Baltikum 2019

  • Am 10.6. geht meine Fähre nach Kleipeda. Wir wollen uns den Rest des Monats in Litauen, Estland und Lettland sowie auf dem Rückweg in Polen rumtreiben. Das wird meine erste große Tour mit dem Qek. Ich hab mir schon einige der Reiseberichte durchgelesen, bin aber für Anregungen und Hinweise dankbar (besonders was das Verhalten auf den dortigen Straßen betrifft). Vielleicht ist ja der eine oder andere in dieser Zeit auch dort unterwegs.

    Gruß Peter

  • Wir werden etwa in der Zeit auch in Litauen/Lettland/Estland unterwegs sein, Strassen sind größtenteils unproblematisch mit normalem PKW und QEK. Die Autobahnen allerdings nicht mit denen in D vergleichbar. In Lettland habe ich allerdings auch schon gelegentlich Hauptstrassen als Schotterpiste gesehen. Wenn Du Deine Tour schon kennst, kann ich Dir den einen oder anderen Hinweis (auch zu Campingplätzen) geben. Wir waren zwischen 2002 und 2018 9x im Baltikum, sowohl per Fähre, als auch über Land.

  • Wir starten am 30.5, zusammen mit Team Pittie (Partner von der Nordkapptour 2015) für 3,5 Wochen , allerdings mit Nordpolen . Im Baltikum dann eine Rundtour vollgepackt mit Kultur und Natur - steht schon alles so ziemlich fest . Sollten wir alles schaffen und Wetter ist - wirds der Hammer .

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Wir starten am 30.5, zusammen mit Team Pittie (Partner von der Nordkapptour 2015) für 3,5 Wochen , allerdings mit Nordpolen . Im Baltikum dann eine Rundtour vollgepackt mit Kultur und Natur - steht schon alles so ziemlich fest . Sollten wir alles schaffen und Wetter ist - wirds der Hammer .

    Schön, daß Du wieder hier bist. Wir starten etwas später als Ihr, auch über die Masuren, Junior geht heute zum TÜV, ist wieder dran, Mal gucken, ob ich dem Prüfer die Auflastung ausm Kreuz geleiert bekomme.

  • Wann genau ? Mit din Oltsch ? Welche Richtung im Baltikum ?

    Wenn alles klappt mit meiner besseren Hälfte, Dieses Jahr ist Familienurlaub geplant, Männertouren gibt's normalerweise nur alle 2 Jahre. Route schicke ich Dir die nächsten Tage mal per PN inkl. Terminplanung, wobei da ja auch immer mal wieder Kleinigkeiten anzupassen sind.

  • Route schicke ich Dir die nächsten Tage mal per PN inkl. Terminplanung,

    Roger ! Mir kam da ein Gedanke - zwecks kurzem Treffen . Werden im Baltikum rechts rumfahren - also im Osten hoch bis Narva und dann entlang der Ostsee zurück . schaun wir mal

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • meine Route steht noch nicht fest. Les mich grad durch einige Reiseberichte ;). Wir werden wohl von Klaipeda Richtung Tallinn/Narva fahren, mit Abstecher auf eine der Inseln und dann gemütlich auf der rechten Seite wieder nach unten zurück durch die Masuren, so das wir pünklich am 5.7. in Rudolstadt sind.

  • Abstecher auf eine der Inseln

    Fähre sicherheitshalber vorbuchen, egal welche Insel und nicht unbedingt versuchen die Fährtour (welche Insel auch immer) am

    Wochende 21.-23.6. machen zu wollen, da ist Sommersonnenwende und alles will dann auf die Inseln. Es wird dann auch an allen beliebten Ausflugszielen voll und laut, die beliebteren Campingplätze könnten dann gut belegt sein. Eigentlich braucht man keine Reservierung, aber an dem WE würde ich auf Nummer sicher gehen.

    Noch zur Fähre, es gibt auch Routen, wo die Touren am Freitagabend hin und Sonntabend zurück prinzipiell einen Aufschlag haben und die Buchung für den Sommer ist tw. erst etwa 2 Monate vorher online möglich.

    Mal so als Planungshinweis-bei Fragen gern melden.

  • mit Vorbuchen nach saaremaa wird schwierig, da ich nicht genau weiß, wann wir dort sind. Ich schätze mal, so am 18.6. wir wollen uns halt ein bischen treiben lassen. Wenn es nichts wird ist es eben Pech. Ich hab noch nich ganz rausbekommen wie das mit PN geht. Mailbutton oben rechts oder Konversation?

  • Ich schätze mal, so am 18.6.

    Wenn Du z.B. am 21.6. zurück fährst eher kein Problem. Nach Saaremaa fahren ja etliche Fähren am Tag, notfalls stehste eben ein paar Stunden. Wir waren 2005 zu der Zeit da (allerdings über eine Woche), damals war dieser Platz noch ein Geheimtipp, 2015 und 2016 war da im Juni schon gut was los. Wenn Du halbwegs planen kannst schadet vorbuchen nicht. Treiben lassen geht gut, Ihr habt ja etwas mehr Zeit als wir eingeplant.

    Im Juni habe ich noch keinen überbuchten CP gehabt, meist ist es entsapnnt und ruhig (außer zur Sommersonnenwende = Johannistag).

    Falls Ihr Ventes Ragas im Programm habt, hätte ich noch einen Hinweis für Euch. Ansonsten einfach fragen.

  • Strassen sind größtenteils unproblematisch mit normalem PKW und QEK

    Jawoll . Einige Landstrassen sind sehr breit - eine Fahrbahn ca 1,5 mal über normal . Dort kann der Langsame dann rechts rüber schwenken so das die schnelleren Autos trotz Gegenverkehr überholen können .Oft kommt per Zeichen ein Dank zurück .

    Passiert natürlich auch auf der Gegenfahrbahn:)Gibts in Polen auch.

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • Mal nen bissel Roadmovie . Start in Lettland , nach Estland , Anfahrt Saaremaa


    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf

  • so ungefähr wollen wir fahren

    Wir fahren andersrum:


    Frisches Haff-Vistytissee-Rigaer Bucht (Melnsils o. Engure)-Dirhami-Peipussee-Tartu-Koknese-Druskininkai-Masuren und zurück für 2 Wochen an dem 5.6. An einigen Orten auch 2 oder max. 3 Nächte.


    Ein paar Hinweise (alles selbst besucht):

    - Druskininkai hat einen guten CP und ist eine interessante Stadt.

    - Am Peipussee haben wir auf dem CP Nemo in Kodavere zwei Nächte verbracht, den schönen Artikel habe ich eben

    erst gefunden. War mir ausm Herzen geschrieben. Ist zwar nur Kaltwasser und Trockenklo da, aber alles sehr

    sauber und gepflegt. Da werden wir wahrscheinlich auch dieses Jahr wieder landen, hängt von der Planung in

    Sachen Tartu ab. Der ist aber klein, meinte der Besitzer zum unserem Junior und wir haben ihm ein bißchen

    QEK-Historie erzählt.

    -Oben an der Küste den CP Saka Mois mit schweißtreibenden Treppen an der Steilküste und den besten sanitären

    Einrichtungen die wir im Baltikum gefunden haben. Auf dem Gelände ist ein Wellnesshotel und gut gekocht wird da

    auch.

    -Auf Saaremaa nutzten wir schon 3x den CP Muha Puhketalu , nette Betreiber, ruhige Gegend.

    -Zwischenübernachtung Von Saaremaa nach Litauen zurück gibt's südlich von Pärnu ein paar schöne Plätze um Kabli

    sogar sehr preiswerte/kostenlose der Forstverwaltung RMK noch auf der estnischen Seite.

    -Auf der Nehrung ist ja wenig Auswahl an CPs. Auf dem Festland kann man u.a. vom CP Ventaine per Boot rüber fahren. Ventaine ist sehr bekannt, ruhiger und preiswerter geht's auf dem CP der UAB Kintai zu. Schönes Restaurant

    am Platz, das auf Ventaine ist auch nicht schlecht. Ein Muß ist Ventes Ragas (2013 mal dort im Haus am LT ein paar

    Nächte verbracht). Dort ist vieles neu entstanden. Schön ist auch Minija (Minge) das litauische Venedig.


    So, das war's erstmal, für Fragen gern PN schicken.

  • Halt, eben noch mal den ersten Artikel gelesen, dann fahren wir ja in die selbe Richtung nur hinter Euch her. Also Hinweise andersrum lesen ;) Da wir nur 2 Wochen haben, werden wir Euch wohl zwangsläufig irgendwo überholen. Wobei wir die östliche Ostseeküste von Estland diesmal wegelassen und dafür Tartu/Peipussee

    diesmal etwa mehr Zeit widmen wollen.