Beiträge von Rocky

    Das ist momentan sowieso alles nur Wahnsinn von Verrückten! Vor bürgerlicher Dekdenz der kapitalistischen bürgerlichen Gesellschaft wurden wir im ML schon gewarnt. Wenn nur noch Sehrgutmenschen, Leute ohne abgeschlossene Ausbildung, Geisteswissenschaftler usw, also alles Leute die noch nie praktisch richtig gearbeitet haben, den Mainstream in Politik und Medien bestimmen, kann nichts anderes als Genderwahnsinn, Diverse, Multikulti, Messer sind PHÖSE, Sexismusdiskussionen, wir fahren alle nur noch Fahrrad, überall sind Nazis usw usf raus kommen. Und wehe, Du schwimmst da nicht mit in dem Strom oder hast vielleicht eine andere Meinung. Wenn diese Leute, die den Mainstream bestimmen, 40h/Wo praktisch oder körperlich richtig arbeiten würden, kämen die nicht auf solche Gedanken. Es ist ein Zeichen, daß es der westlichen Welt zu gut geht, ansonsten würden der produktiv arbeitende Teil der Gesellschaft solche nicht mit durchfüttern können.


    Aber zum Ausgangspunkt zurück, als Zugfahrzeug eignet sich am Besten ein Fahrzeug mit nicht zu kleinem Radstand, ca. 2,0l Saugbenziner mit einer möglichst flachen Drehmomentenkurve. Das findet man in dem Paket aber kaum noch bei Neuwagen auf Grund der unsinnigen Gesetzes- und Steuerlage. Gut scheinen da noch die Mazdas zu sein.

    3-Zyl. sind DAS Letzte. So ein KFZ würde ich mir nie kaufen. Die Motoren haben einen riesigen Ungleichförmigkeitsgrad. Da muß man enorm viel Masse in den Motor bringen nur um den Motor halbwegs ruhig zu bekommen.

    Wenn ich ne Rüttelplatte haben will, leih ich mir eine bei der MAS...

    Ja es gibt eine Reihe von Herstellern, die bei Bestellung des Neu-KFZs mit AZV andere Kühlwasserradiatoren, andere Thermostate, andere Software, zusätzliche Ölkühler usw haben. Das finde ich Sparen am völlig falschen Ende. Wenn man als Besitzer dann sich später doch für einen Anhänger (und wenn es nur zur Miete ist) entscheidet, was ja gerade dieses Jahr extrem ist, hat man die Arsxxlochkarte gezogen. Wenn man dann ins AH fährt und AZV, E-Satz, anderen Kühlwasserradiator, anderes Thermostat, andere Software, zusätzlichen Ölkühler usw nachrüsten läßt, wirds teuer. Da ist man nicht nur mit nem Tausender dabei.


    Das größte Problem ist auch, daß man bei Neufahrzeugen keine starre AZV mehr bestellen kann. Und an meine KFZs kommen hobbybedingt schon nur starre AZVs und nicht dieser Spielmatzschwenksteckmechanichtsnutz.


    Beim 2,3 Omega z.B. mußte nur das Thermostat gewechselt werden.


    Und diese ganzen modernen hochaufgeblasenen MickyMausMotoren sind sowies nicht für den Betrieb mit einem Anhänger geeignet. Aber diese Karren sollen ja auch nicht lange halten.

    Hallo, gibt’s hier einen Beauftragten für Diskriminierung? Der Thomas hat grade behauptet das Frauen ängstlich sind.

    Und wo ist eigendlich der Genderbeauftragte? Vielleicht fühlt sich ein Es heute besonders Divers...:D


    Und als weißer Deutscher oder deutscher Weißer fühle ich mich mittlerweile sowieso diskriminiert, da man damit sofort unter Generalverdacht steht und sowieso Nazi ist...<X

    Andre B.

    Einfach die originalen 1l-Kunststofflaschen verwenden.
    Die schäuern nicht durch, auch nicht auf tausenden km russischen oder ukrainischen Pisten, Landstraßen, Europastraßen und "Autobahnen". Auch nicht auf nordafrikanischen Pisten.

    Meister O

    Die sehen aus wie Origo3000 und ich bezweifele, daß compass noch welche original bekommt, aber einfach mal dort anrufen.


    Fourman
    Der Omnia rußt nicht.


    Bei VK/DK/Petroleumkochern hat man immer die Nachteile: Vorheizen (wenn dazu eine Schale unter dem Brenner ist, gebt lieber Hartspiritus oder Brenngel aus Tuben), evtl Vorpumpen, hoher Wartungsaufwand, Ersatzteile wie Düsen und Dichtungen müssen mitgeführt werden, Düsen müssen regelmäßig ausgebaut und gereinigt werden, Stopfbuchsen und Werzeug braucht man usw. Wer linke Hände hat oder solch ein Gefrickel nicht mag, sollte Gaskocher oder den Origo (draußen nur bei absoluter Windstille geeignet) nehmen.

    Der Jobo 4000 ist aber ein klassischer Spirituskocher, der einen Tank hat und eine offene Vorheizschale für Flüssigbrennstoff. Den würde ich nicht im KFZ verwenden.


    Der Cookmate 1600 und 3100 sieht tatsächlich wie Origo aus.


    Beim Origo 3000 sind wir mit 2...3l Spiritus 3Wo im Urlaub (3 Personen) ausgekommen. Wir haben damit tgl. Wasser für 2x Tee und oder Brühe gekocht, Abwaschwasser für 2...3 Mahlzeiten (Tassen, Besteck, Teller usw), ca alle 2 Tage 1einfache Mahlzeit (wie Nudeln, ne Dose usw) und beim autarken Stehen 3l Duschwasser (das kam dann zu 9l Kaltwasser in einem Weithalskanister hinzu und mit einer 12V-Duschamartur für den Weithalskanister konnten wir so 3 kpl duschen) gekocht.

    ...Spirituskocher fast baugleich zum Origo 3000 gefunden und werde den erst einmal ausprobieren. Mit dem Spiritus als Brennstoff sind wir flexibler, da wir viel in dünn besiedelten Gegenden unterwegs sein werden.

    Warum die die Origo eingestellt haben ist unverständlich. Sicherer Betrieb, einfache Handhabung, kein Gematsche, kein Spiritusgeruch, keine Gasprüfung, halten hundert Jahre, Standsicher, keine Düsen oder Pumpen usw.

    Ich habe die beiden Tellerminen vor dem Urlaub einmal befüllt und 2 Flaschen Spiritus als Reserve noch mitgehabt. Es war perfekt. Und wir waren damit im Baltikum, RUS, UA, Nordafrika, halb EU...


    @Andre: Wie heißt das ähnliche Produkt?

    Also füssigkeitsbetriebene Kocher sind nichts für Muschis. Damit muß man schon umgehen können.

    Brennpaste oder Hartspiritus ist beim Vorheizen besser als der Kraftstoff.

    Und wer nen Juwel als "laut" bezeichnet, hat noch keinen BW-Heinze-Kocher erlebt, denn der macht Geräusche wie ne MIG-29 beim Start!