Intercamp kaufen, Frage zur Heckwand

  • Hallo,


    mir ist ein Intercamp 355 angeboten worden, welcher mir an sich vom Zustand her gut gefällt. Einzig die Heckwand macht einen etwas instabilen Eindruck.

    Ich kann die Wand von außen "eindrücken und wenn man den eingehängten Tisch der Sitzgruppe in Richtung Heck bewegt, schwingt die Wand quasi mit.

    Ist das so normal oder sieht das nach ner aufwändigen Reparatur aus.

    Danke schonmal vorab für Eure Antworten.

  • OK, das kann die Lösung sein. Ich hatte Bedenken, dass das Heck auch isoliert ist und da mal Wasser reingelaufen ist und das Isoliermaterial vergammelt sein könnte.

    Danke für den Tip, hab dem Verkäufer jetzt zugesagt, am Sonntag wird er geholt, dann gibts Bilder.

  • OK, das kann die Lösung sein. Ich hatte Bedenken, dass das Heck auch isoliert ist und da mal Wasser reingelaufen ist und das Isoliermaterial vergammelt sein könnte.

    Danke für den Tip, hab dem Verkäufer jetzt zugesagt, am Sonntag wird er geholt, dann gibts Bilder.

    Das kann nichtsdestotrotz auch passiert sein...ich drück dir die Daumen, dass er i.O. ist...

  • ,,Die Elektrik hernehme ,,

    Also mal ne Pause auf der Reise und nen Kaffe kochen ist Unterwegs schwierig mit dem Wasserkocher.

    Oder einfach anhalten und die Elektrische Heizung einschalten geht auch nicht.

    Habe die letzten sieben Wochen meine Trumaheizung schätzen gelernt.

    Was ich mir aber noch anschaffe ist eine Nachfüllflasche aus Kunstoff.

    Kann man in ganz Europa einfach an der Gpl Tankstelle auffüllen und das fast zum halben Preis der Flaschenfüllung.

    Zudem nur 3,9 kg schwer die 5 Kiloflasche für den Qek.


    https://www.ebay.de/itm/Kompos…6&mkrid=707-127634-2357-0

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Link : https://hybridsupply.de/produk…ankflaschen-aus-komposit/

  • Da muß man aber schon einen großen Gas Verbrauch haben das sich das lohnt, wenn man nicht nur in die Kälte fährt kommt man doch ewig mit ner 5 kg Flasche hin. Und bei 3-4 Wochen Ausland Urlaub stelle ich mir das schwer vor die leer zu bekommen. Meine 3 kg habe ich zuletzt vor 3 Jahren getauscht. Und dann kommt bei der Flasche ja auch noch dazu das man dann in 10 Jahren den Tüv für die Prüfung bezahlen muß, ob sich das lohnt?

    Ansonsten ein cooles Ding,

  • Ich denke es geht darum "überall" die Gasflasche neu befüllen zu können. Der Preis für den Tank ist dann eher nebensächlich, für denjenigen der oft ins Ausland reist und Gas benötigt.

    Absolut richtig. Wir waren im Juni 14 Tage unterwegs und die 3kg-Flasche ist noch nicht zur Hälfte leer. Für jemanden, der sich wochenlang und evtl. noch autark im Ausland bewegt sieht das anders aus.

  • im Sommer zum kochen wann mann nicht backen will reicht eine 5 Kiloflasche dicke.

    Hatte jetzt zwei 5 Kilo Flaschen dabei wobei eine nicht mehr ganz voll war.

    Habe beide geleert im Urlaub eine habe ich füllen lassen illegal auf einem Dorf an der GPL Tankstelle.

    Wusste da aber nicht wieviel Liter in eine 5 Kg Flasche gehen.

    Die Heizung ist zwar sparsam aber die kühlen Nächte waren mit Heizung wesentlich angenehmer da zahltann gerne für das Gas.

    Der Gewichtsvorteil der Kunstoffflasche von 1,6 Kilo ist auch nicht der Renner.

    Aber immernoch günstiger als die Aluminiumflasche und das füllen wäre Legal.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Das Gewicht ist nicht der große Vorteil. Ich hatte letztens Arbeiten mit dem Brenner auf dem Dach. Durch den hohen Verbrauch haben wir die Flaschen nicht mal annähernd leer bekommen. Die vereisten und der Brenner brachte keine richtige Leistung. Zum Glück habe ich genug Flaschen so das wir die Arbeit beenden konnten. Die halbvollen Flaschen wollte ich nicht tauschen. Aber die Füllstellen werden hier immer weniger. Ich habe eine gefunden und und für 19,80€ nachgefüllt. Tauschen hätte mehr als das doppelte gekostet. Da ist es schon ein Vorteil wenn man Flaschen hat die man überall nachfühlen kann. Zum testen des Füllstandes nutze ich so eine kleine digitale Kofferwaage.