Beiträge von Red Snapper

    Die Kartuschenkocher haben ein Temperaturproblem. Darin ist Butangas, das wirklich erst über 20 Grad C. ordentlich heizt, und wenn die Kartusche nur noch 30% Füllung hat lassen die auch nach......


    Optimal ist hat der altbekannte Propangaskocher am besten noch in der 50 mb Ausführung :)

    ch habe kein Gas im WW.

    dann würde ich das Thema abhaken! Oder du beschaffst einen 20€ Kartuschenkocher,aber das sind wieder Teile zum mitschleppen.....


    Der Omnia ist nur auf Gas wirklich gut, fertsch.......:)

    Man kann den auch auf einer elektrischen Kochplatte "benutzen",würde ich aber nicht empfehlen. Die Strahlungswärme der Kochplatte ist zu gering um gute Ergebnisse zu erzielen und der Energieverbrauch zu hoch. Dafür wurde der auch nicht konstruiert.


    Man braucht auch nicht unbedingt spezielle Rezepte oder Gewürze, wer schon mal zu Hause einen Gemüseauflauf oder ähnliches im Backofen gemacht hat nimmt die gleichen Zutaten im Omnia. Bisschen Übung erfordert nur die richtige Hitze zu finden da ja auch die Gaskochstellen sehr unterschidliche Leistungen erzeugen. Hilfreich ist dabei ein einfaches Backofentermometer wofür der Omnia ein extra Loch im Deckel hat um das einzustecken. Weiterhin würde ich den Rost mitkaufen um z.B. Brötchen zu backen ohne das die verbrennen, ich habe nicht mal den original Rost sondern bei einem vorhandenen runden "Kuchenuntersetzer" innen mit dem Seitenschneider 2-3 Ringe rausgeschnitten damit der Rost mittig in der Backform stecken bleibt. Von der zu erwerbenden Silikoneinlage halte ich persönlich nichte aber das bleibt ansichtssache und erleichtert halt die Reinigung. Das reinigen der unbeschichteten Aluform kann man schon als Schwachpunkt ansehen, am besten über Nacht mit Spüliwasser einweichen dann gehts eigentlich. Und ja, es ist ein Gebrauchsgegenstand der seine "Patina" bekommt und die den Nutzen nicht mindert.

    Der ist multifunktional auf Gas, Rezepte gibt ohne Ende im Netz. Sehr prakischer "Ofen" beim Campen. Geht fast allles drin( mit den räumlichen Einschränkungen)


    UND ist klein , sehr leicht ,sein Geld wert ......

    Da würde ich mir jetzt mal keinen Kopf machen bei so vielen beweglichen Teilen. Solange das nicht "knackt oder knallt" Oder must mal auf eine Grube damit um das möglicherweise zu lokalisieren.

    Ein Rost ist empfehlenswert, Silikon in Verwendung zur Zubereitung von gekochten/gebratenen/gebackenen Gerichten geht garnicht .... O.K. die Aluform lässt sich schneller reinigen, damit kannste den Omnia der Mutti schneller schmackhaft machen....

    Vor einer Montage eines Solarmodules AUF dem Hubdach sollte man folgendes hinterfragen:


    Ist das Hubdach mit den originalen Aufstellern eh schon am Limit der Belastung, ,gerade bei 100 kmH Zulassung?


    Wird der Junior in der Durchfahrtshöhe einige cm zulegen,passt er danach noch in meine Garage?


    Ist der Anstellwinkel des Solarmodules relativ zu vernachlässigen ?

    Der Kerl ist doch so dumm wie ein Eimer Bachsand, hat vo Vati Milliarden Dollar geerbt und sich "Mr.President" gekauft. Zum Glück ist das in D bis jetzt nicht möglich, "Angelas" Vater war Pfarrer .......:smiley1775:

    Ich glaube nicht das er teurer geworden ist wie ein neuer Wohnwagen. Auf alle Fälle besser,schau dir die neuen Dinger mal an, jenseits von 10000€ für eine zusammengeschossene Kiste in "Leichtbauweise" , wenn du in denen mal hustest bekommt der schon Haarrisse im GFK/Blech.......

    Ist es zulässig,

    Grundsätzlich ja, gibt dazu Vorschriften in wechem Abstand zum Kennzeichen.

    Die "Alte" machste halt weg, sieht scheiße aus und ist (wenns ordentlich gemacht werden soll) zeitaufwändig.


    Wenn schon keine neue "Banane" denke mal über Friedels Vorschlag "Kennzeichenträger mit Beleuchtung" nach .......