gebremster HP 500 Lastenanhänger, worauf achten?

  • Halöle zusammen,


    ich bin auch wieder mal hier, heute mal mit nor Frage.

    Ich hole heute Nachmittag aus der Geraer Ecke nen gebremsten HP500, ich denke da sollte man bei demm Schubstück wohl genau so acht geben wie bei den Qeks?

    Bremse ist ja mechanisch, sollte also auch das gleiche Prinzip wie bei den Wohnwagen sein.


    Jemand ne Ahnung was das für eine Achste ist?

    Der hat ja Stoßdämpfer :nummer1:


    Grüße Ronny

    "Wenn du dich immer an die Regel hältst, verpasst du eine Menge Spaß :party: "

  • Servus Ronny,

    HP500 ist nur eine Bezeichnung für Hochlader Pritsche 500kg Gesamtgewicht.

    Es gab mehrere Hersteller und somit auch verschiedene Typen.

    Falls du so einen Anhänger gekauft hast...



    dann Glückwunsch! Diese Hänger haben eine hervorragende Straßenlage. Die Achse ist allerdings komplett anders aufgebaut als beim QEK. Bremsteile und Radlager dürften allerdings genormte DDR Teile sein.


    Gruß Bert

    3100km mit dem Qek im Jahr 2017:Transport_Smilie_5:

    3070 km mit dem Qek im Jahr 2018 :ahahaha:

  • Moin zusammen,


    Peene ich lasse niemanden hängen, ich bin zur Zeit Stiller Mitleser.

    So der Hänger ist nun bei mir:



    Zitat


    Diese Hänger haben eine hervorragende Straßenlage.

    Hey Bert, das stimmt der liegt wirklich wie ne eins auf der Straße.

    Du wohnst ja gleich um die Ecke! :sekt:


    Erneuern muss ich die Bremsseile, die sind schon teilweise aufgedröselt und die Radlager werde ich Ersetzen.

    Das rechte Radlager kippelt schon etwas.


    Auch die "Griffstangen" hinten werde ich ersetzen, die rechte ist an der Unterseite fast weg gerostet.


    Da gleich mal die Frage:

    Radlager, sind das die selben wie am Qek? Je zwei pro Seite?

    Die Bremsseile, gibts da eine Empfehlung wo ich die kaufen sollte?

    Die haben der wegen ganz schöne Preise für so bissel Draht!

    "Wenn du dich immer an die Regel hältst, verpasst du eine Menge Spaß :party: "

  • Ich hab n 400er. Den sieht man hinterm 850er gar nicht. das is bissl blöd. Ich würd nicht mal merken, wenn man den verliert.

    hab übrigens die 370000 gestern geschafft. herrlich.

    Was ewig hält, das bringt kein Geld!(vermutlich Carl Benz)

  • Ihr mit euren "Spielzeugen", da fahrt mal sowas wie den "Roten Stern" und einen

    HP 300 hinten dran,.... da wollte mir letztens einer erklären das damit "Rückwärts" überhaupt kein Problem ist!

    Ja nee iss klar!


    "Diese Kisten", verlängerten Kofferräume sind für mich nicht wirklich was, der 500er schon eher, sofort nehmen würde ich einen 750er.

    da kann man wenigsten schon was mit anfangen und der Platzbedarf ist nicht so groß.

    Was ich mich schon geärgert habe das wir damals den Eigenbau mit "Mossiachse" von meinem Vater verkauft haben.....


    Grüße

    Friedel72

  • ich hatte mal die West-Version dazu, einen kleinen Heinemann Anhänger aus den 70ern, die Dinger wurden glaub ich auch über 20 Jahre gebaut, gab es als geschlossener Koffer, mit Hoch-oder Flachplane.

    Das Problem war nur, selbst beim Golf Kombi hab ich das Ding kaum sehen können. Schlecht zu fahren. Vorteil war aber, dass man den alleine hochkant stellen konnte.



  • Schick, schick!


    ich bin auch weiter gekommen, mit jetzt verbrannten Buckel 8|


    Zunächst den Achsschenkel grundiert und mit Bitumen behandelt.




    dann gings ans Bremsgestänge... zerlegen, reinigen, lackieren.



    Zuguter Letzt die Rechte Seite komplett ein gebaut und die linke gerupft!




    ... und die neuen Rücklichter sind nun auch dran, ich weiß, es ist Geschmackssache, ob die bleiben weiß ich nicht, ich hatte die noch da liegen.


    Bis dahin, Grüße Ronny

    "Wenn du dich immer an die Regel hältst, verpasst du eine Menge Spaß :party: "

  • Du hast deinen HP 500 sehr sauber wieder hergerichtet. Ganz soviel Aufwand habe ich nicht betrieben.

    Bis auf ein paar Kleinigkeiten und Wachs ist er jetzt erst einmal fertig.



    Kennt eigentlich jemand die Firma Hartmann in Weinböhla, oder weiß etwas über sie?

    Im Netz hab ich nicht viel brauchbares gefunden, die müssen aber mehrere Anhänger im Rahmen der Konsumgüterproduktion gebaut haben.

    Viele Grüße

    AZLK