Betrachtung und Erfahrungswerte Solarbetrieb

  • Man sollte dem Frank es nun nicht anlasten, dass er sich die Mühe gemacht hat und uns hier seine Solaranlage beschrieben und ausgewertet hat! Ich bin dafür dankbar.


    Zusammenfassend kann man eher sagen, dass es eben so ist, dass mit dem 50W Modul die Batterie nachgeladen werden kann. Damit kann man eben eine gewisse Zeit überbrücken,ohne wieder an Landstrom zu müssen! Das ist doch ok?! Er kommt damit klar und es ist SEIN Kompromiss zwischen Gewicht und -nutzen.

  • Es war für mich eine Entscheidungshilfe was Frank da ausgewertet hat.

    Ich bin in der Nacht auf Strom angewiesen und den gibt es nicht auf jedem Traktortreffen oder an jedem Strandabschnitt.

    Auch muss ich nicht gezungenermaßen auf einen Campingplatz.

    Batterie habe ich doch sowieso Dabei

    Also habe ich jetzt einen Kostenfaktor von 125 € für Regler und 200 Watt Solarzellen.

    Auf 10 Jahre gerechnet pro Jahr 12,50 € durch 20 Tage Nutzung pro Tag 65 Cent.

    Ferner auch beim Arbeiten zu Hause kaltes Bier kostenlos im Wagen.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • So habe jetzt 2 Monokristaline 100 Watt Module bestellt für115 € .

    30 A Mppt Regler für 17 €

    für 17 euro steht auch nur MPPT drauf. drin ist aber PWM... und ob du 10/20/30/40/100A Regler bestellst. es ist immer die selbe Platine... ich hab 3 davon bestellt und nachgesehen. alles die selben bauteile drin bei den ebay dingern von 10 bis 20 euro


    man bekommt wofür man bezahlt und da kann ich mit PWM gut leben auch wenn MPPT drauf steht ^^

    René (39) aus der Nähe von Demmin mit einem 2004er Jeep Wrangler und dem 87er Qek Junior hinten dran

  • für 17 euro steht auch nur MPPT drauf. drin ist aber PWM... und ob du 10/20/30/40/100A Regler bestellst. es ist immer die selbe Platine... ich hab 3 davon bestellt und nachgesehen. alles die selben bauteile drin bei den ebay dingern von 10 bis 20 euro


    man bekommt wofür man bezahlt und da kann ich mit PWM gut leben auch wenn MPPT drauf steht ^^

    Auf was soll ich dann achten muss mich halt auf die Angaben verlassen.

    Wann dann der 30 A Regler 100 A aushält sollte es mein Schaden nicht sein.

    habe 30 A genommen aber die 2 Zellen machen ja nur Max 12 A sollte also gehen.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Es geht doch nicht ums Geld beim Hobby. Ich will meine Einrichtung im Qek nutzen können wann und wo ich will. Wenn es mir irgendwo gefällt will ich da bleiben und nicht nach ner Steckdose suchen müssen. Das hat seinen Preis. Na und?

  • das warum und weshalb und zu teuer und zu viel gedöns , muss doch wohl jeder für sich selbst entscheiden . niemand ist hier jemanden rechenschaft schuldig für seine entscheidung . übrigens habe ich vor ca 14 tagen einen brennstoffzellen generator gesehen ,so gross wie ein schuhkarton völlig gereuschlos , produziert 12 v und wird mit einer speziellen flüssigkeit betankt , bei der frage nach dem preis stockte mir dann doch der atem 1300 kröten . dagegen ist eine komplette solaranlage ja ein schnäppchen . mfg husar28

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Frank hat sich hier richtig Arbeit gemacht um seine persönlichen Erfahrungen mit Zahlen unf Fakten aufzuzeigen 👍👍👍

    Ja genau :thumbup: Auch richtig; bei Hobbys gibt's keine Kosten-Nutzen Rechnung. Lohn ist, wenn's am Ende funktioniert. Das macht's beim Frank definitiv. Aber zur alleinigen zuverlässigen Energieversorgung im offenen Feld überzeugt mich das nur nicht so richtig.

    Wir haben z.B. im nicht gerade sonnenverwöhnten GB welche gesehen, die haben auf Campingplätzen die generell ohne Strom sind, noch zusätzlich zur Solaranlage noch ein kleines Windrad aufgestellt. Hätte nicht gedacht, wie leise die sind. Und man hat den Vorteil, das die Batt. auch nachts geladen werden, wenn wenig abgenommen wird. Viell. eine Alternative für schlechtes Wetter...


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Aeroqek ()

  • Auf was soll ich dann achten muss mich halt auf die Angaben verlassen.

    ein MTTP Regler transformiert bei schwacher Sonne 13,8 volt und lädt somit die batterie (dazu muss in so einem regler mindestens eine größere spule sein). ein PWM Regler drückt alles was über 13,8volt ist über einen Lastwiderstand der die überschüssige Energie in Wärme verpuffen lässt.


    sprich 13,8 bis 18 (oder20) volt aus der zelle werden bei PWM runterreduziert (Nicht transformiert) mit enormen verlusten (wirkungsgrad wenns blöd kommt bei 60%)


    bei einem MTTP Regler werden sogar noch schwache 10volt aus der zelle hochtranformiert auf die 13,8 ladespannung

    (ein PWM Regler würde da schon zu machen und gar nix mehr laden, daher wird dort auch gerne die Reihenschaltung von zellen verwendet)


    Ist eben ein Kostenfaktor... ein echter MTTP regler fangt bei 85euro an in china und liegt hier im Fachhandel zwischen 130 und 200 euro

    René (39) aus der Nähe von Demmin mit einem 2004er Jeep Wrangler und dem 87er Qek Junior hinten dran

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TeeJay4ty ()

  • Beitrag von labbersagg ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Brennstoffzelle ist gut, hab mich mal auf nem Stellplatz mit nem Nachbarn unterhalten der eine hat, war voll zufrieden. Aber da hatte ich schon Solar.

    Hattest du aber noch nicht über die Betriebskosten der Brennstoffzelle nachgedacht.

    Anschaffungspreis ca. 3.500,-€ und Betriebskosten von ca. 5,- €/kWh. Hinzu kommt noch, daß du das Betriebsmittel auch noch mitschleppen mußt. Gibt's bestimmt aktuell nicht an jeder Tanke. Außerdem ist der Preis für das Abfallprodukt Methanol aus der Holzvergasung sehr deutlich überzogen.:(

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.