Mechanische Bremse

  • Das ist ne lange Geschichte. Proberunde gestern natürlich gemacht . Ein Rad wurde zu warm und die Handbremse geht erst auf 5 Zacken richtig das gefällt mir nicht. Zum Anfang hatte ich das Schubstück eine Mutterumdrehung straffer da haben dann beide Räder zu doll geschliffen im Ruhezustand.

    Alles in allem scheinbar ne Feineinstellung die ich noch machen muß.

    Ach so der Bremsentest fällt wenn man wie ich immer einen stärkeren Auflaufdämpfer verbaut auch sehr Vage aus.

    Also zum Blockieren hab ich sie gestern nicht gebracht.

    Bei gelegenheit qetsche ich eh dein Fachwissen über dies und das aus dir raus Friedel......;)

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • Das Schiebestück soll sich ja zusammen schieben lassen damit die Seile gezogen werden um das Gute Stück zu bremsen. Wenn da das Schiebestück komplett zusammen geschoben ist, wie soll sich da was Bewegen?

    Ich habe es schon gehabt das ohne das der Anhänger angekuppelt war das Schubstück nicht ganz ausfährt. Thema Gasdruckfeder! Deshalb der Hinweis darauf zu achten das das Schubstück komplett aufgezogen ist, So wie es im Fahrtzustand bei ZUG sein sollte!

    FALSCH!

    Das Schiebestück muß komplett eingefahren sein, denn nur so kannst du die Wirkung der Rückfahrautomatik ordentlich einstellen.

    Man könnte ja einfach mal in die Datenbank schauen, da steht's genau beschrieben.

  • OK! Wie gesagt das wäre meine Herangehensweise gewesen! So habe ich das bisher gemacht und wahrscheinlich Glück gehabt das Rückfahrautomatik hin haute.


    Ich würde aber auch denken das eine Umdrehung der Stellmutter am Schubstück schon zu warmen, zu sehr schleifenden Backen führt das ganze zu knapp eingestellt ist... Bissel Luft braucht das Ganze....


    Grüße

    Friedel72