• Oh, hast Du da Erfahrungen? Da habe ich Fragen: Gehen die Spannriemen durch den Innenraum? Ist das Ladegut an dem ShredRack fest oder gehen die auch durch den Innenraum? Angegeben wird Vmax=120km/h, was sollte amn nach Deinen Erfahrungen maximal fahren? Was transportierst du damit?


    Schon mal vielen Dank

    Mario

  • n Boot...

    ...das das Vmax >100 nicht hält ist ja nur meiner Angst geschuldet und dem relativ instabilen, windanfälligen Boot. bei einem starren Plasteboot ist das sicher einfacher, als bei so nem Faltboot.

    Was du draus machst, ist deine Sache. Wie du das Transportgut verzurst, ist auch dein Ding, Ich hab ne Reeling. Das ShredRack wird durch den Fahrgastraum gelegt und gespannt, wenn du keine Reeling hast. Zumindest geht das bei meinem.


    Paddeln im Neuseenland

    da hatte ich das im Einsatz. fehlen aber leider die Fotos vom verspannten Boot, hatte aber extra welche gemacht. nu sind se fort. evtl. haben die anderen Teilnehmer das abgelichtet.

    habs gefunden...
    yulnu7zk.jpg

    Was ewig hält, das bringt kein Geld!(vermutlich Carl Benz)

  • Mit Wohnwagen und Boot mit 2 Spanngurten so verzurrt wie in in Kory seinem Bild kein Problem.

    War voriges Jahr mal eine längere Strecke mit Boot ohne WoWa unterwegs und bin dann auch mal 120...130 gefahren, geht ohne Querabspannung an Bug und Heck garnicht. Boot verschiebt sich dann mit der Zeit in nicht vorherbestimmbare Richtungen.

    Steht aber auch so in der Bedienungsanleitung vom Dachträger, Boot mit max. 100km/h.;)

  • Für mich kommt leider ein Kajak nicht mehr infrage. Deshalb hielt ich Ausschau nach einem Boot, welches „seniorengerecht“ mit dem PKW und dem WW transportierbar und für eine Person aufbaubar ist. Walli aus unserer Runde gab mir einen heißen Tipp und raus kam das

    Porta Boot,

    welches zum Rudern, Segeln und mit Motorantrieb ( bis 5 PS ) genutzt werden kann. Habe es nun über 1 Jahr in Betrieb und bin damit sehr zufrieden. Es soll auch für die Küstengewässer geeignet sein. Erhältlich ist es in 4 Größen.


    Ein Link dazu : https://www.porta-bote.com/


    Für Angler eine ideale Möglichkeit, ein Boot ohne Trailer mitzunehmen, so daß der Hamsterhaken am PKW für den WW frei bleibt.

    In der übernächsten Woche wird alles wieder „ seeklar „ gemacht.

  • Moin,

    habe den Träger bei Amazoon bestellt. Erster Einsatz ist geplant am Himmelfahrtswochenende zur Mecklenburger Seenplatte, bin sehr gespannt.

    Ansonsten wirds langfristig doch ein Kanu von Ally (https://www.ally.ch) werden, leider kosten die Teile selbst gebraucht ein kleines Vermögen.


    Viele Grüße

    Aus Hamburg und Kiel :a010:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fourman ()

  • Das Teil ist wirklich genial, ich habe gerade die Segelausrüstung gegoogelt.....................aber der Preis ist happig.

    Stimmt. Insgesamt kommt das Boot und alles Zubehör aus Kalifornien. Ich habe es mir gegönnt, da ich WW und Boot gemeinsam nutzen will.

    Diese Lösung schien meinen Bedürfnissen sehr nahe zu kommen. Ein Problem ist die Nutzung von Bootmotoren. Verbrennungsmotore sind oft nicht erlaubt, als nehme ich noch einen E-Motor mit. Deshalb habe ich auch meine WW - Batterie auf der Deichsel in einem Kasten, die ich schnell ausbauen und für die Bootfahrt nutzen kann.

  • Wer es billiger haben will:

    https://www.ekajak.com/kanadier-mit-heckspiegel-c-42.html


    ... dazu noch für 700 Möpse einen 4-Peh-Esser und gut ist es.

    Der Preis war für mich nicht vordergründig. Für mich war wichtig Boot und WW muß gemeinsam transportabel sein. Also Boot mußte schon aufs Autodach.Für mich ist diese Lösung optimal

    Da ich die Segeleinrichtung nicht brauchte, habe ich lieber Geld in die Zusatzausrüstung gesteckt. Anker, 2 Motoren ( E - und Benziner), Schwimmweste, Bootshaken, Angelbefestigungen usw. Bislang habe ich es nicht bereut und auch in diesem Jahr ist ein volles Programm geplant.

  • Der Preis war für mich nicht vordergründig. Für mich war wichtig Boot und WW muß gemeinsam transportabel sein. Also Boot mußte schon aufs Autodach.Für mich ist diese Lösung optimal

    Ich steh voll und ganz hinter dir Willi, das Boot ist genial durfte mal eins ne Woche lang benutzen.:thumbup:

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • Ich hatte viele Jahre diese Art Boot. Das war aus einer kleinen Fabrik in Hamburg. Ich habe es selbst abgeholt und dürfte die Fabrik ansehen. Nur die Maschine die die Teile zusammen schweißte wurde abgedeckt weil es nicht kopiert werden sollte. War schon interessant.