Alternative Heizmethoden

  • der Vorsitzende kennt sich da also aus....

    Also ganz ehrlich, bei dem Vornamen hat Wiki geholfen, aber ansonsten würde ich mal davon ausgehen, daß die Dame in unserer Generation bekannt ist. Nur aufs Handy würde die es bei mir nicht schaffen, da wird mir nicht warm von:) um wieder beim Thema zu sein.

  • ...wenn Du möchteste und in der nähe vorbei fährst kannste gern mal anhalten... ;) Hab ich wirklich noch "rumstehen",... müsste sogar noch einen original verpackten neuen haben... :/


    Natürlich auch der Themenstarter... ;) :)


    Grüße

    Friedel72

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Friedel72 ()

  • wäre doch jetzt am Birnbaumteich zum Ancampen mal der Praxistest schlechthin


    wer hat es mit Gasheizung schön warm drin und wer nicht 🤧🤣

    Und tatsächlich war das Treffen in Neudorf am Birnbaumteich der Test für Heizungen schlechthin.

    Es gab dort die bekannten und auch hier im Forum vertretenen Heizungsgruppen.


    1 Und Qektypische Gruppe waren jene die einen Qek nur bei schönen Wetter am We usw gebrauchen wollen und sich selbst damit etwas vormachen. Diese hatten von Oma ,Bekannten usw riesige Radiatoren mit mindestens 2000watt aufwärts im Gepäck


    2 Die Ahnungslosen .......alles selber Umgebaut aber natürlich preiswert und dann genau so die Schukosteckdose bei Regen auf die Erde gelegt hat wo man grade wollte


    3 die Camper die bei jeder Lage unabhängig sein wollen und die Worte Autark und Professionell verstanden haben. Oder auch eine gute E Heizung korrekt

    verbaut haben.


    1 und 2 hat es dann mit dem Stromverbrauch übertrieben ,waren evtl auch unachtsam mit dem Wasser (Kurzschluss) und haben so auch die in die Pfanne gehauen die ihre zb 500watt E Heizung korrekt verbaut hatten.


    Die Folge war das wegen dem Stromausfall und der Kälte einige ihre alternativen Heizungen testeten ,verzweifelten ,oder sogar teilweise abreisten.

    Nach vielen Stunden Regen und Kälte war schlechte Laune und Unsicherheit grade bei älteren Frierenden Menschen deutlich zu spüren.


    Alles in allem hat sich gezeigt das nur ein Qek mit einer Truma oder guten E Anlage (Frostwächter) ein guter Qek ist .......


    Das ist meine Einschätzung von alternativen Heizungen ,Qek ,Truma usw usw.....und hat nichts mit dem Treffen an der Birne an sich zu tun.



    Gruß Ben

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • 1 und 2 hat es dann mit dem Stromverbrauch übertrieben

    Stimmt aber sowas von!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Volle Zustimmung!!!!!!!!!!!!

    Und ich sag noch: Mit dem Tausieder kann man nicht heizen!!!

    Optimisten sind nur schlecht informierte Pessimisten.


    2018 rollte der:junior: 3315 KM und bot uns 42 Tage Unterkunft.

    2019 rollte der jungreen:4880 KM und bot uns 62 Tage Unterkunft.

  • Ist bei nahezu jedem Oldi-Treffen so!

    Kabeltrommel oder Steckerverbindungen kommen bei unserer Truppe immer unter den WW und dort auch in einen Müllsack oder ähnliches "eingepackt"... auch bei schönem Wetter... Nachts kann es ja durchaus auch mal tröpfeln...

    Natürlich haben wir auch schon eine kalte Hütte gehabt weil andere wie oben beschrieben vorgegangen sind...


    Ich bin schon gespannt wie es dieses Jahr auf der "AGRA" zum "Bulldog Dampf und Diesel " wird,.. mit diesen Stromspielereien...

    Vor Jahren hatte jeder alles was sich Heizung nannte an weil wir über das Wochenende abgesoffen sind, hatte nur geschüttet, nichts war mehr wirklich trocken. Die letzten 2x war es dann so heiß das viele sogar Kühltruhen mithatten um alles mögliche zu "kühlen". Von den ganzen Lüftern nicht zu reden....


    Grüße

    Friedel72