Treffen Birnbaumteich 2019

  • die planar ist schwarz und wird aus russland importiert , der china böller hat die gleichen masse und ist zweifarbig , anschlüsse und ab gänge alles gleich . ich binn fest der meinung das die alle vom selben hersteller kommen . nur die farbe und die preise unterscheiden sich drastisch , ich kann dir nur empfehlen dir überall co 2 warner ein zubauen damit du nicht unverhofft einschläfst .

    Klar alles von Webasto gekupfert. Der Chinese baut dir auch gute Qualität wenn man die bezahlt und noch etwas Geld in Überwachung der Produkt steckst ;-)

  • Das war das was mich auch immer gestört hat. Auch dann in Leipzig. Man kommt nicht mehr dazu mit jeden zu quatschen und es bilden sich Grüppchen. Von daher auch jetzt wie Männertag ..weniger is manchmal mehr..

    So bis max. 30 Gespanne reicht mir da völlig.

    bis max 6 Gespanne ist ne recht gemütliche Runde

    . Aber dafür gibts ja unterschiedliche Angebote und jeder sucht sich seins raus

  • weniger is manchmal mehr..

    ggf. ja, wenn da z.b. 500 Gespanne auf dem Platz stehen ist das doch auch kein Problem. Du bist doch nicht verpflichtet mit allen zu quatschen. Da werden sich wohl immer Interessengruppen bilden und das ist auch gut so. Je mehr Leute vor Ort sind desto mehr Möglichkeiten ergeben sich ja auch mal neue Kontakte zu knüpfen und evtl. neue Erfahrungen auszutauschen.


    bis max 6 Gespanne ist ne recht gemütliche Runde .

    inwieweit das bei einer größeren Runde noch gemütlich wird liegt doch an jedem selbst. Wenn du mit Zeitgenossen welche andere Ansichten haben als du nicht zurecht kommst liegt das bestimmt nicht an den Zeitgenossen.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.

  • Ich kann auch nur soviel Aufträge annehmen wie ich zeitnah schaffe.

    Das aber auch das einzige Argument, was man geltend machen kann.

    aber scheinbar nicht nur vom Zeltplatz Betreiber...

    ...Nö und das sind genauso blöde Kommentare, wie sie damals bei Uwe schon rumgereicht worden.
    Und nein, ich knote mir mit den Veranstaltern nicht die Nasenhaare zusammen.

    Und nicht wo früh um 9 schon 75% mit ner Bierbuddel

    Lieber Sven, da du noch nie auf so ner Sause warst, kannst du das so gar nicht in den Raum werfen. und stimmen tuts schon gar nicht. und das liegt auch nicht daran, dass deine kolportieren 75% da noch komatös in der Koje liegen.
    gibt sicher Ausnahmen, aber ich behaupte mal 75% der Anwesenden Essen erst Mittag ehe Sie zum Kasten gehen(ja ich nich, aber ich ess ja och keen Mittag) .

    Was ewig hält, das bringt kein Geld!(vermutlich Carl Benz)

  • Nö und das sind genauso blöde Kommentare, wie sie damals bei Uwe schon rumgereicht worden.
    Und nein, ich knote mir mit den Veranstaltern nicht die Nasenhaare zusammen.

    ha... hast gezündet... ;) ;)

    bei Uwe wars ne ganz andere Sache. Der hat nur rumgejammert wie schlecht es im ja geht. Ich gönne jeden das Geld das er damit verdient. Decken werden sich aber die Kosten wohl kaum mit dem Aufwand der betrieben wird. Wenn ich geschäftlich rechnen würde wäre es ein Minusgeschäft vom Zeitaufwand.

    Is das selbe hier mit dem Forum. Wenn man die Zeit rechnet die man verbringt müsste man nen Jahresbeitrag von jeden verlangen. So machen wir das in der Freizeit und als Spaß an der Sache. Ebenso wird es mit dem Treffen sein. Wie auch jedes andere das organisiert wird.


    Ich persönlich und das ist meine Meinung, finde es schade das es so teuer geworden ist die ganze Sache. Wahrscheinlich hat ja der Axel auch gar keinen Einfluss darauf weil er ja da nicht der Chef is. Das is ja ein anderer und hat vielleicht das *große Geld* gewittert. Aber das is ja generell inzwischen auf deutschen Campingplätzen. Wie schon geschrieben für das Geld was man da bezahlt bekomm ich ne Ferienwohnung.

    Ich finde das man wenn man auf solchen Plätzen die Plätze mehrfach belegt bzw. gleich mal 150 Gespanne auf einen Schlag da hat schon einen gewissen Nachlass geben könnte, da man ja weniger Aufwand hat als wenn alle einzeln kömmen würden... Aber wie gesagt alles meine Meinung

  • Ich finde das man wenn man auf solchen Plätzen die Plätze mehrfach belegt bzw. gleich mal 150 Gespanne auf einen Schlag da hat schon einen gewissen Nachlass geben könnte, da man ja weniger Aufwand hat als wenn alle einzeln kömmen würden... Aber wie gesagt alles meine Meinung

    Das finde ich allerdings auch. Der Rabatt von 5 Euronen ist schon mehr als happig. Die Ermäßigung auf die ADAC-Campingcard brigt da ja noch mehr.


    Gruß

    Wolli

    Kapitalistische Profitgier ist noch viel schlimmer als sozialistische Schlamperei.

  • Lasst sie doch die Kohle einsacken denn reich werden sie dort eh nicht werden. Die Lage mitten im Wald find ich aber trotzdem schön, wenn auch ich von den Sanitäranlagen enttäuscht bin. Sowas geht im Jahr 2019 wirklich besser. Kann auch sein das wir von österreichischen CPs geradezu verwöhnt sind.

  • Lasst sie doch die Kohle einsacken denn reich werden sie dort eh nicht werden.

    Dann haben sie was falsch gemacht.

    Entweder ist der Platz zu klein oder falsche Strategie.


    Milchmädchenrechnung zu meinem Lieblings-CP:

    - 150 Stellplätze Caravan+Mobil

    - im Mittel 23 Euro pro Nacht

    - in 3 Saisonmonaten (!!) = 310.500 Euro Einnahme

    - abzgl. Löhne Angestellte verbleiben rund 280.000 Euro für den Eigentümer vor Steuern.

    Wohlgemerkt, in 3 Monaten, also ohne Vor + Nachsaison.


    Die Einnahmen von den 80 Zeltstellplätzen und sonstige Vermietung zähle ich mal als Ausgleich zu den Betriebskosten.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 6 Campingplätze besucht.

  • Lasst sie doch die Kohle einsacken denn reich werden sie dort eh nicht werden. Die Lage mitten im Wald find ich aber trotzdem schön, wenn auch ich von den Sanitäranlagen enttäuscht bin. Sowas geht im Jahr 2019 wirklich besser. Kann auch sein das wir von österreichischen CPs geradezu verwöhnt sind.

    Die Sanitäranlagen sind was für die Schnelle...zentral gelegen gibt es einen Neubau, der top ausgestattet ist.


    Ansonsten finde ich das Gemecker hier zum :kotz:


    Das Treffen war toll, liebe nette Leute kennen gelernt und vom Preis her wie überall...


    Wer es preiswerter machen möchte, scheint wohl als Unternehmer zu viel Geld zu haben.

  • Es gibt glaube 10 % Nachlass. weiß ich jetzt aber grad gar nicht. das wären bei uns 7 € grob. Das ist sicher nicht erwähnenswert. Und der Betreiber wird schon keine Nassen machen, da passt der schon auf. Wäre ja auch noch schöner, wenn der Chef nicht scheffelt. so ist das System. Alles andere ist Sozialismus/Kommunismus. Und der funktioniert ja bekanntlich nur, wenn keiner mehr meckert, das irgendwas zu teuer ist, weil irgendwer zu viel verdient und nichts abgibt an die Leute die nichts machen, weil es ja auch ohne geht...ff
    Und wenn wir die Kohle nicht hätten, würden wir es nicht machen. Punkt



    Was ewig hält, das bringt kein Geld!(vermutlich Carl Benz)

  • Ich finde es kurios das sich keiner der Organisatoren dazu äußert,... was da so an Kritik gekommen ist könnte man ja eventuell mal aufnehmen und was daran ändern.... oder es juckt nicht am Pelz und nächstes Jahr kommen sowieso wieder mehr wie dieses Jahr... ist … "Der Plan"... :/


    Ob man Kritik nun gleich zum kotzen finden muss?

    Ansichtssache... wir waren nicht da und waren bisher auch nur einmal an der Birne... vom Platz her hat es uns gefallen, es war ja damals das Wintertreffen... also nix mit ins Wasser und so... und es waren auch nur eine Hand voll Leute aus dem Forum dort...


    "Campen" ist die letzten Jahre sowas von "im kommen" der Verkauf von Wohnwagen und Wohnmobilen steigt stetig an, und die wollen alle irgendwo unterkommen... einen Stellplatz.

    Und Campingplätze sind nun mal keine Pilze im Wald, wachsen nicht nach wie sie gebraucht werden... also wenn die ihre "Bücher" voll haben.... warum soll da der Preis sinken? Wir leben in einem Kapitalistischen Wirtschaftssystem...

    Max seine "Rechnung" kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, aber wenn in der Branche einer am Hungertuch nagt, ist im Vorfeld irgendwas falsch gelaufen.... Meine Meinung!


    ICH denke Berichte über das Treffen hier einzustellen ist genau so in Ordnung wie Kritik zu äußern wenn irgendwas nicht so gelaufen ist wie es sein sollte oder eventuell könnte.


    Wem es gefallen hat, der wird wieder hin fahren. Diejenigen denen es nicht gefallen hat, zu teuer war oder was auch immer müssen ja nicht wieder hin fahren. Könnten vielleicht selber an anderer Stelle ein eigenes Treffen organisieren und dabei mal sehen was da so alles hinten dran hängt... ;)


    Grüße

    Friedel72

  • Der Organisator ist hier im Forum kein Mitglied.


    Das heißt, Kontakt über ddr-camping.de und dann entsprechend äußern.

    Richtig. Und da das Forum in keinster Weise an dem Treffen beteiligt ist in Organisationen oder sonstigen bitte ich auch diese Möglichkeit über ddr-camping.de selbst oder bei Facebook auf deren Seite die positive wie negative Kritik zu äußern.

    Damit schließe ich dieses Thema auch.