Kleine Reparaturstelle bei der Fensterdichtung

  • Hallo Ihr,


    ich brauche noch einmal ein paar Tipps, weil die Menge an möglichen Mittelchen schier unendlich groß ist...


    Ich habe eine kleine Stelle in der unteren rechten Ecke von der Heckscheibe an unserem QEK (siehe Bilder). Die stelle ist ca. 3x1 cm² groß. Die Dichtung hat sich zusammengezogen und war an der Stelle leicht eingerissen. Es wird wohl etwas Feuchtigkeit in das Material eingedrungen sein.


    IMG_9369_klein.jpgIMG_9373_klein.jpg


    Ich würde das gern so lokal wie möglich reparieren, weil ich davon ausgehe, dass ein Lackstift die Farbe nur ungefähr treffen wird. Was würdet Ihr vorschlagen? Doch erst einmal noch weiter aufpopeln? Dann Feinspachtel rein und überlackieren?


    Wenn ich das richtig verstehe, wäre es (da hier ja die Gelcoat-Schicht offenbar schon komplett durch ist) sinnvoll, hier etwas gegen eindringende Feuchtigkeit zu machen. Ich hätte Epoxidharzspachtel angepeilt (z.B Nautic (Epoxidharz-Spachtel) bei Amazon). Allerdings steht da nicht mit dabei, wie fein das Zeug ist, weil es ja eine sehr kleine Stelle ist. Ich weiß nicht, ob das geeignet wäre. Von der Verarbeitung und auch von der Menge her, wäre mir so eine kleine Tube Einkomponenten-Spachtelmasse viel lieber, aber da bin ich mir nicht sicher, ob das dann halbwegs Wasserdicht wird. An der Stelle sammelt sich schon ein bisschen Wasser, wenns regnet.


    Was sagt Ihr?


    Liebe Grüße


    André

  • Ich hab nicht verstanden was genau drauf ist, aber wenn's transparentes Epoxidharz ist, wird's an Sonnenstellen gelb mit der Zeit. Besonders die mit schnelleren Trockenzeiten. Bei gefüllten, also eher kitmassen ist das Problem geringer, da die Partikel als Sonnenschutz fungieren.