Fragen über Fragen von einem Anfänger

  • Hallo liebe Qek-Experten,


    ich bin schon eine Weile hier im Forum angemeldet, habe mich aber nie vorgestellt, da ich eigentlich nur ein „stiller“ Leser sein wollte. Nun komme ich aber allein durchs Lesen nicht weiter. Wir haben uns letzten Herbst einen Qek gekauft und sind völlige Anfänger, was Wohnwagen angeht. Mein Mann sagte, er macht alles, aber ich soll mich damit beschäftigen, was ich gemacht haben will und wie ich es umsetzen möchte. Ich bin leider handwerklich nicht so begabt, mein Mann schon eher. Aber es ist mein „Projekt“ ?

    Es ist ein Qek Junior, ungebremst, Baujahr 1979. Ich hatte mich in den Kleinen verliebt, so wie er war. Nun beschäftigt man sich aber doch etwas mehr mit dem Thema und es gibt so vieles, was ich ändern möchte. Der Himmel ist mir viel zu dunkel und ich möchte den Kleinen gern insgesamt heller gestalten. Und mit Armaflex dämmen. Nun hatte ich mir ja schon den Beitrag von Friedel durchgelesen, wo er Armaflex verarbeitet hat.

    Nun meine Fragen:

    1. Im Moment ist eine Tapete dran, die wie eine 2. Haut wirkt. Bombenfest! Muss die echt ab? Oder klebt das selbstklebende Armaflex auch daran?


    2. Über das Armaflex würde ich gern Filz oder Vlies oder wie Ihr das nennt, kleben. Welchen Kleber muss ich dafür nehmen, damit es auf dem Armaflex klebt?


    3. Gibt es gute Anbieter für Vlies? Hat da jemand Erfahrungen? Ganz dünnes würde ja reichen.


    4. Es mufft so im Wohnwagen. Ich hoffe, ich bekomme das weg, wenn ich den alten Himmel etc. rausreiße. Wollte auch einige Flächen noch mit Acryllack streichen. Die Sitzbänke und die ganzen Fächer. Meint Ihr, dass ich den Muff dann loswerde? Die Polsterbezüge sind schon gewaschen und wir lassen uns neuen Schaumstoff zuschneiden.


    5. Wir haben leider nicht die Möglichkeit den Qek unterzustellen. Deshalb steht er draussen. Haben nun etwas Schimmel im Wohnwagen. Die Oberflächen konnte ich abwischen und werde den Qek jetzt auch jede Woche für ein paar Stunden aufmachen und durchlüften. Leider ist etwas Schimmel im Holz (s. Bild). Bekommt man das wieder weg? Und wenn ja, wie?


    Das waren wirklich viele Fragen. Tut mir leid. Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar. :help:

    Liebe Grüße aus MV


    pasted-from-clipboard.jpg


    pasted-from-clipboard.jpg

  • Hallo,

    wenn sowieso umgestaltet wird, dann macht es Sinn grundlegend zu sanieren.

    Schimmelbildung ist nur mit Feuchtigkeit möglich.

    Abklären ob der Aufbau dicht ist.

    Den Muff kriegt man eigentlich nur weg wenn man entkernt, dann reinigt (Hochdruck) und die Staukästen streicht.

    Einmal viel Arbeit aber dann auch jahrelang Ruhe und Spaß.

    :a010:

    :patsch: Man muß immer einen wissen, der weiß, was man nicht weiß.
    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, das Hirnlosigkeit nicht zwangsläufig zum Tod führen muß. :a010:

  • :willkommen2: liebe Grüße aus Oberfranken. Ich Stelle in meinen Junior immer eine Schüssel mit einer Packung Salz gemischt mit einem Päckchen Kaiser Natron... Er mufft mittlerweile nicht mehr, das Salz zieht die Feuchtigkeit gut an nach 3-4 Wochen ist alles Steinhart und ich wechsle es... Auch kann bei dem Geruch ein altes Marmeladenglas (Löcher in den Deckel stechen) mit etwas Kaffeepulver drin den Geruch verbessern... Wenn es draußen trocken ist gut lüften

    Die Reisetabletten bringen nichts!Habe schon fünf Stück geschluckt und bin immer noch zu Hause.

  • Jepp


    Das Holz sieht nicht nur nach Luftfeuchtigkeit aus , da ist sicher was undicht .

    Also Ursache beseitigen .

    Wer weiß was da auch unter dem Fußbodenbelag los ist , also raus damit - erneuern .

    Richtig ist daß du im Junior für Wände und Decke materialien verwendest die kondensat vermeiden .

    Armaflex find ich beim Junior persönlich übertrieben .

    Filz oder Vlies ist schon gut . Gibt auch Himmelstoff oder Autobezugsstoff kaschiert , also mit einer Seite Schaumstoff , robust und mit schicken Designs .

    Würde da mal zum Autosattler in deiner Nähe düsen , da bekommst bestimmt ne nette und fundierte Beratung . Bestimmt auch zum Untergrund ,

    Kleber und Verarbeitung .


    :smilie_willkommen_107:

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Hallo und willkommen!

    Zu ein paar deiner Fragen versuche ich ein wenig hilfreich zu sein.


    zu 1.: Wenn die Tapete in Wirklichkeit eher eine Folie ist, sich wirklich nicht löst und keinen Schimmel angesetzt hat, würde ich das Armaflex darüber kleben. Das Zeug hält ziemlich gut auf diversen Untergründen. Sollte die Tapete aber eine echte Tapete aus Papier sein, würde ich mir überlegen, sie runterzuholen (zur Not runterschleifen), da ich da Bedenken hätte, dass das Papier doch mal Feuchtigkeit anzieht und dann das Armaflex runterkommt oder schlimmstenfalls neuer Schimmel entsteht.


    zu 2. und 3.: habe ich persönlich hier gekauft - die bieten neben dem sehr dünnen und dehnbaren 4D-Filz (besonders gut für den Himmel geeignet) auch den passenden und sehr haftstarken Sprühkleber (Trim-Fix) an. Den Kleber habe ich auch schon mit etwas günstigerem, aber steiferen Filz von ebay benutzt (für Stellen, die nicht so viele Biegungen haben), was auch prima ging.


    Dazu ein paar Bilder mit Beschreibung hier und hier.


    zu 4.: Zum Muff im Wagen kann ich nur sagen, dass er bei unserem Junior nach dem Umbau raus war - wir haben aber auch quasi jede Oberfläche und Schrankinnenseite geschliffen und lackiert und sämtliche Stoffe ausgetauscht.


    zu 5.: Beim Schimmel würde ich Lutz beipflichten, da wird wohl irgendwo was undicht sein. Vom Stehen im Freien wird ein dichter QEK nicht von alleine Schimmel ansetzen, auch wenns mal muffig riechen sollte. Die Haube könntet ihr immer einen kleinen Spalt geöffnet lassen - außer im Extremwetterfall natürlich...

    Habt ihr die Polster im QEK gelagert und der Schimmel entstand darunter? Ich würde die Polster entweder im Haus lagern oder sie zumindest gegeneinander aufstellen, dass um möglichst viele Flächen Luft zirkulieren kann.


    Viel Spaß beim Werkeln!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von swoersi ()

  • Selbstklebendes Armaflex allein hält auf Dauer nicht auf der rauhen GFK-Seite, denn es kommt nur zu Punkt- und Streifenverklebungen an den Erhöhungen. Im Sommer löst sich dann schnell die Verklebung am Dach und der Seite, die meist in der Sonne steht. Deshalb kann ich nur empfehlen vor dem Aufkleben des Armaflex sk zusätzlich Würth Klebt und Dichtet in dünnen Streifen alle 10...15cm auf dem GFK aufzubringen und dann sofort das Armaflex sk anbringen.
    Würth Kältekautschuk geht übrigens genau so gut.

  • Vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten. Es hilft wohl nichts. Einmal komplett entkernen und alles neu machen.


    Die Innenwände wölben sich an einigen Stellen etwas. Ist das schlimm? Zwischen den Wänden ist auch mal Schaumstoff gewesen, oder? Müssen wir jetzt die Wände aufmachen und das Zeug rausholen? Das traue ich mich nicht unbedingt. Nicht, dass wir den Qek nachher nicht mehr zusammen bekommen.8|

  • Ebenfalls Grüsse aus MV!

    Viele Bauern haben Platz in der Scheune.

    Musste mal rumhören.

    20 Euro Miete im Monat sollte das Maximum sein.

    Gruss,

    Max

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 5.288 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 8 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Max ()

  • :smilie_welle_177:

    Herzlich Willkommen im Forum der Qekliebhaber.

    As zeug von der Wand muss wegbevor du Armaflex aufklebst.

    Die Sperrholz leiste vom Sitz ist leichter neu gemacht als gereinigt.

    Schimmel entfernt mann mit Clorix aber vorsicht beim verarbeten..

    Am beste setze dich mal mit dem Friedel in Verbindung und schaue seinen an ich habe seinen Qek live gesehen dann willst kein Stoff mehr an der Wand.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Der textile Wandbelag ist für die Aufnahme und Abgabe von Kondenswasser im Junior wichtig, egal ob Filz Stoff oder Fussbodenbeläge.

    :a010:

    :patsch: Man muß immer einen wissen, der weiß, was man nicht weiß.
    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, das Hirnlosigkeit nicht zwangsläufig zum Tod führen muß. :a010:


  • Na denn mal los...


    Du hast Schimmel in deinem Junior! das bedeutet für mich das ICH den bis auf die originale GFK Haut entkernen würde! Warum? Die Schimmelsporen sind nicht nur an den Stellen wo es sichbarer Schimmel ist... die verteilen sich auf ALLES! Also die Tapete raus, DEFINITIV. Es riecht muffig... der Geruch ist auch in allen Oberflächen drin...

    Die dünnen Sperrholzplatten auf den Staukästen... ebenfalls raus, auch da sind die Sporen drin und eine Sperrholzplatte aus Birke etwa 9mm dick kostet nicht viel, die alten Sitzflächen als Muster nehmen, aussägen... ist weniger Arbeit als die alten so zu behandeln das der Schimmel weg ist... wird ohne Chemie nicht wirklich was.

    Schränke innen, Staukästen... neu streichen... rollen... habe das auf Empfehlung aus dem Forum auch bei unserem gemacht und bin mit dem Empfohlenen Flüssigkunststoff sehr zufrieden. Verarbeitung, Deckkraft... sehr gut!

    Fließ, Stoff, Kunstleder... Filz auf die Flächen kleben...

    Wir waren es gewöhnt aus unserem Friedel das die Wände mit Kunstleder bezogen waren. Für uns die beste Möglichkeit!

    warum... etwas Kondenswasser an den Scheiben entsteht IMMER, beim Kochen oder auch beim schlafen... das läuft an den Scheiben runter... auf Kunstleder kann ich das immer wegwischen! bei Stoff oder Filz... saugt der das auf, klar gibt es auch wieder ab... ABER! In der Luft sind auch Staubpartikel die bleiben im Stoff oder Filz hängen, bei einer dunklen Oberfläche sieht man das nicht gleich, DU möchtest ihn innen hell haben... ;) :/

    Welcher Kleber für was?

    Die Frage hatte ich auch, also habe ich alles was wir in unseren Junior an Dämmung, Bespannung und Kleber benötigt habe bei einem Lieferanten bestellt. DER sollte wissen was sich verträgt und was nicht!

    Unser Dämmaterial habe ich dort bestellt, die haben ALLES auch Stoffe, Filz und so weiter, die passenden Kleber dazu!


    https://www.amazon.de/dp/B015ODNLEY/?

    coliid=IP04X2J624P1L&colid=PCPY9249Q2T9&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it


    Ich habe die angeschrieben, geschildert was ich machen möchte... sind bis heute sehr zufrieden. keinerlei Ablöseerscheinungen von irgendwas! hatte sicherheitshalber ein paar Dosen Sprühkeber mehr bestellt... nicht gebraucht! ;)


    Ich denke das reicht erstmal als Info... bei weiteren Fragen immer her damit. dazu ist das Forum da! ;) :)


    Grüße

    Friedel72

  • Für die Fenster hab ich im Baumarkt das dünne Zeug von der Rolle gekauft. Zu Hause ausgerollt und beschwert damit es etwas flach wird. Dann Muster aus ner alten Zeitung und zwei Scheiben zugeschnitten. Geht mit Messer und die Rundungen mit der Nagelschere. Splittert auch nicht. Innen auf die Fenstergummis transparentes, doppelseitiges Klebeband. Dann die ausgeschnittenen Teile schön aufgeklebt. An den Fenstern ist nie wieder Wasser gewesen. Und ne preiswerte Lösung außerdem. Allerdings hatte ich noch die Idee die Rundung der Fenstergummis abzuschneiden damit man das Klebeband auf die dann flache Fläche kleben kann. Nur so für die Optik. Hatte jedoch keine Idee womit das schön gleichmäßig zu machen ist. Vielleicht hat ja jemand ne Idee. Allerdings fällt das kaum auf und die Gardine verdeckt es auch. Trotzdem würde mich interessieren wie man das hinkriegt.

  • Danke Friedel, hätte ich nicht gedacht. Da auf den Seitenscheiben nicht so viel Druck ist da der Fahrtwind ja nur so vorbei strömt, und ich dachte eh nur so an ein bis zwei Millimeter hatte ich keine Bedenken. Ich hatte eher Sorge das es mangels richtigem Werkzeug schlimmer aussieht als mit der Rundung. Als es fertig war merkte ich das man es kaum sieht durch das transparente Klebeband. Außerdem ist die Gardine drüber. Übrigens war das einzige Werkzeug das mir einfiel ein Sparschäler. :)

  • Danke Thomas, da ich das Fenster nicht ausbauen wollte ist das schwierig. :) Entschuldige, ich stelle mir grade vor ich mit dem Qek im Kühlhaus. Sofort bildet sich eine Gänsehaut. Es sieht nicht schlimm aus, es funktioniert ausgezeichnet, also wird es so bleiben. Aber wenn ich mal was Kleines aus Gummi bearbeiten werde ist der Tip gespeichert.