Wieviel kann man für einen QEK Junior verlangen

  • Wir besitzen einen QEK Junior BJ 1988 hydraulisch auflaufgebremst, fast in Original Zustand, fahrbereit und TÜV bis August 2019.

    Am Wohnwagen wurden die Bremsen und das Auflaufstück (Büchse) erneuert.

    Er besitzt hinten ein nachträglich eingebautes Seitz Klappfenster, sowie rechts und links Seitenklappen.

    Es ist kein Gas vorhanden - alles läuft elektrisch. Dort wo der Gaskasten war ist das Ersatzrad angebracht.

    Wasser für Spülbecken mit Wassertank und elektrischer Pumpe.

    Im Wagen sind innen zwei Schlafplätze sowie zwei Sitzplätze mit Tisch und viel Stauraum.

    Alles Leichtbau!


    Was kann man für so einen Wagen verlangen?

    Da steckt ne Menge Arbeit, Zeit und Geld drin.

    Bitte um vernünftige Antworten - wollte den Wagen nicht verschenken!

  • im nördlichen Westen bekommst Du i.d.R. mehr. Es kommt drauf an, wo du ihn verkaufst. Und wann ( am besten, wenn der Campingwahnsinn wieder richtig losgeht)


    Im nördlichen Westen deshalb mehr, weil es dort schlechtweg weniger Angebote gibt. Viele Wagen sind halt immer noch in den östlichen Bundesländern beheimatet. Bspw. hier im Hamburger Raum sind fast gar keine Angebote im Internet, oder in seltenen Einzelfällen total überteuerte Preise für die letzten Schrotthöhlen.


    Ich würde bei Ebay Kleinanzeigen einmal nach den Preislagen schauen. Aber es stimmt schon, was man hineingesteckt hat, erhalt man i.d.R. nicht wieder.


    Ich persönlich sehe das Spektrum von Red Snapper als reell an für einen Käufer, der sich mit der Materie auskennt, also einen Qek Junior nicht für eine Babywindel hält, und weiß, dass er bei einem günstigen Wagen ohnehin wieder hineinstecken muss und letztlich auch dann in diesem Bereich landet. Dieser Preisbereich hat auch den Vorteil, dass sich gewisse Leute nicht melden, die gleichgültig welcher Nationalität frech, anmaßend sind und keine ganzen Sätze formulieren können.


    Das alles, unterstellt, dass es sich um einen guten Wagen handelt, der nicht zu speziell ausgebaut oder lackiert ist.

  • Zwischen 1,5 und 2 T€ verkauft er sich auf jeden Fall wenn er wie Beschrieben ist, darüber musst DU DEN KÄUFER finden.... 3 ist eine "Magische Zahl"...so eine Erfahrung.

    Aber im Grunde gibt es keine "Schwackeliste" und somit auch keine "das ist er Wert" Angabe. da müssen sich immer zwei finden. Einer will verkaufen, einer möchte haben. Und die müssen sich einig werden. Egal wann und wo!

    Auf alle Fälle bei der Preisangabe beachten das heute nahzu jeder etwas "handeln" will!

    Ist deine Grenze bei 2 dann setze ihn mit 2,2 oder 2,3 an.


    Grüße

    Friedel72

  • Das "Handeln" ist Bestandteil des Verkaufs! Ich habe noch nie das Bezahlt was aufgerufen wurde und nur sehr selten, auch in der Firma, Fahrzeuge verkauft für das was ich "dran geschrieben" habe, hatte....

    Hat nichts mit "Trödelmarkt" zu tun!

    Von da her ein legitimer Hinweis....


    Grüße

    Friedel72

  • ... nur wenn ich mich zuhause im Kreis drehe und alles was ich ein Jahr lang nicht benutzt habe auf den Trödelmarkt schaffen würde, da hätte "selbst ich" ein Transportproblem ;) deshalb gehe ich lange nicht mehr auf diese Märkte, da findet man zu viel! :)


    Grüße

    Friedel72

  • Stimmt, man muss aufpassen. Hab letztens mal ne Freundin mitgenommen. Ich könnte ihren Kaufrausch nicht stoppen. Ich betrachte das wie ein Freilichtmuseum. Ich schaue oft nur. Aber manchmal gibt’s ein Schnäppchen, nur manchmal.