Doppelfenster idee - Kondenswasserpeoblematik

  • Die fehlende Heckscheibe bei Töchterchens Junior habe ich vor so etwa 10 Jahren mit der Flex aus Plexiglas geschnitten. Bis auf die Stelle wo die Abdeckplane im Winterquartier auf der Scheibe gescheuert hat ist da so gut wie nichts zu sehen....



    Grüße

    Friedel72

  • Aber mal noch eine Frage!

    Du hast eine "Dieselheizung", somit genug Wärme und auch "Umluft" zumindest ein Gebläse!

    Ich denke Du hast ein Be.- und Entlüftungsproblem! mit den doppelten Scheiben verlagerst Du nur die Feuchtigkeit an die nächste kühle Stelle in deinem Wohnwagen... ist aber nur so ein Gedanke von mir... ist auch schon einiges dazu geschrieben worden...


    Grüße

    Friedel72

  • Isolierscheiben Beispiel

    Zwischen 2 Scheiben wird ein Aluprofil geklebt . Dann werden die beiden Scheiben aussen luftdicht versiegelt . Im Scheibenzwischenraum ist Luft oder ein Gas zb Argon . Damit die Scheibe innen nicht beschlägt ist im Aluprofil ein Granulat welches Feuchtigkeit auf und abgeben kann . Sollte die versiegelung undicht sein und die Scheibe kann Luft von aussen ziehen schafft das Granulat das nicht mehr und die Scheibe beschlägt von innen.

    Über längere Zeit wird die Scheibe dann blind .

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 6870 km - 33 ÜN - 17 x CP , 16 x autark


    ich bin vom Dorf

  • Isolierscheiben Beispiel

    Das ist so völlig richtig, ABER: so kompliziert muß man's nicht machen. Wir haben es bei unseren Scheiben kaum erlebt, das sie innen beschlagen, obwohl wir uns wettertechnisch immer anspruchsvolle Reiseziele aussuchten. Und wenn's mal passiert, geht's genau so schnell wieder weg....:sprichzurhand:

  • Genau so ist es bei meiner Billiglösung auch. Im Frühjahr am Birnbaumteich bei Nachtfrost eine ca 10 cm große Fläche beschlagen. Stunde später alles wieder gut. Und zuschneiden grob mit Cutter. Feinschnitt im aufgeklebten Zustand ging in den Rundungen super mit gebogener Nagelschere.

  • Hab ich vermutlich auch, wobei ich mir da viel mühe gegeben hab. Die Heizung is grade ganz neu und bläst unterm Bett aus. Das fetzt in Tischkonfiguration aber beim schlafen verteilt sich das mehr schlecht als recht. Die Lösung dafür druck ich mir in den nächsten Wochen. Ich will nen Auslass der irgendwie sinnig oben aus der Bank kommt aber in einer Höhe wo niemals nie nen Kissen oder sonstiges hin kommt. ( Da pass ich schon auf lösungen sind erfahrungsgemäß nicht so meins)

  • Die Heizung

    Trage mich auch mit dem Gedanken so eine China Heizung zu kaufen. Mein Gedanke ist die mit dem Tank zusammen im Gasflaschenkasten zu verstauen und die Warmluft dann via Panzerschlauch unter dem Boden in die Einstiegswanne zu leiten. T Stück rein und 2 Austritte in die linke und rechte Wanne.

    Oder alles in einer Alu Box unterbringen. Dann verschwindet die Heizung nach Gebrauch im Auto und belastet mit nicht das zGG. Dann muss ich eben immer eine Steckverbindung für warme Luft und Thermostat/Strom herstellen.

    Optimisten sind nur schlecht informierte Pessimisten.


    2018 rollte der:junior: 3315 KM und bot uns 42 Tage Unterkunft.

    2019 rollte der jungreen:1451 KM und bot uns 14 Tage Unterkunft.

  • Hab ich vermutlich auch, wobei ich mir da viel mühe gegeben hab. Die Heizung is grade ganz neu und bläst unterm Bett aus. Das fetzt in Tischkonfiguration aber beim schlafen verteilt sich das mehr schlecht als recht. Die Lösung dafür druck ich mir in den nächsten Wochen. Ich will nen Auslass der irgendwie sinnig oben aus der Bank kommt aber in einer Höhe wo niemals nie nen Kissen oder sonstiges hin kommt. ( Da pass ich schon auf lösungen sind erfahrungsgemäß nicht so meins)

    In Beitrag 13 hab ich einen Link gesetzt, sieh dort mal rein,... blätter mal durch!

    Thema Heizung und Warmluftverteilung hat Frank325 und Aragons Vater schon ganz ordentlich und funktionierend verbaut. Ob nun deine Dieselheizug die Warmluft bringt oder eine Truma Gasheizung.... die Luftverteilung im Wohnwagen machts, und natürlich die Entlüftung! Die Nässe muss raus!


    Grüße

    Friedel72

  • Nochmal was zum Thema. Ich habe seit 2011 alle Scheiben gedoppelt, ohne Probleme.

    Erste Variante bei den Seitenfenstern mit 0,6 mm Acrylglas von innen


    31470156vz.jpg


    geht beim 325'er relativ einfach, indem man das in die innere Nut des Fenstergummis neinpopelt.

    Da ich 2016 sowieso neu lackiert und demzufolge auch die Fenstergummis erneuert hatte, habe ich dann die Innenscheiben gleich durch 4mm Polycarbonat ersetzt. Um genau zu sein, habe die Außenscheiben nach innen genommen und außen Neue zugeschnitten.


    35372446vi.jpg


    Sieht man vielleicht nicht so gut, ist ja durchsichtig ;)

    Ist also von außen oder innen nicht von der Originalverglasung zu unterscheiden. Probleme mit Kondenswasser zwischen den Scheiben hat's selbst beim Wintercampen nicht gegeben.

    Innen ist das Kondenswasserproblem damit sowieso gelöst.

    Wenn wir nachts Wärmeschutzmatten vor die Fenster hängen sind bei niedrigeren Außentemperaturen meist in den unteren Ecken ein paar cm² leicht beschlagen ansonsten nicht. Habe ich übrigens auch bei Seitz-Fenstern schon beobachtet, wenn die ihre Wärmeschutzrollos nachts herunterziehen.

    Für die Heckscheibe habe ich seit 2011 eine Lösung mit außenliegender Doppelscheibe und Zwischenrahmen gewählt.


    31470174kr.jpg


    31470164gt.jpg


    Da die Scheibe hier dicht sein muß ist natürlich eine Öffnung zum Druckausgleich unerläßlich.

    Wie Viceroygussi schon schrieb, lockt Viehzeuch an ;). Also mit irgendetwas luftdurchlässigem verschließen. Hatte bei 'nem 3mm-Loch auch schon mal eine Spinne d'rin :(.

    Frontscheibe hatte ich bis 2016 auch mit einer andern Technologie, auf welche ich jetzt nicht näher eingehen möchte, gedoppelt und hat auch ohne Probleme funktioniert.

    Das hat sich ja inzwischen erledigt. :)


    29481974qh.png

  • Trage mich auch mit dem Gedanken so eine China Heizung zu kaufen. Mein Gedanke ist die mit dem Tank zusammen im Gasflaschenkasten zu verstauen und die Warmluft dann via Panzerschlauch unter dem Boden in die Einstiegswanne zu leiten. T Stück rein und 2 Austritte in die linke und rechte Wanne.

    Oder alles in einer Alu Box unterbringen. Dann verschwindet die Heizung nach Gebrauch im Auto und belastet mit nicht das zGG. Dann muss ich eben immer eine Steckverbindung für warme Luft und Thermostat/Strom herstellen.

    Also auslass in Richtung Wanne bin ich skeptisch. Bei uns pustet sie durch den Gang Richtung Wanne, mit dem ergebnis, dass sich die Hitze unterm Bett staut und irgendwie nur mittelmäßig vor will (frische Erfahrung). Oben is dann das Dach natürlich auf und die wärme zieht express raus. Ich plane jetzt nen Stutzen der an der Schräge hochkommt, ca. 2 cm von der Wand absteht und dann durch die Kabine bläst.

    Hätte ich vor ein paar Monaten schon nen Flaschenkasten gehabt, hätte ich auch alles da reingetan.

    Das Thermostat ist in dem Steuerteil, alles ist mit Steckern gemacht die vermutlich öfter als einmal halten.

  • Also auslass in Richtung Wanne bin ich skeptisch. Bei uns pustet sie durch den Gang Richtung Wanne, mit dem ergebnis, dass sich die Hitze unterm Bett staut und irgendwie nur mittelmäßig vor will

    ...an dem Punkt war ich auch schonmal, unter'm Bett ca. 55°C und der Rest schlecht durchgewärmt. Wenn der Tisch tagsüber hochgeklappt ist geht's halbwegs, aber nachts eher Fehlkonstruktion.

    Normalerweise ist der Warmluftauslaß für Gas- und E-Heizung hier.


    31470956yr.jpg


    Hatte auch schonmal versucht das mit einem Lüfter Richtung Bodenwanne unter dem Tisch zu kompensieren, mit mäßigem Erfolg.:(

    Es gibt m.E. zwei Wege das zweckdienlich zu lösen. Entweder so


    31470968up.jpg

    hinten links die zwei Ansaugöffnungen für die Stauluft unter dem Bett die mit 120 mm PC-Lüfter die Warmluft unter dem Bett nach oben bringen.

    Für Härtefälle ;) ist nochmal ein 1,4kW E-Heizregister zwischengeschaltet.


    31470934vh.jpg


    31470926re.jpg


    Ausströmer in etwa so


    31470754lv.jpg


    Hat sich bisher nach der ca. 3. Ausbaustufe hervorragend bewährt, ich sehe da kaum noch Verbesserungspotentiale.

    Zusätzliches Heizregister muß man ja nicht unbedingt einbauen.


    Zweite Variante wäre die von bärtone, funktioniert auch, Nachteil wäre m.E., daß die Warmluftkanäle durch die Staufächer geführt und somit für Beschädigungen prädnesdiniert sind. Aber viele Wege führen nach Rom.;)

  • Ich hab noch nen Plan, stell ich mal ein wenn er fertig ist. Deine Idee find ich interessant aber da liegen tagsüber unsere Zusatzmatratzen zusammengerollt. Die waren unbedingt erforderlich, seit dem gibts Frieden, die müssen da bleiben :first_move: