Original Verkleidung farblich behandeln

  • Hallo liebe Qek's,


    ich möchte nach dem sozialistischen Motto "unser Qek soll schöner werden " eine Frage in den Raum werfen. Kann die beschichtete O-Verkleidung


    durch Abschleifen mit heller Holzfarbe gestrichen/ gesprüht werden ? Möchte den Inneraum durch eine helle Farbe freundlicher gestalten Oder ist es ratsam gleich die komplette Verkleidung durch neue zuersetzen und zu streichen?


    ein sozialistisches Danke aus Franken

  • mit heller Holzfarbe

    Original wurden sie mit Leinölfirnis beschichtet .

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 7ÜN - 1120 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Was geölt ist ist Fettig und da hält nix auser wieder Leinölfirnis, ist doch Bio und gesünder als Farbe.

    das Leinöl zieht schon ein in das Holz das ist nicht nur Oberflächig.

    Was willst bei dem Dünnen Sperrholz noch viel wegschleifen da bist ruckzuck durch die Deckschicht und dann wirds richtig fleckig.

    Erkundige dich mal was der Quadratmeter Holz neu kostet ob sich das Abschleifen lohnt.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Hallo bärtone ,


    ist diese Firnis praktisch nur so eine Art "dünnes Furnier " und geht nicht komplett durch die 3 mm Sperrholzplatte ist dies so korrekt ?

    Firnis ist eine Mischung von Leinöl und Terpentin. Ich weiß nicht wie das beim Aero ist, aber der 325er ist innen mit Klarlack behandelt. Das kannste einfach anschleifen und lackieren. Selbst wenn es Firnis sein sollte...

    3100km mit dem Qek im Jahr 2017:Transport_Smilie_5:

    4156 km mit dem Qek im Jahr 2018 :ahahaha:

    3674 km mit dem Qek im Jahr 2019 :a065:

    510 km mit dem Rapido im Jahr 2020 :nummer1:

  • Ich kenne ja deine ganzen Vorrausetzungen in Punkto Räumlichkeiten, Kenntnisse in Holzbearbeitung/ Verarbeitung nicht.. von da her wäre ich skeptisch mit …

    "mal fix innen neues Sperrholzverbauen"....

    Im Netz sind immer mal wieder "Entkernte" AERO oder 325er zu finden wo die "Projekte" abgebrochen wurden...

    Warum wohl? ;) :)

    Anschleifen… streichen... geht!

    Nur dazu sollte er außen erst mal dicht sein! Sonst ist die Arbeit für die "Katz"...


    Grüße

    Friedel72

  • Ich bin nicht mehr ganz sicher, aber beim Boot hat man vorm Lack mit etwas vorbehandelt. Weil es für Bootslack ja auch keine Vorstreichfarbe gibt. Und ich meine mich zu erinnern das wir Leinölfirnis dafür genommen und dann ohne weitere Vorbereitungen einfach den Bootslack rauf. Das würde heißen das man den WoWa einfach streichen könnte. Vorausgesetzt ich irre mich nicht.

  • ich kann mir auch nicht vorstellen das mann Serienmäßig mit Leinölfirnis gearbeitet hat eher mit Zabonlack der ist auf Alkoholbasis und da ist überstreichen kein Problem .

    Aber ist ein Unterschied zwischen anschleifen zum anstreichen und abschleifen damit es heller wird.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • leinölfirnis behandeltes holz ist die ideale grundlage für einen dechkanstrich mit lack , poren sind dadurch grösstenteils geschlossen , die oberfläche wird durch den firnes gefestigt und ist nicht mehr saugend . walli hat den nagel auf dem kopf getroffen . wurde im jachtbau auch so gemacht , dort aber bis zur sättigung mit firnis gearbeitet . habe ich als halbstarker in der ferienarbeit gemacht . also fein anschleifen , mit terpentin ersatz abwischen , trocknen lassen und farbe druff . besser gehts nicht . mfg husar28

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)