• Kartoffeln und Süßkartoffeln gab es damals nicht ( außer in Süd und Mittelamerika), Kohlrabi ist eine Zuchtpflanze, die Kohlrübe, der der Typ in die Hand nimmt, ist ebenfalls eine Zuchtpflanze die es seit wahrscheinlich 400 Jahren gibt

    Höhlenbärenlende , Auerochsenrumpfsteak und Mammutkeule bekommt man auch nicht mehr bei Rewe:(

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Ob die Bestandteile der Diät nun schon von Höhlenmenschen gegessen wurden oder nicht spielt meiner Meinung nach nur eine untergeordnete Rolle. Der große Effekt einer Diät ist meiner Meinung nach das man sich einfach mal damit auseinander setzt was man sich tagtäglich reinzieht.

    Bewusstes essen ist nämlich das, was viele nicht können oder wollen.

    Klar ist es bequem sich das vorpanierte Schnitzel aus der TK mal schnell in die Ölverseuchte Pfanne zu werfen und auch das Portmonai freut sich wenn das 1 Kilo Packet Hack mal wieder für 1,99 im Angebot ist beim Aldi.

    Was man aber dabei sich und der Unwelt antut wird oftmals ausgeblendet bzw. Fehlt das Bewusstsein dafür komplett.

    Ich will hier keinem meine Ernährungsweise aufzwingen aber einfach mal den Denkanstoß geben sich mehr mit seiner Ernährung auseinander zu setzten.

    Ob man dafür eine Diät braucht oder nicht ist dabei irrelevant.


    LG Nils

  • Da sind Mahlzähne, Schneidezähne und zwar verkümmerte aber noch vorhandene Reißzähne vorhanden.

    Friedel, genau!

    Du hast es richtig erkannt und ich füge hinzu:


    Die gesellschaftliche Entwicklung der Menschheit (ausser Afrika) schritt schneller voran als die Evolution es konnte.

    Deshalb konnten sich unsere Gene noch nicht umstellen.


    Ein Gang in den Supermarkt ist für Männer immer noch wie ein Gang auf Jagd.

    Prüft euch selbst!


    Reinkommen...Blick in die Ferne - was gibts da?

    Erst schneller und prüfender Blick über das gesamte Regal, erst erst dann erfolgt konkrete Beutesuche.

    Liegt die Beute im Korb - prüfender Blick ringsum, ob niemand dir die Beute streitig macht.


    Das ist wirklich so!

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 6 Campingplätze besucht.

  • Brot muss ich immer wechseln . Manche Sachen schmecken mit Weißbrot , andere mit Mischbrot . . . .

    Gluten ist ja nun in jeder Getreidesorte - Hafer Weizen Dinkel Roggen usw .Wichtig ist auch die Zubereitung . Am bekömmlichsten ist wohl Sauerteigbrot wenn die kleinen Bakterien denn im Teig die Zeit haben bestimmte sachen umzuwandeln .

    Ansonsten ernähr ich mich frutan , paleo , vegan , vegetarisch -kommt immer drauf an was da ist und worauf ich Appetit hab .

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Das Glutenproblem kommt auch von der Überzüchtung des Weizens.

    Dinkel ist noch natürlicher war schon fastmal vergessen.

    Es gibt bei uns auch Dinkelbier schmeckt ganz lecker.

    wann ich so ums Haus schaue bauen die Bauern wieder vermehrt Dinkel an der Ertrag ist nicht so Hoch aber das Korn ist Resistender und bringt einen besseren Preis.

    Mit dem Brot ist es auch so in welcher Bäckerrei hat der Teig noch einen Tag zeit zu gehen ?

    Das geht nur Zuhause meine Frau backt immer gleich in 2 Etagen mit Umluft damit es sich auch rentiert , nach gewisser Zeit kommt dann das Oberre auch nach unten auf die Steinplatte das gibt den krossen Boden.

    Ach Kartoffeln kommen auch rein hält das Brot feuchter

    Dateien

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • in welcher Bäckerrei hat der Teig noch einen Tag zeit zu gehen

    oder welche nimmt keine Fertigmischungen oder Rohlinge ?

    Oder Gaststätten - man kann zb zu irgendeinen Griechen gehen - was da aufm Teller ist sieht bundesweit einheitlich aus:)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Hatte mal was gesehen von soner Fabrik - Schnitzel in Massen aufm Fließband , vorgegart und gefrostet in kartons verpackt . 7% gehen in den Handel der Rest an das Gastgewerbe . Wobei die Qualität nicht schlecht sein muss .

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Schnitzel in Massen

    Wenn Du keinen die Schnitzel in der Küche klopfen hörst ist Gefahr im Verzug.... Dazu folgende Empfehlungen:

    Solltet Ihr auf Eurer diesjährigen Tour in Reszel vorbeifahren dann geht dort essen, für den Laden mache ich sogar einen Umweg. Die klopfen die Schnitzel und machen auch sonst tolles Essen zu kulanten Preisen. Wir werden es auch 2019 wieder versuchen.

    Und wenn Du mal wieder in unsere Ecke kommst schlag mal dorthin einen Haken, da wird gutbürgerlich gekocht und auch Schnitzel gekloppt = Tipp für alle auf dem Weg nach Mescherin!

    Aber letztendlich stammen die Schnitzel natürlich immer aus den gleichen Quellen. Selbst unsere "Handwerksfleischer" kaufen im Regelfall halbe Schweine zu (mit wenigen Ausnahmen).

  • Und mir ist ein ehrliches Discounterbrötchen für, ich glaube 14 ct lieber als ein Bäckerbrötchen für Phantasiepreise. Letztens in Bad Lauterberg hat mich fast der Schlag getroffen. Diese ganz normale Schrippe muss dem Preis nach ein liebevoll gefertigtes Unikat gewesen sein.

  • diesjährigen Tour in Reszel

    Leider nicht , waren wir 2016 . Auf der Tour am Peipussee wollt ich aber mal schauen ob man dort auf den Dörfern in einer Gastwirtschaft einkehren kann . Mal wieder sone schöne einfache Dorfkneipe:)

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Das ist ja auch der Irrglaube bei Fleischerein bzw. Der Wurst- und Käsetheke. Die packen auch nur die Wurst aus den großen Schlachthäusern aus der Packung aus und drapieren es hübsch in der Theke.


    Zu den Brötchen: ich habe das Glück im Ort einen echten Bäcker zu haben. Da gehen nun mal jeden Tag am Wochenende 6-8€ über die Theke für ca. 10 Brötchen. Dafür schmeckt es aber einfach gut und ist meiner Meinung nach nur Namensverwandt mit den Dingern ausm Discounter.

  • Mal wieder sone schöne einfache Dorfkneipe

    Habe ich da 2017 nicht gefunden, gibt in Alatskivi paar brauchbare Restaurants. Wir wollen dieses Jahr mal dieses in Kolkja testen. Ist aber auch eher touristisch. Noch einen Tipp für Litauen, hier kann man richtig einheimische Hausmannskost auf der Durchreise zu Spottpreisen geniessen. Keiner meiner Mitreisenden hat 2 Cepalinai

    geschafft.