ABZOCKE

  • Immer wieder passiert es, dass irgendwelche dubiosen Machenschaften genau auf dich treffen und du bist rucki-zucki dein sauer verdientes Geld los, ohne dass du irgendetwas dagegen tun kannst.

    Deswegen eröffne ich hier mal das Thema Abzocke, damit du andere vor solchen Schweinereien warnen kannst.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.988 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 7 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)

  • Ich fange auch gleich mal an:

    Wischwasser im Auto

    Bringst du deine Blechdose zur Durchsicht/Service, steht oftmals auf der Rechnung die Position

    Wischwasser auffüllen …………. 12,00 Euro


    Und du ärgerst dich, denn 3 Liter Wasser mit ein bissel Fit/Spüli kann doch nie im Leben so viel kosten.

    Denn immerhin entsprechen 12 Euro fast 90 Brötchen beim Lidl!

    Aber was solls....du zahlst zähneknirschend.


    Abhilfe:

    Fülle immer vor dem Werkstatttermin das Wischwasser auf!

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.988 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 7 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)

  • Parkplatzabzocke

    Viele Firmen, wie Kaufland oder Netto oder auch Krankenhäuser, verpachten Ihre Parkplätze an dubiose Abzockerfirmen, welche bei Parkplatzverstössen dich mit überhöhten Strafzahlungen zuballern.


    Wie funktioniert diese Geschäftsidee?

    Immer wird mit der Dummheit der Menschheit gerechnet.

    So auch bei den "privaten Parkplatzfirmen".

    Diese machen dich per Ausschilderung darauf aufmerksam, dass du mit denen einen Vertrag über die Nutzung des Parkplatzes eingehst und mit Abstellen des Fahrzeuges kommt dieser Nutzungsvertrag zustande und du akzeptierst deren Vertragsstrafen bei Verstössen.

    Meisstens sind diese Schilder nicht gut einsehbar und schon hast du entweder keine Parkscheibe angebracht oder du parkst länger als 1 Stunde.


    Dann bekommst du eine Zahlungsaufforderung, so wie ich:


    34,90 Euro für fehlende Parkscheibe !!!!!



    Nun kommt die Frage:

    Muss ich zahlen?

    Im Prinzip JA!


    Aber du kannst dich davor schützen, denn wisse:


    Diese dubiosen Firmen sind keine staatlich sanktionierte Exekutive, wie Polizei oder Ordnungsamt, das sind lediglich Privatfirmen.

    Demzufolge bekommst du auch keinen Bussgeldbescheid nach Verkehrsrecht, sondern eine Zahlungsaufforderung nach Zivilrecht, genauer: Vertragsrecht.


    Während beim Verkehrsrecht der Halter des Fahrzeuges zur Kasse gebeten wird, ist es im Vertragsrecht immer der jeweilige Vertragspartner.

    Und das muss nicht zwingend der Fahrzeughalter sein.

    Es kann ja auch ein anderer das Lenkrad gedreht haben.


    Also hat Max einen Brief zurückgeschrieben:



    Ihre Zahlungsaufforderung vom 14.07.2020

    Ihr Aktenzeichen XXXXX

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    o.g. Zahlungsaufforderung senden Sie bitte an Ihren Vertragspartner.

    Selbige sende ich Ihnen zu meiner Entlastung zurück.

    Viele Grüsse,

    XXXXXXX

    Das reicht, mehr brauchst du nicht zu tun.

    Alle weiteren Briefe mit allen möglichen Androhung ignorierst du einfach.


    Selbst die im Schreiben genannte "hochrichterliche Entscheidung" kannste voll knicken.

    Der BGH hat die Klage dieser dubiosen Firma gegen einen Zahlungsunwilligen abgewiesen und zur Entscheidung zurück an das OLG verwiesen.

    Kurzum: strittig.


    Aber du bist raus aus dem Schneider und nur das zählt!

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.988 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 7 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)

  • Da bin ich gespannt, wie das ausgeht, Max! Ich drücke Dir die Daumen.

    Dieses "fair parken" macht sich hier auch immer mehr breit. Das liegt aber eben auch, ähnlich mit den Motorradfahrverboten" an den Leuten selber. Viele haben in der Vergangenheit die Parkplätze der Discounter etc. missbraucht und haben da ihr Auto abgestellt für wasauchimmer. Das ging hier so weit, dass die z.T. als Dauerparker da standen...

  • Na ob das klappt wage ich zu bezweiflen! Und selbst wenn sitzen die am Ende eh am längeren Hebel. Wenn das funktioniert und das die Leute dann vermehrt machen, gibt's dann halt irgendwann ne Parkkralle. Und dann wird sich wieder aufgeregt! Ich würde einfach ne Parkscheibe benutzen und fertig, und wenn man die gerne mal vergisst sich eine elektronische Parkscheibe anschaffen, dann kann garnichts mehr passieren.

    Wie Qek490 schreibt sind die Leute doch selber schuld, wenn sie die Parkplätze als Dauer Parkplätze benutzen, und für Kunden blockieren kann ich die Händler verstehen, wenn das nur ein, zwei gemacht hätten gebe es das Problem ja garnicht, genau so wie bei dem unnötigen Lärm.

  • Bei dem Norma in unserem Ort steht genau gegenüber eine große Turnhalle, die auch von vielen Vereinen genutzt wird. Am Abend oder WE bekommt man dort kaum einen Parkplatz, obwohl Norma oder der angeschlossene Bäcker zu haben oder kaum Kunden drin sind.

  • Es ist ja auch oft zu wenig Parkraum vorhanden. Dort bei Norma stehen ringsum alles Altneubaublöcke. Als die nach dem WKII gebaut worden, hatte kaum jemand einen privaten PKW. Heute muß man davon ausgehen, daß faßt jeder Erwachsene ein Fahrzeug hat. Aber neue Parkplätze wurden dort kaum errichtet.


    Wir sind derzeit noch 3 Erwachsene in unserem Reihenhaus, besitzen 1 Garage, 2 Stellplätze, 1 angemieteten Stellplatz und 2 gemietete Hallenplätze. Reicht gerade für 2 private PKW, 1 Firmen-PKW, 1 ATV und 2 Anhänger.

  • Ein positives Beispiel:


    Max bringt den Rasentraktor zur Reparatur.

    Öl kam aus dem Auspuff...Kopfdichtung futsch.


    Heute abgeholt.

    - Kopfdichtung gewechselt

    - Vergaser gereinigt, nachgestellt

    - Ölfilter gewexelt

    - Ölwechsel

    - irgendeine Dichtung gewexelt

    - Motorhaube ab + angebaut


    Quanta Kosta: 149 Euro


    Entweder die Firma geht bei dem Preis pleite oder der Mechaniker ist ein Sklave.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.988 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 7 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)

  • Was solls denn nun sein, günstige Preise mit Lohnsklaven oder höhere Preise mit vernünftigen Löhnen? Gut der Glaspalast der Autohersteller muss auch nicht sein. Aber wie mans macht ist es anscheinend falsch. Und so früh Ölwechsel? Das wäre doch noch gut gewesen für die nächsten 20 Jahre! :D

  • So ein Rasenmähermotor ist nun mal kein Automotor... da geht einiges recht fix... meist mehr Arbeit an den Motor heran zu kommen als die eigentliche Reparatur...

    Vergaserwanne wie bei alten Mopeds gehen oft ohne den Vergaser abzubauen abzuschrauben.. bissel Bremsenreiniger und durchblasen... Wanne wieder dran.. fertig...

    Preis ist ohne den genauen Rasentraktor zu kennen denke ich völlig in Ordnung... wären bei mir gut 3 Stunden Arbeitszeit plus "Teile und Reiniger"...

    Ist zu machen ohne.... ;)


    Grüße

    Friedel72

  • Das Teuerste war bei Mercedes immer der Ölwechsel gewesen.

    Bei uns das Teuerste Wärmeleitblech Auspuff mit 100€ . Dann noch 2mal Standlichtbirne rechts defekt ebenso einmal Turboschlauch abgeflogen - Schelle ersetzt - kostenlos .

    230000km - erster Motor , erstes Getriebe , erste Kupplung , erste Lichtmaschine ,erste Wasserpumpe , erste Klima , erste Bremsen , zweite Batterie . . .

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11 520 km - 62 ÜN - autark ohne Strom

    Corona Sommer 2020 - 3 Länder - 30 ÜN - 5010 km

  • Da bin ich gespannt, wie das ausgeht, Max! Ich drücke Dir die Daumen.

    Dieses "fair parken" macht sich hier auch immer mehr breit.....

    Das Thema ist erledigt.

    Wie schon erläutert, muss der "Straftäter" nicht mit dem Fahrzeughalter identisch sein.

    Habe heute folgenden Standardbrief bekommen, was bedeutet.....Dummenfang hat nicht geklappt!


    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.988 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 7 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)