Kochen im Qek?!

  • Hallo,


    kocht ihr im Qek oder im Vorzelt bzw. unter der Markise?


    Ich habe keinen Gasanschluss, daher steht eine Elektrokochplatte mit 2 Kochfeldern drin. Aber es ist nicht so einfach im Qek zu kochen, da die Stehhöhe für mich nicht immer optimal ist. Ich könnte mich setzen, aber das ist auch komisch....


    Kocht ihr IM Qek oder eher außerhalb? Wo steht die "Küche"?

    Vorranging wenn ihr z.B. nur zwei Nächte weg seid, baut ihr ein Vorzelt auf oder geht´s ohne bei euch? Wo kocht ihr dann?


    Wir haben noch den Campingbus, der den Qek zieht, der hat einen 2-Flammen-Gaskocher fest drin. Da kann man auch noch kochen, aber auch hier.... Stehhöhe IM Bus nicht optimal und außerhalb wenn ich stehe, brauche ich einen Schemel, da sonst zu hoch, der Küchenblock ist direkt an der Tür nach außen eben.


    Ich würde so gern ein wenig ordentlicher kochen als bisher... Tüte aufreißen mit fertigen Nudeln.... oder ne Dose öffnen.... hängt mir ehrlich gesagt zum Hals hinaus.

    Abends wird meist gegrillt, aber mittags möchte ich dennoch auch was Gutes, nicht nur ein Wurstbrot.....


    Bin gespannt, wie ihr diese Problemchen so löst.....


    mel

  • Hm,

    Wir haben ne Markise am Junior, darunter wird dann gekocht. Ich bin hier zwar allein auf weiter Flur damit, nutze aber nen Optimus 155W Bootskocher. Der funktioniert mit Petroleum, das unter Druck gesetzt wird. Und die Utensilien sind eh in ner Küchenbox, die aus dem Auto geholt wird und dann während des Aufenthaltes dauerhaft vor dem Zelt steht...

  • also kochen kann man es eigentlich nicht nennen was wir betreiben , pellkartoffeln spiegelei oder mal ne büchse warm gemacht selten auch mal nen fisch gebraten . alles vor dem vorzelt auf einen kleinen gaskartuschenbrenner . drinnen möchte ich nicht kochen wegen dem ganzen dunst . ist ja auch jeden seine sache , aber eigentlich gehen wir täglich essen ist ja urlaub und die einheimischen haben immer einen tip wo es gut schmeckt . mfg husar28

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Ich baue mein Vorzelt auch für 2Nächt auf, kochen im QEK tu ich nicht obwohl der 2flammige, originale Gaskocher drinne ist.

    Mittags sind wir immer unterwegs und besuchen kleine Dorfgaststätten, meist wird am Abend gegrillt.


    Ich sag immer: Wenn Gott gewollt hätte, dass ich koche hätte er bei Mcdoof einen Topfladen reingebaut;):gendergirl:

    Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht nur eine Seite.

  • Wenn ich koche,dann im Qek auf dem Bett sitzend. Aber meistens gehe ich einfach essen, hab ja Urlaub! Spare mir so auch den Abwasch ;)

    Außerdem lohnt sich das kochen für mich alleine selten.

    Aber auf dem Bett sitzend finde ich ganz bequem.

  • Kein Vorzelt und es wird im Qek gekocht.

    Ich denke man kann auch vernünftiges Kochen man muss halt nur gut vorbereiten. Also erst alles schnippeln und dann kochen. Nicht parallel. Wenn du ohne Kinder unterwegs bist dann sollte Zeit ja keine Rolle spielen. Mein kleiner will von mir oder meiner Freundin während des Kochens bespasst werden. Da beeilt man sich natürlich ;)

  • So 3-4x in einem 3 Wöchigen Urlaub koche ich schon Kleinigkeiten, Chili con Carne oder Spagetti z.b. Oder wann man mal spät irgendwo ankommt mache ich mir ne Dose auf. Aber manchmal bin ich einfach zu faul zum abwaschen, dann werden die Ravioli kalt aus der Dose gegessen :)

    Oder mal grillen, das natürlich draußen.

    Mir fehlt das Kind was ich zur bespassung zum abwaschen schicken kann^^

    Vieles lohnt sich alleine einfach nicht, wenn ich mir z.b. Einen Salat machen will dann ist das bei einem Salatkopf, ner Gurke, Paprika, Zwiebel gleich immer so viel das ich da 3 Tage von essen könnten. Aber am nächsten Tag ist der Salat einfach nicht mehr der Hit.

    Also gehe ich essen, keine Arbeit, kein Dreck, viel Auswahl und nur unwesentlich teurer.

  • … KOCHEN im QEK ???


    Na ein 4 Gänge Menü wird es wohl nicht so oft sein müssen IM QEK... ;) Und was hier so als KOCHEN bezeichnet wird...:/

    Meist läuft es auf was warm machen raus, Kaffeewasser oder paar Frühstückseier "kochen", Erbsensuppe mit Bockwurst … viel mehr machen wir nicht im Wohnwagen.

    Vor dem WW wird schon mal ein Kesselgulasch, Zwiebelfleisch oder was auch immer so möglich ist gekocht, nicht nur warm gemacht! Bei Treffen wird abends gegrillt,.. sind wir auf Urlaubstour gehen wir, wo es uns gefällt, essen, ...probieren die einheimische Küche.

    Auch das ist für uns ein Teil vom Urlaub... :)


    Grüße

    Friedel72

  • Wenn ich koche,dann im Qek auf dem Bett sitzend. Aber meistens gehe ich einfach essen, hab ja Urlaub! Spare mir so auch den Abwasch ;)

    Außerdem lohnt sich das kochen für mich alleine selten.

    Aber auf dem Bett sitzend finde ich ganz bequem.

    So handhaben wir das auch! Und im sitzen kochen ist doch was feines ;) wir haben einen Kartuschenkocher den wir ohne viel Aufwand sowohl drinnen als auch draußen nutzen können!


    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • Mir geht’s ähnlich wie ab in den Süden. Das ganze Gedöns für einen alleine ist irgendwie blöd. Ich hab zwar alles zum kochen für innen oder außen aber nutze es eher selten. Essen gehen macht mehr Spaß. Und wenn man autark unterwegs ist und in der Stadt mal so rumsteht ist es wohl besser nicht draußen ne Küche aufzubauen. Obwohl wer gut kocht hat dann vielleicht bald Stammgäste.:essen:

  • Moin,


    wir kochen immer im 325er auf einem stinknormalen 2-Flammen-Gaskocher mit 6kg Alugasflasche im Schrank unterm Herd. Wir haben auch schon mit dem Omnia Campingofen Kuch, Brot und Aufläufe sehr schön hinbekommen! Bei 3 Wochen Urlaub mag ich nicht jeden Tag essen gehen oder grillen!

    Scharf gebratenes oder Fisch wird draußen hierdrauf

    https://www.alternate.de/html/…3QYA_5EAQYASABEgImufD_BwE

    zubereitet, mit dem Teil kann man auch Töpfe und Pfannen verwenden.


    Viele Grüße


    Mario

  • Moin,


    bei uns ist es ganz einfach wetterabhängig. Bei Regen wird drinne gekocht, einfache Sachen wie von den anderen Foristen schon beschrieben, oder auch mal einen Eintopf -> geht immer und man kann bestenfalls mehrmals davon essen ;)


    Bei schönen Wetter spielt sich dann alles daußen ab, ob ich das Sonnensegel aufbaue ist ebenfalls wetterabhängig. Bei nem schönen Sonne-Wolken-Mix brauch ich es dann nicht unbedingt.


    Im Notfall gibts einfach eine oder mehrere Hopfenkaltschalen, da is auch egal ob drin oder draußen ;)

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --