Campy 2000 als Grill ?

  • Ich test mal einen der kompakten und leichten Gaskartuschenbrennern.

    Bloß nicht. Und wenn, dann keinen den man auf eine Kartusche frauf schraubt.

    Wenn überhaupt dann NUR einen mit Schlauch.

    Meine richtigen Kocher kann ich gern noch vorstellen.

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Und wenn, dann keinen den man auf eine Kartusche frauf schraubt.

    Das erschließt sich mir auch .

    Wenn überhaupt dann NUR einen mit Schlauch.

    Das wiederum nicht .


    Da bin ich mal auf die Gründe gespannt :)

    Schorsch in 2021 - 5 Länder - 46 ÜN / 14x autark/ 6x Marina / 26x CP- 7240 km


    Schorsch in 2022 - 2 Länder - 8 ÜN / 4 x Marina / 4 x autark - 770 km


    mit dem QEK - 21 Länder - 128000 km - 560 ÜN - ich bin vom Dorf in Pommern


    41435092ux.png

  • Kartuschen Kocher vom Discounter für 10 Kröten funktionieren einwand frei . Ihr müsst nur auf die Kartuschen achten und da Speziell auf den Propangehalt . Die ganz billigen Kartuschen Haben einen sehr hohen Butananteil was sie bei schneller entnahme vereisen lässt . Ergebnis die Flamme wird immer kleiner . Es gibt noch einen Trick dem vor zu beugen , in dem man das Gehäuse in dem sich die Kartusche befindet , so oft wie möglich Perforiert um Umgebungsluft um die Kartusche Zirkulieren zu lassen .Ich musste auch meine Erfahrungen damit machen . Aber Jugend Forscht . ^^

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Aber Jugend Forscht . ^^

    Bitte mal dran forschen, wie man auf dem Handy oder Tablet trotzdem zu einer akzeptablen Rechtschreibung kommen kann. Oder vlt. einfach mal ne richtige Tastatur nehmen. Im obigen Post sind knapp 10 Fehler, das liest sich irgendwie bescheiden. Dein Posts sind sehr spannend und interessant, aber wahrscheinlich hämmerst Du die auf nem Smartphone rein.

  • Da bin ich mal auf die Gründe gespannt :)

    Ich treibe mich nun schon viele Jahre draußen rum und habe schon vieles zum thema kochen bzw. bei Touren nur das Teewasser warm zu machen. Und das von Sommer bis Winter bei -15°Cunser-qek-forum.de/cms/index.php?attachment/18002/



    Das ging vom alten Juwel


    20211029_193926.jpg


    20211029_193857.jpg


    über selbst gebaute Spirituskocher und Hobokocher bis Holzvergaserkochern bis zu dem neumodischen Gaskochergedöhns.

    Aus Preisgründen erst die gruseligen Stechkartuschen und dann diese langen dünnen Kartuschen mit den entsprechenden Kochern.

    War aber alles nicht wirklich praktikabel für mich. Zu kipplig, vom Betrieb zu unsicher und die langen dünnen haben sich beim Transport im Kocher schon mehrfach spontan selbst entleert.

    Und für meine Rucksacktouren auch oft zu groß und zu schwer.

    Dann habe ich mir "Fauchy" zugelegt. Mehrstoffkocher mit abgesetzter Schraubkartusche.

    Ich habe ihn am Anfang mit Gas und und bei Kälte mit Benzin betrieben.

    Seit ich diese MAPP Gasflaschen verwende, die ich auch selbst mit Propan befülle, ist der ganzjährig mit Gas unterwegs.

    Diese Art Kocher kann zur Not auch noch die Flüssigbuthanreste aus den Kartuschen der Mitwanderer verarbeiten wenn man sie auf den Kopf stellt.


    20200123_095202.jpg


    20200115_125750.jpg


    20220116_102504.jpg



    Für Camping habe ich mir wiederbefüllbare Gasflaschen mit Aufschraubbrennern gekauft.

    1kg, 2kg und 3kg. Und die kann ich mit Adapter an Fauchy, Skotti und alle anderen Gasgeräte inklusive Kühlbox anschließen.


    20211109_153311.jpg


    20201027_093508.jpg


    20201027_093521.jpg

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Ich treibe mich nun schon viele Jahre draußen rum und habe schon vieles zum thema kochen bzw. bei Touren nur das Teewasser warm zu machen

    Danke für die Antwort und die Infos :thumbup:

    Fürs Camping mit dem QEK würde ich doch eher den bevorzugen



    Leicht , kompakt , standsicher und für die 3 Wochen Urlaub reichen dann 3-4 Ersatzkartuschen - da macht man in der Regel auch kein 3 Gänge Menü oder nen 12Liter Kessel .

    Vorteil gegenüber meinem Campy 2000 - bei schlecht Wetter kann ich ihn drin benutzen ansonsten ist er auch mal schnell draussen aufn Tisch gestellt.

    Wenn demnächst die Stromausfälle kommen auch im Haus als Reserve ;)

    Achtung - ist nur meine persönliche Meinung :)

    Schorsch in 2021 - 5 Länder - 46 ÜN / 14x autark/ 6x Marina / 26x CP- 7240 km


    Schorsch in 2022 - 2 Länder - 8 ÜN / 4 x Marina / 4 x autark - 770 km


    mit dem QEK - 21 Länder - 128000 km - 560 ÜN - ich bin vom Dorf in Pommern


    41435092ux.png

  • Und das ist so ein Ding mit der spontanen Selbstentleerung. ;)

    Dann lieber den Campy oder was bauartähnliches mit der 3kg Flasche. Und wir nehmen in den Urlaub Dutch Oven und Co. mit. Wo hat man sonst genug Zeit sich was leckeres zu kochen. Und da wir immer für irgendjemanden eine Peka mitbringen ist die dann auch vor Ort. Die letzten Male haben die Kroaten nicht schlecht gestaunt als da Deutsche saßen und eine Peka zubereiteten. ^^

    Und nichts ist leckerer als Mrs. Ferdys Apfelkuchen aus der Peka.

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • greenhorn

    Das vorletzte Bild zeigt einen Vergleichstest. Der Kocher mit der Flasche war schneller als der Kasten mit Windschutz.

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Und das ist so ein Ding mit der spontanen Selbstentleerung.

    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen . Ausser man läßt die Kartusche immer unter Druck angeschlossen und entriegelt sie nicht , dann sollte das Sicherheitventil zuverlässig schließen .

    Und wir nehmen in den Urlaub Dutch Oven und Co. mit. Wo hat man sonst genug Zeit sich was leckeres zu kochen.

    Der Unterschied ist sicher wie jeder campt und welche Hobbys er dabei betreibt . Der eine legt Wert auf kochen , der andere am Strand faulenzen , Stadtbesichtigungen , Fahrrad , Bier trinken usw .

    Danach wählt man ja dann die für sich passende und beste Ausrüstung und die ist dann auch unterschiedlich .

    Schorsch in 2021 - 5 Länder - 46 ÜN / 14x autark/ 6x Marina / 26x CP- 7240 km


    Schorsch in 2022 - 2 Länder - 8 ÜN / 4 x Marina / 4 x autark - 770 km


    mit dem QEK - 21 Länder - 128000 km - 560 ÜN - ich bin vom Dorf in Pommern


    41435092ux.png

  • Ausser man läßt die Kartusche immer unter Druck

    Aus praktischer Erfahrug kann ich sagen "bedingt tauglich" Betrieben werden diese Teile mit Butangas, also unter 15 Grad fangen die an zu schwächeln bzw. versagen komplett wenn es noch küher wird. Es bleiben dann auch Reste in der Kartusche die man wie Wasser ausschütten kann. Tipp: Kartusche vorwärmen. Als "Notbehelf" sind die schon tauglich, und kosten kaum was.

  • Ich habe bis jetzt nie Probleme gehabt mit dem Kocher.

    Ich entriegele auch nach gebrauch das ist ja der Vorteil gegenüber den Kartuschen von Gaz

    Meine Kartuschen/Flaschen haben alle Gewinde. Abschrauben, fertsch.

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Mit Gewinde und wiederbefüllbar sind es ja auch keine Kartuschen,

    Unter Kartusche verstehe ich die Wegwerf Dosen

    Man kann auch die Kartuschen nachfüllen, wenn Mann es kann. ;)

    Ich mache das aber nur bei den MAPP Gaskartuschen.

    #9 Gehe niemals irgendwo hin, ohne ein Messer mitzuführen. (Gibbs Regeln)

    ...das Leben ist für schlechte Pfannen viel zu kurz... (Pfannendoc R.I.P.)

    "Satt" kenne ich leider nicht - entweder ich habe Hunger oder mir ist schlecht!!! (knivsmed1)

  • Damals :/


    Azubis in Aktion



    und am Ende der Lehrgänge selbstständig Gulasch kochen in der Kabine und gemeinsames Essen zum Abschluss .



    Die Kessel haben in den 90igern in Ungarn 1DM pro LIter gekostet und der Brenner darunter aus gebogenen Rohr hatte bestimmt 10 - 12kw Leistung .

    Schorsch in 2021 - 5 Länder - 46 ÜN / 14x autark/ 6x Marina / 26x CP- 7240 km


    Schorsch in 2022 - 2 Länder - 8 ÜN / 4 x Marina / 4 x autark - 770 km


    mit dem QEK - 21 Länder - 128000 km - 560 ÜN - ich bin vom Dorf in Pommern


    41435092ux.png