Rücklichter erneuern

  • Hallo zusammen,


    wie einige vielleicht schon wegen meiner letzten Frage wissen, schraube ich gerade ein meinem Junior (HP 500) rum.

    Dieser wird gerade geschliffen und gespachtelt, damit er in ein paar Wochen wieder im neuen Farbkleid glänzen kann.


    Daher habe ich die Rücklichter hinten abgebaut. Eins der beiden ist leider defekt und wird ersetzt. Die dreieckigen Reflektoren haben sich auch aufgelöst und werden ebenfalls erneuert.

    Bei der Kennzeichenbeleuchtung ist der Dichtgummi porös. Weiß jemand ob man diesen einzeln bekommt? Leider bekomme ich diese Beleuchtung aber nicht abgeschraubt, da der Kopf der Schraube hinter der inneren GFK Schicht sitzt/einlaminiert wurde. Daher bleibt mir wohl nichts anders übrig, als von Innen das GFK an der stelle aufzuschneiden, oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit?


    Nun zu meiner Hauptfrage: Ich habe gesehen, dass es Rückleuchten gibt (die zumindest Original aussehen), die auch ein Kennzeichenlicht integriert haben. Am Junior würde das mit der originalen Position der Rückleuchten aber nicht zulässig sein oder? Denn die Reflektoren wären ja dann zwischen Kennzeichen und Kennzeichenlicht. Kennt jemand Rückleuchten (die nahezu originale Aussehen) mit denen man sich diese Reflektoren sparen kann?

    Wäre es ohne die Reflektoren dann möglich, das Kennzeichenlicht im Licht zu integrieren, oder ist das Rücklicht zu weit weg vom Kennzeichen (gibt ja sicher irgend eine schlaue Vorschrift für)?


    Ach ja übrigens, die Kabel werde ich alle neu machen. Denn ich werde den kleine auf einen 13 poligen Stecker umrüste und habe keine Lust, dass in zwei Jahren das Licht wegen eines Kabeldefektes/Bruchs nicht mehr geht...


    Grüße

    Daniel

  • Mit dem abschrauben, aufschneiden der Innenhaut hast Du leider Recht. da gibt es keine andere Möglichkeit an die Schrauben zu kommen.

    Thema Rückleuchten... entweder was ganz anderes oder so wie es original ist, andere Möglichkeit sehe ich nicht! Vorschrift ist das die Rückstrahler in Dreieckform am Anhänger/ Wohnwagen verbaut sind und da gibt es nach meinem Wissen keine Rückleuchten und die Strahler integriert haben, die wie originale aussehen...


    Grüße

    Friedel72

  • Bei mir lagen zum Glück die Muttern der Schrauben von den Rückleuchten fast offen. Musste trotzdem etwas Gewebe mit der Zange abreißen. Anders sah das bei der Kennzeichenbelechtung aus. Da kommst du gar nicht ran. Bei mir konnte ich die Schrauben ein wenig rausdrehen und dann durchfelxen. Den Stummel mit der Mutter bekommt man nicht raus die hab ich dann nach innen gedrückt. Ist halt so. Nicht die saubere Art aber geht. Hab in die Bohrungen dann einfach Einnietmuttern gesetzt.:thumbup:

    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • Hey Daniel,

    die Rückleuchten waren bei uns noch in Ordnung, aber die Nummernschildleuchten mussten wir auch wegen des porösen Gummis ersetzen. Ich hab kein passendes Ersatzgummi gefunden und die originalen Leuchten nachzukaufen war mir deutlich zu teuer. Wir haben deshalb von außen anhand der Fensteröffnung ausgemessen, wo die Schrauben innen einlaminiert sein müssten, und da dann in die Innenhaut jeweils ein 24mm-Loch gebohrt, um an die Köpfe zu kommen. Dann wurden die Schrauben einfach ausgetauscht und leicht versetzt, um in die neuen Kennzeichenleuchten zu passen. Das Ganze mit ordentlich Dichtmasse wieder angezogen und dann die Löcher in der Innenhaut mit nem passenden weißen Stopfen verschlossen, so kommt man bei Bedarf wieder an die Schrauben ran.

  • Gut, dass es bei Dir so geklappt hat. bei meinem Qek saßen die Kennzeichenleuchtenschrauben im Prinzip genau hinter der Stelle, wo innen die Sitzbänke an die Außenwand stoßen, das war eine üble Fummelei. Aber die Einnietmuttern haben bei mir dann auch den erwünschten Erfolg gebracht.

    Ich hatte innen mit einer kleinen Säge, auf 3mm Tiefe eingestellt, aufgesägt. Aber vorsicht, im Bereich der Schrauben verlaufen auch die Kabel zu den Lechten.

    Ich habe neue KEnnzeichenleuchten von Hella verwendet, die dem Original ähneln und gleich noch ne Leuchte auf Reserve gekauft. Das ist sinnvoller als neue originale Kennzeichenleuchten zu nehmen, die ein x-faches davon gekostet hätten.

  • Hallo zusammen,


    erstmal herzlichen Dank für eure Infos.

    Bei mir lagen zum Glück die Muttern der Schrauben von den Rückleuchten fast offen. Musste trotzdem etwas Gewebe mit der Zange abreißen. Anders sah das bei der Kennzeichenbelechtung aus. Da kommst du gar nicht ran. Bei mir konnte ich die Schrauben ein wenig rausdrehen und dann durchfelxen. Den Stummel mit der Mutter bekommt man nicht raus die hab ich dann nach innen gedrückt. Ist halt so. Nicht die saubere Art aber geht. Hab in die Bohrungen dann einfach Einnietmuttern gesetzt.:thumbup:

    Habe es nun bei mir auch so ähnlich gelöst, da Verschraubung hinter an der Stelle der Sitzbänke war.

    Werde aber wahrscheinlich das neue Kennzeichenlicht etwas versetzen.

    Hey Daniel,

    die Rückleuchten waren bei uns noch in Ordnung, aber die Nummernschildleuchten mussten wir auch wegen des porösen Gummis ersetzen. Ich hab kein passendes Ersatzgummi gefunden und die originalen Leuchten nachzukaufen war mir deutlich zu teuer. Wir haben deshalb von außen anhand der Fensteröffnung ausgemessen, wo die Schrauben innen einlaminiert sein müssten, und da dann in die Innenhaut jeweils ein 24mm-Loch gebohrt, um an die Köpfe zu kommen. Dann wurden die Schrauben einfach ausgetauscht und leicht versetzt, um in die neuen Kennzeichenleuchten zu passen. Das Ganze mit ordentlich Dichtmasse wieder angezogen und dann die Löcher in der Innenhaut mit nem passenden weißen Stopfen verschlossen, so kommt man bei Bedarf wieder an die Schrauben ran.

    Mit dem Kennziechenhalter habe ich es so gelöst:thumbup:


    Ich habe neue KEnnzeichenleuchten von Hella verwendet, die dem Original ähneln und gleich noch ne Leuchte auf Reserve gekauft. Das ist sinnvoller als neue originale Kennzeichenleuchten zu nehmen, die ein x-faches davon gekostet hätten.

    Danke für den Tipp mit dem Kennzeichenlicht von Hella, dass sind bisher mit Abstand die besten Leuchten die ich gefunden habe.


    Grüße

    Daniel