Reifendruck- und Temperaturkontrolle

  • Hallo,

    Pearl bietet derzeit ein Reifendruck- und Temperaturmessgerät an, welches auch zur Kontrolle der Räder des Anhängers einzusetzen sein sollte. Gerade bei hydraulich gebremsten Hängern sollte das Sinn machen. Was haltet Ihr davon?


    Gruß

    Wolli

    Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.


    George Orwell


  • Hallo Wolli

    Wie bist Du seither ohne ausgekommen ?

    Ich bin froh dass ich es noch nicht im Auto habe.

    Hab schon gehört das Mercedes gar nicht mehr wegfahren kann wann zuwenig Luftdruck gemeldet wird,aber wie kommst dann an die Tankstelle zum Nachfüllen ?

    Und wann der Sensor defekt ist und der Druck stimmt geht auch nix.

    Ich schaue immer mal wieder in den Rückspiegel,

    und bei den Pausen lange ich vorsichtig mit der Hand an die Felge.

    Bin 120 000 km Jährlich gefahren ohne den Schmarrn.

    Umso mehr Elektronik umso mehr Fehlerquellen und Werkstattaufenthalte.

    Wer hat da wohl Interresse dran ?

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Und hier hilft auch kein Sensor mehr.

    Der Kollege konnte noch aus dem Tunnel herausfahren und den Lkw mit dem Handy verlassen,

    Die Feuerwehr anrufen und Bilder machen.

    Es gab im Tunnel noch welche die vor Ihnm einscherten und ihn ausbremsen wollten um auf das Feuer aufmerksam zu machen.Idioten Er hat gehupt und Gas gegeben um eine Katastrophe zu Verhindern

    die Tunnellänge ist so 4 Km

    Es hatte nur der Lkw gebrannt nicht die Ladung.

    Dateien

    • DSC00041.JPG

      (845,03 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Foto_0476.jpg

      (266,06 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pa 13 2.09.jpg

      (302,98 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Diese Beiträge gehen aber jetzt an der Sache vorbei.

    1. Ich hatte bereits zweimal das Problem, dass ein Rad heißgelaufen ist.

    2. Kontrolle, wie von Dir beschrieben, ist selbstverständlich.

    3. Dieses Teil ist ein völlig autarkes Gerät und beeinflusst in keinster Weise irgendwas, im Gegensatz zu fest installierter Technik.


    Gruß

    Wolli

    Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.


    George Orwell


  • Also von den auf die Ventile aufschraubbaren und sonstigen Reifendruckkontrollgeräten halte ich gar nichts.

    Die Fehlerquote finde ich zu hoch. Und ich habe/hatte sowas nicht nur am jetzigen Neuwagen (Jimny), sondern auch schon am alten Frontera (Sytem von Stahlgruber/Tip-Top selbst nachgerüstet).

    Reifenplatzer oder spontane Schäden durch überfahrene bzw angefahrene Schadkörper können diese Teile nicht vorhersagen.

    Bei den Nachrüstteilen dauert es auch oft lange bis Daten übertragen werden.


    Daher meine Empfehlung: vor dem Start in die Saison und zu einer längeren Tour immer den Reifendruck prüfen und korrigieren, sich optisch den Zustand einprägen, bei jedem Halt einmal um den Zug drumherum gehen, optische alle Reifen in Augenschein nehmen und jeweils mit der Rückseite der Finger die Felge berühren (ok, ich nutze dafür mittlerweilen ein Pyrometer; weil ich es hab...).

  • Ist es nicht so dass wir Uns immer mehr auf die Technik verlassen

    und die Eigenkontrolle vernachlässigen.

    Kommischer weiße gibt es mehr Parkrempler seit es diese Parkdistanzkontrollen gibt.

    Mein Caddy hat auch Verschleißanzeige für die Bremsbeläge ,

    Aber nur auf der vorderen linken Seite.

    Rechts sind keine Kontakte.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Thomas

  • Reifenplatzer oder spontane Schäden durch überfahrene bzw angefahrene Schadkörper können diese Teile nicht vorhersagen.




    Das wär ja wohl auch ein Wunder.:D



    Daher meine Empfehlung: vor dem Start in die Saison und zu einer längeren Tour immer den Reifendruck prüfen und korrigieren, sich optisch den Zustand einprägen, bei jedem Halt einmal um den Zug drumherum gehen, optische alle Reifen in Augenschein nehmen und jeweils mit der Rückseite der Finger die Felge berühren (ok, ich nutze dafür mittlerweilen ein Pyrometer; weil ich es hab...).

    Das schützt aber nicht davor, dass sich bei einem hydr. gebremsten System ein Bremszylinder verklemmt und infolgedessen das Rad heiss läuft. Das ist mir eben schon zweimal passiert.

    Kommischer weiße gibt es mehr Parkrempler seit es diese Parkdistanzkontrollen gibt.

    Das ist mir neu. In welcher Statistik steht das?

    Ich verlasse mich aber auch lieber auf mich als auf diese Piepserei. Mit Kamera wäre das vielleicht wieder anders.

    Gruß

    Wolli

    Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.


    George Orwell


  • zu1;

    ..und was war der Grund für das Heißlaufen?

    zu2; aber immer!

    zu3; muss ich dir recht geben. hat nichts mit der Motorsteuerung des Zugfahrzeuges zu tun wenn ich mir sowas in den Wohnwagenrädern einbaue.


    Grüße

    Friedel72

  • zu1;

    ..und was war der Grund für das Heißlaufen?

    steht doch schon im #9.



    Das schützt aber nicht davor, dass sich bei einem hydr. gebremsten System ein Bremszylinder verklemmt und infolgedessen das Rad heiss läuft.

    Die Frage nach Sinn oder Unsinn dieser Überwachung stellt sich m. M. n. auch nur bei hydr. gebremsten Anhängern.


    Gruß

    Wolli

    Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.


    George Orwell


  • Das wär ja wohl auch ein Wunder.:D



    Das schützt aber nicht davor, dass sich bei einem hydr. gebremsten System ein Bremszylinder verklemmt und infolgedessen das Rad heiss läuft. Das ist mir eben schon zweimal passiert.

    ...

    zu 1

    Aber es gibt genug Leute, die an sowas glauben.

    Und anders läßt es sich nicht erklären, daß viele heute ohne Ersatzrad fahren und stattdessen Spray und nen Billigkompressor dabei haben.



    zu 2

    Keine Frage.

    Da hilft nur das Bremssystem überholen und öfter Pausen mit Kontrollgang machen.


    Und ich bezweifele, daß der Abstand zwischen Wowa-Achse und Einbauort des Anzeigeinstrumentes von den Sensoren funktechnisch zuverlässig überbrückt werden können. Hat bei meinem Fahrzeug mit 2,33m Radstand schon kaum funktioniert.

  • Da hilft nur das Bremssystem überholen und öfter Pausen mit Kontrollgang machen.


    Und ich bezweifele, daß der Abstand zwischen Wowa-Achse und Einbauort des Anzeigeinstrumentes von den Sensoren funktechnisch zuverlässig überbrückt werden können. Hat bei meinem Fahrzeug mit 2,33m Radstand schon kaum funktioniert.

    zu 1. Das ist bereits geschehen und kontrolliert wurde auch, vor allem wenn der Hänger stand. Eine Garantie ist das aber auch nicht. So lief ein Rad erst bei der Rückfahrt vom Schwielochsee heiß.


    zu 2. Diese Zweifel hatte ich auch. In Testberichten für solche Systeme waren allerdings 8 bis 10 m Funkreichweite angegeben. Das Gewicht der Sensoren liegt übrigens bei 10gr.


    Gruß

    Wolli

    Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.


    George Orwell


  • Nein! Ein mech. gebremster QEK hat keine Bremszylinder.

    Die grobe Funktionsweise war mir da schon bewusst. Worum es mir ging war, ob es bei der mechanischen Ausführung auch die Variante geben kann, dass die Räder oder ein Rad (aus welchen Gründen auch immer) blockieren. Aber beruhigt mich schonmal, dass das bei nem mechanischen QEK nich der Fall is? :)

  • Aber beruhigt mich schonmal, dass das bei nem mechanischen QEK nich der Fall is? :)

    Eine andere Möglichkeit des Heisslaufens gibt es aber doch und zwar bei allen Anhängern. Das sind defekte Radlager.

    Eigentlich müßte das System aber auch das erkennen.

    Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.


    George Orwell