Italien im Sommer

  • Unsere erste große Fahrt soll Richtung Italien gehen.

    Als Zeitraum haben wir uns 27.05 - 16.06 ausgesucht bzw. Wird es mir so vorgegeben :rolleyes:


    Dabei gibt es zwei Probleme: Pfingstferien in Bayern und BW sowie Sommerferien in Italie ab 08.06.


    Bis jetzt ist nichts gebucht und es soll auch nichts gebucht werden. So die Theorie. Jetzt meine Frage als blutiger Anfänger:

    Wie voll wird es sein? Kann es sein, dass ich ohne Reservierung nirgendwo etwas finde?

    Wir haben nicht vor in Italien auf den typischen Freizeitpark/Campingplätzen für 3 Wochen stehen sondern einfach jeden Tag ein Stück fahren und gucken ob es irgendwo passt.


    Über Erfahrungen würde ich mich freuen.

  • Pfingstferien in Bayern und BW sowie Sommerferien in Italie ab 08.06.


    Wie voll wird es sein?

    Darauf kannst du einen lassen!

    Italien ist für die Bavarien näher als die Ostsee.

    In 2018 den Niewiadow (Bj. 2017) über 3.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 5 Campingplätze besucht.

  • Einfach losfahren würde ich so mal dazu sagen.


    Es gibt Apps für die verschiedenen Campingplätze und solange Du nicht mit einem 12Meter - Landhaus am Haken ankommst wird sich dort immer ein Plätzchen finden lassen.


    Italien ist unkompliziert aber teuer.

    QEK 325

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Klausern ()

  • Also wir werden vom 08.06. bis 15.06. auf dem Campingplatz IL Tridente in Bibione sein. Könnt uns ja besuchen kommen :)

    Mal gucken ;) mein jetziger Plan sieht eher danach aus am Gardasee vorbei Richtung Toskana zu fahren. Aber das kann sich ja noch ändern.

    Ich wollte im Januar am Gardasee buchen und hatte da schon Schwierigkeiten was bezahlbares zu finden!

    also auf der ACSI Website findet man schon ein paar.

    Ich wäre auch für Holland zu haben aber die Chefin will ins Warme. 🤷🏼‍♂️

  • Wie voll wird es sein? Kann es sein, dass ich ohne Reservierung nirgendwo etwas finde?

    ...Quatsch, da findest du immer was, falls du nicht etwas bestimmtes im Auge hast. Wir haben die letzten 10 Jahre nie etwas vorgebucht und sind immer nur 'rumgetingelt. Über Ostern oder Pfingsten sollte es etwas knapper werden und in Italien im August, da ruht Industriemäßig der See und alle machen Ferien. Den August sollte man in Italien sowieso meiden, wenn's möglich ist, da ist alles sauteuer. Die Campingplätze tw. mehr als 50% als in der Vorsaison.

    Wie ich gelesen habe seid ihr ja flexibel...:), viel Spaß.

    Achso, haltet immer mal nach Schildern für "Agritourismo" Ausschau. Ist Camping auf dem Bauernhof, supergünstig, ihr müßt aber dafür keine Kühe füttern oder ausmisten;).

  • Ich wollte nur mal gucken ob bei allen Campingplätzen in Italien die Hauptsaison erst im Juli anfängt und so weit ich das jetzt gesehen habe ist das bei fast allen der Fall gewesen. Ist schon ein Unterschied ob ich mit ASCI 20 Euro zahle oder regulär 35-40. Auf drei Wochen kommt da schon eine Menge Geld zusammen.

    Ich will mich da auch gar nicht zu sehr verrückt machen. Ist aber ziemlich aufregend gleich beim ersten Mal überhaupt campen gleich so eine tour zu machen.

    Weder ich noch meine Freundin waren schon jemals im Campingurlaub. Ich kenne Campen nur aus früheren Sportferienlagern aber als Kind sieht man das ja auch nochmal anders :D

  • ch will mich da auch gar nicht zu sehr verrückt machen.

    ...genau, die kochen auch alle bloß mit Wasser. Ich war bis vor einigen Jahren auch nicht so von Italien überzeugt, das hat sich aber inzwischen geändert.

    Hatten bisher in I noch keinen schlechten Erfahrungen gemacht.

    Klar Schwarze Schafe gibt's überall auch in DE.

  • Am Gardasee ist erst ab Pfingsten Saison.

    Vorher an Ostern muss man suchen ob schon geöffnet ist.

    Im Nordteil ist es besser da sind die Kletterer Mountainbiker und Surfer , aber Platz haben wir immer bekommen und waren oft 10 und mehr Zelte.

    Wir waren oft auf einem bei den Kletterrern beliebten Platz in Arco ein km weg vom See aber dafür eben.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Ich will mich da auch gar nicht zu sehr verrückt machen. Ist aber ziemlich aufregend gleich beim ersten Mal überhaupt campen gleich so eine tour zu machen.

    Weder ich noch meine Freundin waren schon jemals im Campingurlaub.

    Losfahren . Nicht jeden Pups vorbuchen .Auch wenn Schwiegermuttern für 30 Tage Törn die Mahlzeiten schon eingeweckt hat . Improvisieren:)

    Schorsch in 2019 - 2 Länder - 847 km - 4 ÜN - autark ohne Srtom


    ich bin vom Dorf