Beiträge von Aeroqek

    Wir haben einen 87er Qek Aero von meinen Eltern übernommen und besitzen aktuell aber noch keine Anhängerkupplung. Ich bin ehrlich gesagt zunächst davon ausgegangen, dass ein WW, der für einen Trabi gebaut worden ist,

    Der Aero war nicht für den Trabbi! Eher für Wartburg, Lada u.s.w... Ich weiß jetzt nicht, hab nicht alles gelesen, aber Zum Thema Zugfahrzeug kann ich nur sagen:

    Es kommt darauf an, ob ihr "Extremreisen" machen , mit mehreren tausend Kilometern, endlosen Steigungen, Hitze... oder "nur" auf den CP um die Ecke wollt.

    Ich kann jedenfalls nur zu einer originalen AHK von Werk aus raten. Du hast dann einen größeren Kühler, das Fahrzeug ist dann auch auf Hängerbetrieb abgestimmt. Ich habe den Test gemacht. Ich hatte einen, eigentlich sehr kräftigen und robusten Audi 100 mit V6 Benziner, AHK nachträglich angebaut, verbrauchte mit dem Aero so um die 10 - 12 Liter. Aber in langen Steigungungen definitiv eine viel zu geringe Eigenkühlung....ich mußte mal in Norwegen auf einer Passtraße umdrehen, um den Motor wieder abzukühlen. Die Werkstatt hatte mir jedenfalls damals zu einem größeren Kühler mit zwei Ventilatoren geraten..... habe das auch nicht glauben wollen :/

    Jetzt habe ich einen, allerdings auch schon älteren A4 1.8 T mit originaler AHK, dem macht das alles nichts mehr aus. Auch das Getriebe (Multitronik) schaltet anders als im Solobetrieb...


    Ist nur mal so ein Rat von mir.....


    ...jetzt gerade aus Finnland zurück: 6000 km in 3 Wochen....

    wenn man am Wagen, bei hoch gedrehten Stützen, schaukelt tritt das Geräusch auf.

    Stoßdämpfer, Gummibuchsen der Querlenker oder liegen die Bremsen leicht an? Denke das gibt sich wieder. Oder is'er nicht bezahlt ;) :/

    Gibt es einen Grund, warum die so spitz sind?

    Du meinst diese nadelähnliche Spitze bei den alten Schrauben? Das kommt vom Wegrosten. So war's bei mir. Die alten Schrauben sahen aus, fast wie Nägel, teilweise schon wie Nadeln. Aber die neuen sind natürlich auch spitz oder eben mit Bohrspitze.

    Edelstahl.. kann man macht aber nicht wirklich Sinn

    Würd ich auch nicht unbedingt empfehlen. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man die schnell abdreht....und dann guckst du ganz dumm aus der Wäsche :arghs: wenn dir das paar mal passiert. Gehärtete Blechtreibschrauben verzinkt...reicht :) Gibt ja auch selbstbohrende, hab' ich aber noch nicht probiert.

    Wir wissen es nicht....

    Ich denke, es ist diese Farbe. Ich glaube mich finster erinnern zu können, das es zu DDR-Zeiten mal solche grässlichen Farben gab. Rochen irgendwie nach Ammoniak oder so.... is' aber lange her...weiß es nicht mehr genau.

    (Wollte eig. keine Links mehr einstellen, weil man mich mal bezichtigt hat, damit Geld verdienen zu wollen)


    Brauchst bloß Folienradierer eingeben...da findest du sie. :)

    Ich dachte, ich mache das mit diesem Winkelschleifer und einer Polierscheibe, die ziemlich grob ist.

    Ich denke auch, so eine Fächerscheibe ist zu grob. Versuche doch mal diese Plaketten- oder Folienradiergummis. Auch der Negerkeks wird sich vermutlich mit diesem Kleberzeugs schnell zusetzen...

    Links und rechts unten ist der Druckknopf. Die Gegenstücke befunden sich an den unteren Ecken der Gardine.

    Ja, ich glaube so war es bei unserem Aero auch. Die Druckknöpfe befanden sich unten in den Ecken der Fensterverkleidung ---> Grüne Pfeile.




    Die haben aber nicht sonderlich gut gehalten. Die Gardienen lösten sich immer und hingen immer gerade runter ....