Beiträge von labbersagg

    Also ich bin für Edelstahl. Schlimmer als die Originalen können die auch nicht gammeln. Ja, bei billigen Schrauben kann man den Kopf schon mal abdrehen, aber bei denen die ich verwendet hatte, ist es mir nicht einmal passiert. Obwohl ich dachte V2A ist V2A....

    Da muss ich mich gleich korrigieren, hängt von der Temperatur ab.

    Muss ich glatt mal messen, wie warm der Krempel wird

    So, hab mal in der angehenden Mittagssonne nach der Temperatur der Panels geschaut, bis jetzt 43°....also noch Vorteil für den MPPT-Regler

    Solarspannung ist bei 43V (Batterie voll - d.h. kein nennenswerter LADESTROM)

    Solange man das Geld für dieses Hobby hat ist´s doch ok, da kann mal auch all den Krempel dranbauen, den´s eigentlich nicht braucht (man muss sich dessen nur bewusst sein). Und wenn man so will ist der Qek ja an sich schon mehr als nötig um mobil unterwegs zu sein :-)


    (Wir hatten in Thale mal neben uns einen, der kam mit einem alten Polo-Kombi, 3 Holzstangen und einem Tuch/Plane - fertig. Das war schon Cool mit einem Tipi jeden Tag woanders hin...)

    So hatte ichs auch probiert, allerdings waren beide Lager zu fest und eine Seite vom dauernden zuhämmern der Fettkappe kaltverformt. Ging dann nur mit ner Lagerpresse.


    Wellendichtring innen dann nicht vergessen

    Sanitärgebäude sind völlig überbewertet, sogar in den Junior passt ein "Scheißhaus" das man dann unter Einhaltung des Mindestabstandes ausleeren kann

    Niemals, wo man isst und schläft, da sch.... man nicht :-)


    Aber mal im Ernst, wenn 2 Personen ihre "Nach-dem-Morgenkaffee-auf-den-Pott"-Routine erledigt haben, blättert doch die Farbe von der Wand

    Apropos Tiefentladeschutz, Da bin ich mit meiner Kompressorkühlbox unzufrieden bzw. ist das Teil nicht durchdacht.

    Man kann die Abschaltspannung zwar einstellen, er schaltet dann auch ab, aber es ist ein Zweipunktregler ohne Hysterese, d.h. er schaltet darüber dann wieder zu. Durch den Spannungsfall der Zuleitung bei den 3-4A geht er so dauernd an und aus, wenn die Batterie an ihre Grenze kommt. Besser wäre ein Ausschalter, wie üblich oder ein Regler mit programmierbarer Hysterese. Ich habe das erstmal durch einen Spannungsheber direkt vor der Box gelöst, optimal ist das aber nich

    Das stimmt DEFINITIV nicht. Bitte Das Internet benutzen, da gibts massig seriöse Test´s (und auch eine Erklärung was MPPT/PWM ist)

    Es kommt nur auf dein System und Geld an ob du einen brauchst/willst oder nicht.

    Da muss ich mich gleich korrigieren, hängt von der Temperatur ab.

    Muss ich glatt mal messen, wie warm der Krempel wird

    Zitat

    ...wird total überbewertet, wenn keine Sonne scheint kann der auch nichts laden, wenn die Kennlinie noch so hochtrabend daher kommt.

    Das stimmt :-)


    Zitat


    Vom einfachsten Schaltregler bis zum MPPT-Regler gibt's im Ladeergebnis nur marginale Unterschiede.

    Das stimmt DEFINITIV nicht. Bitte Das Internet benutzen, da gibts massig seriöse Test´s (und auch eine Erklärung was MPPT/PWM ist)

    Es kommt nur auf dein System und Geld an ob du einen brauchst/willst oder nicht.


    Zitat


    Praktisch kann man das Modul mit der passenden Batterie sogar ganz ohne Laderegler betreiben. Für ein 50W Modul wird dafür minimal 75Ah empfohlen.

    Das versteh ich gerade nicht, du willst eine Batterie die bei 15/16V mit Gasen anfängt mit den 18-22V des Solarpanels direkt beaufschlagen? Ist das Humor?

    Nun ich weiß es von Holländischen Campingplätzen in Zeeland, die machen ohne Sanitär auf und in D hab ichs, glaube für Schleswig, auch schon gelesen.

    Den meisten Campern wirds egal sein, da die eh mit gigantischen Kisten anreisen. Nunja, wir haben uns in Thale auf jedenfall schon mal das Mietbad reserviert, denke das ist nicht das Falscheste :-)

    Genau kann dir das keiner sagen, da:

    -Niemand den Sonnenertrag in der Zukunft an deinem CampingOrt kennen kann

    - Niemand die Nutzung deiner Box kennt

    - das Alter/Kapazität deiner Batterie kennt (und damit mein ich nicht, das was drauf steht)


    Zuviel Ladestrom gibts eigentlich nicht, das begrenzt der Controller, es wird eher das Volumen/Gewicht sein, was Grenzen setzt.

    Haste Platz für 2x40 Watt nimm die, gehen 3x40Watt dann das.

    Kannst auch mal nach

    Solara Solarmodul S705M44

    googlen, da wirds dann aber schon etwas fetter.


    Wenn du kannst nimm eine 50Ah Li-Batterie, da kannste fast alles rausholen und sie wiegt weniger als eine 100Ah Bleibatterie.


    und schon ist es keine Solarfrage mehr, sondern eine Geldfrage :-)