Außensteckdose im Junior verkabeln, Multifunktionsaußendose?

  • Hallo Leute,


    ich bin neu, habe mich vorgestellt ;) und stelle mal meine erste Frage.

    Ich möchte eine Außensteckdose anbringen. Wo lege ich das Kabel lang, außen unter der Tür und dann durch die Küchenzeile?


    Habt ihr Hinweise? Ich habe gesehen, dass es Dosen mit 220 und 12 V/USB und sogar HDMI gibt, hat jemand damit Erfahrungen?


    Gibt es irgendwo im Forum so grundlegende Informationen zum Aufbau eines QEKs zum nachlesen für Anfänger wie mich?


    Im Voraus schonmal herzlichen Dank,
    Kosmos

  • Bei mir verläuft das Kabel auch unten an der Tür zur Aussensteckdose.

    Fernsehen tun wir über Internet, da braucht es keinen HDMI Anschluss.

    Zugang zu Technischen Details gibt's nach einer kleinen Spende zum Erhalt des Forums.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Das ist eigendlich vollkommen dir überlassen. Ich habe meine "Landstromsteckdose" Eingang in die Außenseite des Kleiderschrankes gemacht weil da Batterie, Ladegerät und Co. sind. Als Ausgang nehme ich eine Kabeltrommel und ziehe die unter dem QEK durch.

    Bei Elektrik im Radkasten sieht das dann einfacher aus.

    Wo ich keine Steckdose hinbauen würde ist die schöne glatte Fläche hinter der Tür, die es bei manchen QEK gibt und wie dafür gemacht erscheint. Warum merkst du wenn du die Tür richtig aufmachen willst. ;)

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Ich habe meine "Landstromsteckdose"

    Kosmos sucht wohl eher eine Außensteckdose und keinen Einspeisestecker .... Die gibt im Netz und bei Caravanhändlern wahlweise auch mit USB etc.. Die dazu erforderliche Zuleitung würde ich im Innenraum des QEKs verlegen.

  • Original kommt daß Kabel für die Außensteckdose links durch eine Durchführung durch das Seitenteil der Bodenwanne links ist mit Klipsen unter dem Falz der Bodenwanne befestigt, verschwindet hinten unter der Bodenwanne in einem Rohr geht rüber zu anderen Seite, und wird dann durch den Radkasten in den vorderen Stauraum neben der Tür eingeführt. Wo dann auch die Steckdose montiert ist.

  • Original kommt daß Kabel für die Außensteckdose links durch eine Durchführung durch das Seitenteil der Bodenwanne links ist mit Klipsen unter dem Falz der Bodenwanne befestigt, verschwindet hinten unter der Bodenwanne in einem Rohr geht rüber zu anderen Seite, und wird dann durch den Radkasten in den vorderen Stauraum neben der Tür eingeführt. Wo dann auch die Steckdose montiert ist.

    Jetzt bin ich ganz verrwirrt. ^^

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Original kommt daß Kabel für die Außensteckdose links durch eine Durchführung durch das Seitenteil der Bodenwanne links

    _20220729_112048.jpg


    ist mit Klipsen unter dem Falz der Bodenwanne befestigt, verschwindet hinten unter der Bodenwanne





    _20220729_111959.jpg


    in einem Rohr geht rüber zu anderen Seite, und wird dann durch den Radkasten in den vorderen Stauraum

    _20220729_112511.jpg




    _20220729_112917.jpg


    neben der Tür eingeführt. Wo dann auch die Steckdose montiert ist.


    IMG-20220729-WA0001.jpg



    So besser? 😁

  • Perfekt. :thumbup:

    Ich sollte mal mit dem QEK auf eine Grube fahren.

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Das geht auch ohne Grube, habe das Kabel auch schon so gegen ein neues für den Außenbereich getauscht, da das originale Kabel porös war. Eigentlich braucht man nur ne Kniematte und ne Taschenlampe. Man kommt ja überall ran. Und von links nach rechts kann kan das Kabel ja einfach durch das Rohr schieben.

  • Ist original, gab aber beides ab Werk mit und ohne Steckdose. Der Platz also diese Vertiefung im GFK für die Steckdose haben die eigentlich alle,zumindest die die ich bisher gesehen habe. Weiß nicht ob das ein Sonderwunsch war, oder es verschiedene Ausstattungen gab. Oder ob gerade Steckdosen vorrätig waren oder nicht, was auch immer. Hab nur die Einzelsteckdose gegen eine Doppelte getauscht.

  • die eigentlich alle

    Nöö, erst spätere BJ., mein 77er nicht und der 400er den ich vor etwa 20 Jahren mal hatte auch nicht. Bei meinem jetzigen ist in der Bodenwanne in Fahrtrichtung links eine feste Einspeisung über nen Stecker. Mein Einspeisekabel hat also hängerseitig ne Dose. Funktioniert gut. K.A. ob das serienmäßig so war oder Eigenbau.

  • Meiner ist aber Bj Ende 89, Erstbesitzer hat ihn auch nicht lange gehabt. Dann ging er in den Westen. Und selbstgemacht sieht das nicht aus, mit dem Klipsen habe ich auch schon woanders gesehen. Naja die Einbuchtung im GFK muß ja nen Grund haben, das werden die ja nicht nur für Selbstbauer so konstruiert haben. Ich hatte als Einspeisung auch noch original den Stecker den man durch das Loch im Boden vom Kleiderschrank stecken konnte.

    Im Trabi habe ich z.b. Eine Anzeige für die Batterie Spannung im Armaturenbrett, das ist auch original habe ich auch noch nie irgendwo gesehen das Ding. Ist Bj 7.90 einer der letzten 2 Takter. Der war auch nur knapp 1 Jahr beim Erstbesitzer, ging dann nach Hamburg und Anfang 94 habe ich den gekauft. Glaube nicht das der Erstbesitzer das eingebaut hat, wenn der seinen Neuwagen nur gut 1Jahr behält. Der musste den wohl abnehmen ;)