Kochen im Qek?!

  • drinnen möchte ich nicht kochen wegen dem ganzen dunst

    Andere kochen wiederum drinne und haben sich noch eine Toilette in den Qek gebastelt , geht dann alles im sitzen und jeder wie er es mag;)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Klar mal so Spiegelei, Rührei, Fertigsuppe, Kaffee oder Milch geht schon auf dem Kocher im Qek. Aber so echt Gerichte kochen, braten, frittieren - Nein. Hab im 325er eine originale Naturholzvertäfelung an den Wänden. Wir lieben einen geruchfreien Wohnwagen.


    So geruchlastige, dampfende Gerichte werden außerhalb zubereitet.

  • gekocht wird draußen!


    den originalen Gaskocher hab ich rausgeschmissen und so ein Mobilen

    Gaskocher reingestellt

    bei Scheißwetter im äußersten Notfall Kaffee kochen oder mal die Suppe warm machen.

    (haben wir aber bis jetzt nicht gebraucht)


    haben eine wasserdichte Markise bei leichten Regen kann man auch da sein Speck mit Rührei zubereiten :essen:

  • Nun , gekocht wird im Qek . Mir ist es zu viel Arbeit jedesmal das Sonnensegel oder Vorzelt dafür aufzubauen .

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Richtige Camper Kochen auch im Urlaub. Im Qek selber geht es zwar auch aber jeder der Daheim schon einmal die Küche gereinigt hat kennt das Problem mit den Spritzern usw.

    Deswegen baue ich immer bei meinen Qeks ausziehbare Aussenküchen ein die entweder mit Strom oder Gas funktionieren. Das hat sich bestens bewährt.

    Die Leute mit Qek die nicht Kochen usw sind eher die Pseudos die nur auf Treffen Fahren und präsentieren wollen was sie für Gespanne haben usw, aber das Camper Gen haben die sicher nicht.

    Und genau die haben auch einen Ölradiator drin legen die Schukodose in den Regen gehen Essen ,Schminken und Frisieren sich 2 h ...........und gehen mit einem defekten Fahrradschlauch zum Wechseln in die Werkstatt.


    Alles in allem stelle ich fest das viele (nicht alle) die zb Teffen anfahren oder den Qek haben weil es grade zur Zeit einen DDR Hype gibt zum Campen eigentlich zu Doof sind oder es auch nicht wollen......also richtig Campen.

    Das ist das was ich beobachte........

    Das heißt natürlich nicht das man im Urlaub nicht auch mal Essen gehen soll oder kann.......wäre ja auch Blöd.


    Freundliche G Ben

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • Meine bessere Hälfte kocht Zuhause ein

    Oder

    Es wird schon mal nen Schaschlickspieß gekauft


    oder Bigos


    unterweggens werden einfache und schmackhafte gerichte zubereitet , will ja auch nich 3 Stunden mit der Zubereitung vergeuden




    und bei 30° reicht mir auch mal ein zusammengestellter Thunfichsalat ausm Supermarkt


    Guten Appetit:)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Die Leute mit Qek die nicht Kochen usw sind eher die Pseudos die nur auf Treffen Fahren und präsentieren wollen was sie für Gespanne haben usw, aber das Camper Gen haben die sicher nicht.

    Und genau die haben auch einen Ölradiator drin legen die Schukodose in den Regen gehen Essen ,Schminken und Frisieren sich 2 h ...........und gehen mit einem defekten Fahrradschlauch zum Wechseln in die Werkstatt.

    :thumbup:Ich komme nicht umhin diesen Text gut zu finden:)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • jeder wie er mag,


    wir bevorzugen im Urlaub die schnelle Küche.

    (die muss auch nicht ungesund sein)


    ich hab im Urlaub keine Lust in der "Küche" zu stehen, und auch meine bessere Hälft hat Urlaub und soll nicht in der "Küche" stehen.


    im Grunde genommen ist für uns der Qek ein rollendes Schlafzimmer das nur bei Scheißwetter zum Wohnzimmer umgebaut wird.

    und zur Küche eben nur wenn es nicht anders geht.


    im Urlaub spielt sich das Leben draußen ab, sonnst hätten wir auch zuhause bleiben können.


    und zum angeben haben wir keinen Wohnwagen gekauft, das es ein Qek geworden ist liegt an der Größe und nicht seiner Herkunft


    beim Kauf hatte der Zustand und die Aufteilung entschieden,

    (und natürlich der Preis passte auch)

    wobei ich vom Fahrverhalten echt positiv überrascht bin, so ein gutes Fahrwerk, das müssen andere erst einmal nachmachen!

    aber das wusste ich vor dem Kauf auch nicht.

  • Ich hab zu Hause auch eine komplette eingerichtete Küche wie im Qek auch. Und ich koche zu Hause auch nicht dauernd. Da macht es für eine Person genau so wenig Sinn und Spaß wie im Qek. Aber an beiden Stellen will ich kochen können wenn ich mal nicht raus kann oder will. Aber eins stimmt zumindest. Ich bin nicht der CAMPER schlechthin. Ich will praktisch, gemütlich und einigermaßen preiswert zu meinen Zielen. Und da kann ich gut verzichten auf abgelegene Campingplätze. Lieber bin ich nahe am Geschehen, mit allen Vorzügen meines gemütlichen und autarken Qeks. Zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter. Was der Qek bietet, bietet bietet mir kein Hotel.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten und auch Ideen.


    Einkochen und dann erwärmen wäre auch noch was. Daran habe ich noch nicht gedacht, aber wir haben nun eine weitere Kühlbox, da geht dann schon einiges mehr rein.


    Ich möchte natürlich kein Sternemenü kochen. Bisher "pimpe" ich das Essen halt mit frischem Salat und tagsüber frisches Obst.

    Da ist es dann nicht so tragisch, wenn es "Dosenfutter" ist. Salat dazu und gut.


    Aber in Italien will ich mehr einkaufen auf dem Markt, frisches Gemüse, Schinken usw.


    Aber schön, dass so viele geantwortet haben, wie sie das so machen.


    Ein Camping nur mit Essen gehen ist langweilig und auch teuer mit 4 Personen.

    Und für mich gehört beim Camping das Grillen, Kochen und draußen leben dazu. Deshalb gehe ich ja campen!