Campinggeschichten aus alten & neuen Zeiten

  • hier mal was zum schmunzeln . cp saeby dänemark , meine holde und ich geniessen grade die ruhe und den herrlichen ausblick auf die ostsee (stellplatz erste reihe 30 m vom wasser entfernt keine nachbarn ) als plötzlich ein schon altes gebrechlich wirkendes ehepaar vor uns steht und im schönsten switzerdeutsch beginnt uns fragen zu stellen . da wir ja grundsätzlich nett und umgänglich sind unterhielten wir uns auch eine ganze weile , wie wir erfahren hatten suchten sie einen stellplatz . ich verwiess auf die anschliesenden 300 m hinter uns " alles frei " das freundliche pärchen zog dann ab und lies sich nicht mehr blicken . auch gut haben wir wieder ruhe . nach dem mittag dann ein nickerchen dachte ich mir so , denkste . ein plötzlich einsetzendes grummeln lies mich ungläubig in den himmel schauen . ne kene wolke . ein blick zum weg klärte auf , da kam ein alter mercedes lkw der schweizer armee mit dem ehepaar das uns vormittags angesprochen hatte . nun war es mit der ruhe vorbei , die schweizer mussten natürlich genau neben uns stehen , also 10 minuten rangierarbeit mit reichlich blaurauch dann war es geschafft . dachten wir uns . es flogen die türen auf und zu wie in der s-bahn zur stosszeit , aus dem wohnkoffer wurden stühle und tisch rausgeworfen ihnen folgten noch so 10 paar schuhe und das vorzeltgestänge sammt zelt . ein kofferradio wurde gezündet eine flasche sekt geköpft und uns zu geprostet . dann die zweite flasche geöfnet wenig später die dritte flasche . stark angeschlagen und föllig enthemmt wollten sie dann das vorzelt anbringen was unter begleitung von starken rülps und furz atacken und anbrechender dunkelheit nicht gelang . um so oller um so doller . nachdem es schon eine weile dunkel im wohnkoffer wahr habe ich das plärrende radio der see übergeben . danke liebe eidgenossen so fiel mir der abschied vom cp nicht so schweer . mfg husar28

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Ludorf, vor zwei Wochen. Nachdem wir Nachts um zwei angekommen sind haben wir erstmal auf dem Parkplatz gepennt. Morgens natürlich gleich pünktlich an der Schranke gestanden und rauf auf den Platz. Kaum hatte ich auf meinem Stellplatz gehalten sprang mir ein alter Dauercamper vor die Autotür und wollte mir während der ganzen Aufbauzeit (ich war zum Glück sehr flink) nicht von der Seite weichen. Natürlich wies er mich ständig eingehend darauf hin was an meinem Qek nicht original ist (neues Stützrad und neue weiße Lackierung). Selbstverständlich wollte er mir auch sein geballtes DDR Wohnwagen/Campingwissen vermitteln und erzählte mir Sachen die ich sowieso schon wusste.


    Hab ihn dann irgendwann ignoriert und er zog davon.

    ich hasse Leute die einen direkt beim ankommen schon volltexten...

    Qek_490 du bist nicht gemeint ;)

    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • ich hasse Leute die einen direkt beim ankommen schon volltexten...

    Dann wirkst Du zu nett... Meine bessere Hälfte wird auch immer unterwegs von Fremden angelabert, ich setze "Gesicht zur Faust geballt" auf und Ruhe iss...

    Spaß beseite, die Typen sind nicht so schlimm wie dei Arroganzler, die nicht mal guten Morgen sagen können. Der war froh, daß er mal seiner Frau entkommen konnte und Du warst eben sein Opfer.

  • Hätte ich mal was aus alten Zeiten. 1976 waren wir mit MZ TS250 und Zelt in Brünn zum Motorradrennen. Kommen dann am Nachmittag noch zwei DDR-Familien mit jeweils zwei Kindern und Auto, so zwischen 6 und 10 Jahren an. Komplettes Equipment, was man damals so hatte, dabei. Sogar die Eierbecher.

    Aber was hatten sie vergessen? Das Zeltgestänge von einem Zelt.;)

    Haben dann zu acht 3 Tage in einem Zelt und z.T. im Auto genächtigt.:(

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.

  • Der war froh, daß er mal seiner Frau entkommen konnte und Du warst eben sein Opfer.

    Jepp :thumbup: Sonst muss er immer Kopfschmerzen vortäuschen ;)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Nee nee, ich kann lukasostmobil da verstehen. Das war sicher der selbe, der mich darauf hingewiesen hat, dass man die Füße nicht mit Trinkwasser wäscht! Ich kam gerade aus dem See, musste über Sand und irgendwelche heruntergefallenen Früchte laufen und wollte mir die Füße an der Wasserstelle abwaschen, so wie es auch andere Camper taten.

    Die Krönung war, dass er mich fragte, ob ich Zuhause auch meine Füße mit Trinkwasser waschen würde? Nee, natürlich nicht, da habe ich für jeden Zweck nen anderen Wasserhahn :xD:.


    Aber auch sonst war nun Ludorf nicht so das, was ich nach den Empfehlungen hier erwartet hätte. Siggi der Platzwart war ja noch ganz ok. Mein Bruder wurde vom anderen Platzwart vollgepflaumt, weil er nach der Mittagsruhe das Auto vom Parkplatz geholt hat und dabei die Musik etwas lauter hatte...und zu schnell wäre er auch gewesen. Naja, war sicher etwas über 1. Gang Standgas, gab aber etliche, die deutlich schneller waren und nicht angemotzt wurden.

    Toilettenpapier gabs auch nicht, wusste ich acuh vorher nicht. Zum Glück ist in altenAutos der Häkelhut ja Pflicht ^^.

    Der See war total steinig, da gewöhnt man sich das Baden trotz Hitz doch eher ab.


    Gab noch weitere Begegnungen dieser Art, weshalb wir schon fast wieder abreisen wollten. Aber, es gab zum Glück auch nette Leute, unsere unmittelbaren Nachbarn waren ok.


    Nächstes Jahr geht es woanders hin. Die Mecklenburgische Seenplatte hat da ja noch mehr Seen, die des 3-Königstreffens vielleicht eher würdig sind. ;):whistling:

  • daß er mal seiner Frau entkommen konnte

    Beim Campen sehr beliebt sind hier auch die Varianten Abwasch



    oder Carwasch



    oder Angeln gehen ( da hab ich kein Foto zu :()

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch in 2020 - 1 Land - 15 ÜN - 1840 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • es gab zum Glück auch nette Leute, unsere unmittelbaren Nachbarn waren ok.

    Danke, das gebe ich auch gerne weiter ;)



    oder Angeln gehen

    Hey mal nix gegen die Angler hier ;) aber ich weiß welche du meinst. Diese die 5 mal am Tag mit kompletter Montur und voll bepackt über den Platz laufen und dabei ständig was fallen lassen und wieder zurück gehen um den Kram einzusammeln ...

    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • ich glaube 1986 wars . mein bruder und ich sind auf einen cp in der hohen tatra in der nähe von tatranska lomnica angekommen , nach 37 stunden zugfahrt , zelt aufgebaut und ab in die falte . es war sommer und die tagestemperatur um die 25 grad . nachts so gegen 2 uhr wurde ich wach weil meine zähne heftig aufeinander schlugen und ich am ganzen körper zitterte ,meinem bruder ging es nicht anders . was wir nicht wussten das die temperaturen da oben bis auf 0 grad nachts zurück gehen . am morgen war der rasen um unser zelt weiss . also ab zum waschhaus aufwärmen . von wegen , nur eiskaltes wasser das beim händewaschen schmerzen bereitete . als die sonne raus kam wurde es schnell wärmer und wir entdeckten einen bach neben dem cp in dem das wasser wärmer war als im waschhaus . seife handtuch zahnbürste und ab die post . die nächsten 2 tage wuschen wir uns nur noch im bach . als ich mir am dritten tag abends die zähne putzte kam mein bruder völlig verstört angestürtzt und riss mir die zahnbürste aus dem mund . auf die frage ob er noch ganz dicht ist antwortete er nicht , zog mich nur am arm 50 m fluss aufwärts wo ein dickes abfussrohr gerade allerlei leckerlies ans tagelicht beförderte . :kotz_1:nach dem wir uns von dem schock und der anschliessenden desinfektion mit wodka erholt hatten , wollten wir eine tropfsteinhöle besuchen . zu erreichen nur mit dem bus , also rein und los , ich wunderte mich schon beim losfahren das die einheimischen alle hinten in dem bus sassen . nach den ersten 2 kurven wusste ich auch warum , ich wollte auch nach hinten und kam an meinen bruder nicht vorbei der sich mit seltsam starren blick an der stange vor ihm derart festgeklammert hatte das am boden schon eine kleine schweisspfütze entstand , ich könnte im nachhinein drum wetten das der fahrer kleine hörner trug und ich meinen ersten infarckt hatte . aber ansonsten schöne landschaft dort und nette leute . mfg husar28

    qek ? ach ich könnt schon wieder .....;)

  • Will ich hier mal weiter machen..

    Vor ca. 15 Jahren, Zeltplatz Markgrafenheide. Sommerzeit, der Platz rammelvoll. Wir zu viert mit Zelt+extra Vorzelt mit Bodenplane. Nachts war es in der Zeit relativ kühl und feucht. Dem entsprechend wurde der nächtliche Toilettengang öfter angeregt. Ich im dunkeln aus der Zeltkabine raus,erste Planentür auf, durchs Vorzelt über die Bodenplane in Latschen. Das konnte ich nach einer Woche auch im dunkeln da der Weg ja mittlerweile Gewohnheit war. Plötzlich stoplere ich über etwas großes weiches und lande mit dem Gesicht in der nächsten Planentür. Erstmal völlig verwirrt die Taschenlampe vorgesucht und nachgesehen um dann voller entsetzen festzustellen, dass ein Maulwurf ausgerechnet unser Vorzelt untergraben hatte.... Die zweite Urlaubswoche haben wir dann nur noch damit verbracht ständig die Maulwurfshügel platt zu treten damit der Tisch und die Stühle noch halbwegs fest stehen konnten:rolleyes::thumbdown: die Natur siegte über den Menschen;)

    Qek 325 1988, Qek Junior 1985 // 2037km - 11ÜN / 7 Autark in 2019

  • Mitte der 70ger gab es eine wahnsinnige Mückenplage.

    Auf dem CP wurde über Lautsprecher vorgewarnt, dass der Wald gesprüht wird und alle Zelte zu schliessen sind.

    Mittags vom Strand zurück....keine Mücken mehr.

    Die ganze Woche danach....nicht eine einzige!!


    Wäre heute undenkbar.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.988 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 7 Campingplätze besucht.

    (Meinen Privatstellplatz nicht gerechnet.)