weiss wie das alles zu händeln ist. ist das gar kein großes Ding mehr.

    Die "Hülle" in nahtlos ist ne Arbeit von einem Monat.

    Vorrausgesetzt du musst nicht zwischendurch was arbeiten gehen um Geld zu verdienen.

  • Ich kann dich beruhigen. Papiere und Fahrgestell reichen vollkommen aus.

    Dann würde ich das noch mal machen.

    Jetzt wo ich weiss wie das alles zu händeln ist. ist das gar kein großes Ding mehr.

    Die "Hülle" in nahtlos ist ne Arbeit von einem Monat.

    Vorrausgesetzt du musst nicht zwischendurch was arbeiten gehen um Geld zu verdienen.

    Leider sind wir uns noch nicht persönlich....

    Nee im Ernst, ...ne Arbeit von einem Monat......

    Da hast Du aber eine wirklich gute Ausrüstung in punkto Holzarbeiten, hast einiges an Erfahrung und möchtest nicht die Wand am Schrank befestigen.......

    Mal schnell nebenbei ist eben beim Bastei nicht zu machen! Und deshalb meine Bitte er möchte es sich unbedingt vor dem zerlegen "überlegen"!


    Grüße

    Friedel72

  • Dann ist das ja ein Wunder das die Dinger überhaupt noch stehen wenn das ganze Gerüst eigentlich schon Erde ist.


    Ich habe meinen 2014 vorm verschrotten gerettet. Er stand viele Jahre in Zaue am Schwielochsee.

    Dann habe ich alle Bremszylinder ausgetauscht, alle Stoßdämpfer, an der Tür und im unteren vorderen Bereich neues Holz eingesetzt.

    Lackiert, neuere Reifen und noch andere Dinge erneuert.

    Bin mit ihm seit Frühjahr 2015 ca 2000 Km gefahren. Bis jetzt ist alles gut! :)

  • Ich hab ja nie behauptet das es nur Komposthaufen gibt! Die Probleme fangen an wenn an irgendeiner Stelle wo in der Außenhaut Löcher sind, Wasser eindringt. Sehr oft ist es eine der vorderen Ecken wo das Regenwasser an den Führungsschienen herunter läuft. Da kann es auch hinter die Schienen und durch die Schraubenlöcher in den Zwischenraum und eben auch auf das Holz "laufen". Und dann fängt das Unheil an! Es gibt aber auch noch richtig gute Bastei.....



    wie diesen hier! Der stand aber fast sein ganzes Leben in einer Scheune.....


    Auch Du kannst ja einen guten Griff gemacht haben, nur muss es ja einen Grund für die gewölbte Wand geben.

    Ich möchte dich nicht in deiner Arbeitsfreudigkeit bremsen, möchte nur gewarnt haben!


    Grüße

    Friedel72