Beiträge von Ab in den Süden

    Und nur Touristenfalle, kann ich eigentlich auch nicht sagen, klar sind viele Touristen da, und das einiges Nepp ist ist auch klar, aber bei vielen Sachen kann man auch dabei zu gucken wie sie entstehen, z.b Lampen oder Dinge aus Holz.

    Und das daß neue " IPhone " was fliegende Händler die über den Markt laufen für 100 € anbieten nicht echt ist ist ja wohl klar.

    Und die Dinge des täglichen Bedarfs sind in der Medina halt teurer weil das alles per Hand, mit Esel und Karren angeliefert wird.

    Aber selbst in anderen Ländern ist es mitten in der Innenstadt ja auch meist teurer als außerhalb.

    Ich finde Marrakech toll und faszinierend, war jetzt insgesamt 4x da und gerade wenn man sich in eines der Cafés mit Balkon Terrasse setzt und nachmittags beim Aufbau der Essensstände zu guckt, ist das interessanter als Fernsehen ;)

    Es sind abends ja auch sehr viele einheimische da die dort essen, oder den Gauklern und Geschichten Erzählern zu hören und gucken.

    Das Essen auf dem Platz ist natürlich Verhältnismäßg teuer. Aber das ist ja überall so wo viel los ist.

    Der Cappuccino auf dem Markusplatz ist auch viel teurer als in der Seitengasse.

    Ich finde Marrakech immer wieder faszinierend, aber 2 max 3 Tage langen, danach muss man sich vom Trubel ersteinmal erholen. ;)

    Aber nicht umsonst sagen die Marokkaner ja selber das die Marrakeschies alle verrückt sind.

    40 bzw 10 Dh? Das ist aber sehr teuer, wo war das denn? 1 bzw 4 Euro für ein Glas O -Saft?

    Ich hab im Dez direkt auf dem Djemaa el fna in Marrakesch zwischen 3 & 4 Dh also 0.30 0.40€ für ein Glas frisch gepressten O-saft bezahlt.

    Granat Apfel Saft war teurer, ich glaube 20 oder 25Dh. Aber da kommt ja auch kaum etwas raus.

    Oder war das ein Schreibfehler?

    Tja Wohnwagen Elektrik, ist ja schon fast Raketentechnik, besonders bei unseren Highend Wohnwagen.

    Ich habe ja schon überlegt die ganzen CAN Bus und Glasfaserleitungen raus zu schmeißen, um das ganze etwas übersichtlicher zu gestalten.

    Aber so ganz ohne Satelliten Telefon, Internet, Fernsehen, Hotspot, und außen Licht gesteuerten Kamin Effekten ist man ja kein richtiger Mensch!

    Den Mover behalte ich aber, so kann ich auch mal ohne Auto in den Urlaub fahren, oder ne kleine Runde über den Campingplatz drehen :smiley1775:

    Das waren m.E. alles marokkanischstämmige Italiener oder Gastarbeiter. Die Fahrzeuge waren fast alle in Italien zugelassen.

    Das Problem ist erst bei der Einreise im MAR am Zoll aufgetreten, da mußten die nämlich alles wieder auspacken und schön einzeln hinterm Fahrzeug ausbreiten.:(

    Das sind halt meistens große Familien, und die die in Europa Leben bringen der Familie und Bekannten eben alle möglichen Dinge mit, zum Eigenbedarf und auch zum verkaufen, habe mich auf der Fähre mit einigen unterhalten, u.a. auch mit einem Marokkaner der schon Jahrzehnte in Deutschland lebt, ich glaube Köln wars. Der fährt 2-3xim Jahr nach Marokko. Erstens um die Familie zu besuchen, aber der Hauptgrund ist das er Händler ist. Er fährt eine große Tour durch Marokko und kauft marokkanische Handwerkskunst, Lampen,Teppiche, Töpferwaren,Dinge aus Holz z.b. Schachteln, Schachbretter,Dosen usw. Die verkauft er dann in seinem Laden in Deutschland, und aus Deutschland nimmt er dann Sachen wie Fahrräder, Spülen, Haushaltsgeräte / waren mit und tauscht bzw verkauft sie dann in Marokko gegen die oben genannten Dinge. Und davon lebt er dann ganz gut.

    Die Gewinnspannen sind da auch ganz ordentlich z.b. Eine wirklich toll komplett handgearbeitete Holz Box in die man diese Kosmetiktuch Pappboxen stellen kann kostet in Marokko ca 8€ hier in Hamburg werden sie für 60-80€ verkauft.

    Und die 8 € zahle ich ohne große Verhandlungen im laden, und er als Marokkaner zahlt direkt beim Tischler wahrscheinlich nur die Hälfte oder noch weniger.

    Hatte ich auch schon überlegt, Fenster vorne aufstellen und Knackwurst, oder Suppe aus der Klappe verkaufen,

    Und wenn ich müde werde brauche ich nur umfallen und liege im Bett! ^^

    So 3-4x in einem 3 Wöchigen Urlaub koche ich schon Kleinigkeiten, Chili con Carne oder Spagetti z.b. Oder wann man mal spät irgendwo ankommt mache ich mir ne Dose auf. Aber manchmal bin ich einfach zu faul zum abwaschen, dann werden die Ravioli kalt aus der Dose gegessen :)

    Oder mal grillen, das natürlich draußen.

    Mir fehlt das Kind was ich zur bespassung zum abwaschen schicken kann^^

    Vieles lohnt sich alleine einfach nicht, wenn ich mir z.b. Einen Salat machen will dann ist das bei einem Salatkopf, ner Gurke, Paprika, Zwiebel gleich immer so viel das ich da 3 Tage von essen könnten. Aber am nächsten Tag ist der Salat einfach nicht mehr der Hit.

    Also gehe ich essen, keine Arbeit, kein Dreck, viel Auswahl und nur unwesentlich teurer.

    Wenn ich koche,dann im Qek auf dem Bett sitzend. Aber meistens gehe ich einfach essen, hab ja Urlaub! Spare mir so auch den Abwasch ;)

    Außerdem lohnt sich das kochen für mich alleine selten.

    Aber auf dem Bett sitzend finde ich ganz bequem.

    Also ich habe auf beiden Seite die " Classic" Klappe nennt sich eigentlich Athos

    Habe damit keine Probleme, die anderen Klappen sehen eher wie welche aus dem Marine Bereich aus, und mehr als Gestänge bekommst du durch das kleine Loch auch nicht durch. Und der nächste klaut dir das dann gleich wieder raus ;)

    Die Athos Klappe muß natürlich wie alle Klappen entsprechend verstärkt werden, die Klappe ist ja im Endeffekt nur ein offener Rahmen, wo der Ausschnitt aus dem Wohnwagen reinkommt, bei einem "normalen" Wohnwagen ist das dann ja Alublech inkl Isolierung. Wenn man beim Qek natürlich nur die 3 mm Gfk einklebt hat das ganze natürlich die Festigkeit von Wackelpudding! Ich habe den Gfk Ausschnitt mit Dauerelastischer Dichtmasse eingeklebt, Dekalin z.b. Dann dahinter eine Styropor Platte, darauf dann eine 3 mm MDF Platte, so wie sie z.b. als Schrankrückwand Verwendung findet. Dann ist die Klappe auch vernünftig stabil.

    Zudem habe ich die Außenkanten vom Rahmen und der Klappe am übergang Klappe Wohnwagen / eingeklebter Ausschnitt mit Dekalin MS 2

    Klebe und Dichtstoff versiegelt. Ist so komplett dicht und stabil.

    Am sichersten wäre es die Elektrik komplett raus schmeißen, inkl evtl vorhandene Gasanlage den Qek aufgebockt in den Garten stellen, denn schon die Fahrt in den Urlaub kann gefährlich sein. Und am besten aus Doppelstabmatten einen faradaysche Käfig bauen, dann ist man auch Blitz sicher!

    Und beim schlafen die Atemmaske nicht vergessen, wegen der epoxydharz ausdünstungen.

    Über was sich sich die Menschen alles Gedanken machen.....

    Nirgendwo, das Ding ist zu 80% aus Plastik! Und das Fahrgestell hat normalerweise nirgendwo Kontakt zum Stromsystem, selbst der original Trafo nicht. Und der PE wird doch eh am einem zentralen Punkt zusammen geführt, und dann mit der Einspeisung verbunden, und somit über die Campingplatz Verteilung geerdet.

    Ja ich weiß, ich bin unendlich leichtsinnig, weil ich weder FI,noch Trigas Alarm, keinen Blitzableiter, Selbstschussanlage,Wachhund, und obendrein noch eine super gefährliche Gasanlage im Wohnwagen habe.

    Man das waren aber rüde Sitten im Osten ;) Meine Mutter wollte mir Heiligabend mal eine Schallern, aber dank meiner Katzenhaften Reflexe könnte ich mich bücken, und sie traf mit der Flachen Hand den Türrahmen. Fingerbruch, Tja Heiligabend im Krankenhaus :) Oma meine nur " man schlägt sein Kind auch nicht an Heiligabend "

    Mir ist bei euren Geschichten gleich der Film der Haustyrann mit Heinz Erhardt eingefallen guckt mal bei 1.50 min bis 2.03 ;):)


    Wieso wollte sie ihn behalten? Es ist doch dein Eigentum!? Sie darf und muss ihn ungültig machen, z.b. Mittels eines "Ungültig" Stempels, oder lochen, Ecke abschneiden. Aber es ist dein Eigentum, und du darfst ihn mitnehmen wenn du es möchtest.

    Ölverlust am Trabbi…. ;( na die haben numal keine Kästchen wo was von überlaufenden oder tropfenden Vergasern steht und sich anklicken lässt.. :/ ;) selber was schreiben ist im Programm nicht vorgesehen... ;(


    Grüße

    Friedel72

    Habe ich ihm auch gesagt, er meinte nur das dann ja etwas am Vergaser kaputt sein muß :(. Als ich ihm den überlaufschlauch am Vergaser gezeigt habe, wollte er das nicht so recht glauben. Aber ihn haben ja auch schon die 2 Zündspulen verwirrt ^^

    Ich muß den Tüv auch nicht haben, mache leider ab und zu den Fehler da doch hin zu fahren, weil er nur 300 m entfernt ist, die Dekra 15 km. Habe mit dem Tüv auch meistens Probleme, beim Trabi haben die mir mal die Zündspulen Kurzgeschlossen, inkl Qualmender Kabel. Letztes auch bremse beanstandet, obwohl erst in der Werkstatt alles neu gemacht wurde. Ich im Anschluss zur Dekra, ohne Beanstandung bestanden!!

    Vor vielen Jahren hat der Tüv beim Trabi sogar mal Ölverlust am Motor beanstandet, hab dann nur gesagt das daß gut möglich ist, da ich bei der letzten Ölstandsmessung auch kein Öl im Motor finden konnte. ( muß ja irgendwo hin sein) ;)

    Usw. Usw.

    Da geht es wohl eher darum mit Mängeln bei der Politik auf jährliche HUs zu drängen, weil ja so viele Fahrzeuge Mängel aufweisen....