die Germanenwurzel

  • Borschtsch (борщ oder борща) ist in vielen Variationen lecker, auch kalt mit gehacktem Ei und frischer Petersilie im Sommer.

    Die russischen Finger meiner Guten zaubern den für mich geilsten Borschtsch wo gibt!


    Fleischeinlage = Rind, aus welchem auch die Brühe ist.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 6 Campingplätze besucht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Max ()

  • Fleischeinlage = Rind, aus welchem auch die Brühe ist.

    ...ja heutzutage in DE, das ist ja ein uraltes Gericht aus Westrußland-Ostpolen. Damals gab's dort Fleisch nur Weihnachten, zu Hochzeiten und vielleicht zum Leichenschmaus.

    Heute ist es in der Ukraine auf dem Lande kaum besser. Bei umger. ca. 200,-€ Realeinkommen und Lebensmittel- und Treibstoffpreisen etwa wie in DE kannst du keinen großen Sprünge machen:(. Da stehen andere Prioritäten als Rindfleisch im Borschtsch.

    36035596ev.gif36035462wb.png

    Reisen ist schädlich für Vorurteile.

  • Uns Deutschen geht es ziemlich gut und viele wissen das garnicht.


    Auf meiner Baustelle in Turkmenistan verdient ein Bauarbeiter umgerechnet 160 Euro, mein Schofför 120 und eine Chefsekretärin 200.

    Preise im Laden sind nur minimal niedriger als in D.


    Wie die Leute damit zurecht kommen?

    Morgens trocken Weissbrot und Tee.

    Mittags kostenlos auf der Baustelle den Wanst vollrammeln.

    Abends Tee mit nix.

    Fleisch, Süsses, Wurst etc. gibt es nur an Feiertagen.


    Da die Leute aber nichts anderes kennen, sind sie keinesfalls unzufrieden mit ihrem Leben.

    Und wenn ich aus dem Heimaturlaub komme, bringe ich jedem unserer Angestellten ein kleines Geschenk mit.

    Da leuchten bei erwachsenen Menschen die Augen, als wenn Weihnachten wäre.

    Eigentlich traurig.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 6 Campingplätze besucht.

  • Walli, nicht das Jammern ist das Problem, sondern die Unwissenheit.

    Ich habe so viel Elend auf der Welt gesehen, dass es schon peinlich war zu wissen, ein geborener Deutscher zu sein.

    Sonderbarerweise wars im reichen Dubai am Schlimmsten.


    Wie gut es uns geht, weiss einfach keiner.

    Aber naja, wir können ja nicht die ganze Welt retten.

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 6 Campingplätze besucht.

  • Ich frage mich dabei, wie schaffen es die Deutschen, sich immer wieder erfolgreich empor zuarbeiten und die anderen eben nicht.


    Hab mir aber damals in Sri Lanka, im Urlaub, auch so Gedanken gemacht. Das Hotel war direkt am Indischen Ozean am Strand gelegen. Leider war es in mitten der Slums gelegen. Pure Armut. 3-4Generationen in einem Haushalt. Keine Arbeitslosenunterstützung oder Rente. Monatseinkommen ca. 100€. Und ich als (für die schwer reicher) deutscher Tourist dazwischen. Mein Geld reicht aber auch leider nicht für jeden. Von den Kosten des täglichen Lebens in Deutschland will aber dort auch niemand etwas wissen. Mit 1.000,-€/Monat kommste in Deutschland, zumindestens hier in Hessen, nicht besonders weit.


    Um wieder zum Thema zurück zu kommen >

    Die Idee sich wieder an die alten Rezepte zu erinnern und sie auch umzusetzen ist dabei richtig.

  • Klausern, ich war in meinem Leben als Niederlassungsleiter einer Baufirma ganz oben und 1997 als Obdachloser auch ganz unten, inkl. 160.00 Euro Schulden.


    Als Deutscher beginnt man aber rational zu denken. Das ist der Schlüssel zum Erfolg!

    Schritt für Schritt werden Probleme abgebaut.

    Beseitige deine Probleme! Aber konzequent alle!

    Nach ca. 15 Jahren bin ich wieder etwas weiter oben angekommen.


    Heutiges Arbeitslosengejammer, Armut, linksgrünversiffte Politiker, Kleinbürgergeschrei...das ist für mich ein Riesenpanoptikum und ringt mir nur ein müdes Lächeln ab.

    In Deutschland ist alles möglich!

    Ich weiss es wirklich besser.

    Eifer, Elan und Durchstehvermögen....mehr braucht man nicht und man wird zum Highperformer.

    Amen!

    Bislang den Niewiadow (Bj. 2017) über 4.183 km :Transport_Smilie_5:bewegt!

    Insgesamt 6 Campingplätze besucht.

  • Eifer, Elan und Durchstehvermögen......

    Eine ganz kleine nahezu unwichtige Sache hast DU da "vergessen".......hast DU die nicht, ist alles andere Null und nichtig!.....


    Grüße

    Friedel72

  • So , eben Gehackte Roulade probiert - Fazit lecker:essen:

    Wie normale Roulade , Gurken ,Speck , Senf gemacht - bloß mit Hackfleisch .

    .

    ..

    .....

    Schorsch in 2017 - 9 Länder - 12500 km

    Schorsch in 2018 - 8 Länder - 11500 km

    Schorsch in 2019 - 5 Länder - 10500 km

    Schorsch gesamt - 21 Länder - 108000 km


    ich bin vom Dorf