• Beitrag von schwups ()

    Dieser Beitrag wurde von bärtone gelöscht ().
  • Beitrag von Red Snapper ()

    Dieser Beitrag wurde von bärtone gelöscht ().
  • Beitrag von Max ()

    Dieser Beitrag wurde von bärtone gelöscht ().
  • Auf Grund diverser Entgleisungen musste ich hier mal ein paar Beiträge entfernen. Der Sinn des Threads wurde beibehalten.


    Reißt euch am Riemen ☝?

    3100km mit dem Qek im Jahr 2017:Transport_Smilie_5:

    4156 km mit dem Qek im Jahr 2018 :ahahaha:

    3674 km mit dem Qek im Jahr 2019 :a065:

    510 km mit dem Rapido im Jahr 2020 :nummer1:

  • Ich habe auch den Omnia dabei. Viel habe ich noch nicht darin zubereitet, aber es wird....

    Aufläufe mache ich sehr gern darin, ebenfalls die klassischen Brötchen aufbacken. Außerdem gelingen auch Kuchen, aber das dauert mir auf dem Kartuschenkocher zu lange.

  • Die Kartuschenkocher haben ein Temperaturproblem. Darin ist Butangas, das wirklich erst über 20 Grad C. ordentlich heizt, und wenn die Kartusche nur noch 30% Füllung hat lassen die auch nach......


    Optimal ist hat der altbekannte Propangaskocher am besten noch in der 50 mb Ausführung :)

  • Einen 2-Flammenkocher haben wir im Zugfahrzeug, mit einer großen Gasflasche. Der geht super, damit koche ich sonst auch ganz gern.

    Der Kartuschenkocher ist nur Ersatz, weil wir nicht immer das gleiche Zugfahrzeug nutzen.


    Danke auch für die Info, wie weit man mit der Kartusche kommt. War mir nicht ganz klar.


    Beim Gasgrill mit Kartusche waren es jetzt gute 5 Grillvorgänge. Fand ich ok.

  • Hallöchen,


    also der Omnia ist eigentlich für Gas-Kocher gedacht, da die Hitze durch die Mitte hoch und über den Deckel verteilt wird und dadurch als Ofen mit Ober-/Unterhitze fungiert. Bei Elektro oder Ceran ist die Wärme, die in der Mitte hochsteigt ehr gering.
    Ich selber habe seit einigen Wochen einen und benutze ihn regelmäßig. Vor allem morgens frische Brötchen sind toll und es ist egal ob selbst gemachte oder Aufbackbrötchen. Ansonsten ist mir auch schon toller Kuchen gelungen, sogar mit einfacher Backmischung, oder Hähnchenschenkel auf Ofengemüse.
    Ein Muss ist er bestimmt nicht aber es vergrößert die Auswahl der Essensmöglichkeiten um einiges.


    Nebenbei bemerkt, die Reinigung ist vielleicht auch ein Pluspunkt, denn einfach kaltes Wasser einfüllen mit etwas Spüli, einziehen lassen und rauswischen. Funktioniert wirklich so einfach!

  • Wir haben auch letztes jahr einen Omnia gekauft, als Set inklusive dem Rost und auch der Silkoneinlage sowie einem Rezeptbuch. Was super aufwendiges haben wir jetzt noch nicht zubereitet, aber da wir frühs recht faul sind ist es ideal Brötchen aufzubacken. Gibt nix schlimmeres als frühs in die Zivilisation zu müssen.


    Wir benutzen den Omnia auf einem Kartuschenkocher, allerdings einen in der Variante im Koffer, auf einem klassischen Gaskocher ist es glaube ich zu wackelig.


    Pluspunkt: Das Omnia-Set wiegt geschätzt vielleicht ein Kilo wenns hochkommt, also sehr Qek-freundlich :)

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --