Qek Junior Fahrzeugbrief beantragen

  • Guten Tag liebe Forummitglieder

    Ich bräuchte bitte eure Hilfe.

    Und zwar habe ich ein Qek Junior gekauft ohne Brief und Schein.

    Der Verkäufer war nicht der letzte Halter jedoch hat er den Brief verloren.

    Er hatte ihn mit einer 20 km/h Plakette betrieben und musste ihn nicht zulassen.

    Jetzt habe ich 2 Zulassungsstellen angerufen und die meinen, dass nur der letzte Halter einen Brief beantragen kann, oder man braucht eine eidesstattliche Erklärung vom letzten Halter, aber der Verkäufer kennt den auch nicht mehr. Gibt es keine andere Möglichkeit mehr an einem Schein und Brief zu kommen? Bitte um Hilfe wäre euch so dankbar.

  • Hallo,


    Bei uns im Raum Schwerin geht es so:


    Bei einem KFZ-Sachverständigen (TÜV/Dekra) ein Vollgutachten zur Erlangung neuer Papiere machen lassen. Paragraph weißlich jetzt auf die Schnelle nicht.

    Super ist es natürlich, wenn di Typenschilder mit Fahrgestellnummer noch am WW sind.


    Nun wird es interessant: In ein und der selben Zulassungsstelle wollte ein Sachbearbeiter die eidesstattliche Erklärung das keine Papiere mehr vorhanden sind von MIR und als ich dann damit zurück war, wollte ein anderer Sachbearbeiter diese Erklärung vom VERKÄUFER.

    Na, da bin ich doch gerne zwei mal hin und her gefahren und hatte dann beim dritten Mal alles dabei. :yeah:


    Dann wird die Fahrgestellnummer von der Zulassungsstelle in Flensburg aufgeboten (es wird geprüft ob der Wohnwagen nicht als gestohlen gemeldet wurde usw.). Das kann schnell gehen, oder aber auch zwei/drei Wochen dauern.


    Wenn man weiß, das der WW schon länger als sieben Jahre nicht mehr angemeldet war, braucht man das mit dem "letzten Halter" nicht so verbissen sehen. Also den Verkäufer die Eidesstattliche Erklärung unterschreiben lassen.

    Aber ein bisschen "Abenteuer" ist bei so etwas immer dabei...


    Und: Am besten immer selbst bei den Zulassungsstellen vorsprechen, per Telefon oder E-Mail wird man schnell mal abgewimmelt.

    Im Forum wurde hier auch schon viel darüber geschrieben, sicherlich findest du ja auch mit der Suchfunktion genaueres.



    Viele Grüße,


    Axel :)

    Da will man endlich mal in Ruhe seine Werkstatt aufräumen und was passiert? ..........Man hat keine Lust!


  • Danke für deine Antwort.

    Bei uns im Landkreis Reutlingen ( Ba-Wü ) sind die komisch, die sagt zu mir, dass nur der letzte eingetragene Halter einen neuen Brief beantragen kann. Das Problem ist der letzte Verkäufer hatte den WW nicht zugelassen und er war auch derjenige der den Brief verschlampert hat. Frag ich die Dame am Telefon: "und was ist wenn der Verkäufer mir eine eidesstattlichen Erklärung gibt" sagt die nein das kann nur der letzte eingetragene Halter machen.

  • Danke für deine Antwort.

    Bei uns im Landkreis Reutlingen ( Ba-Wü ) sind die komisch, die sagt zu mir, dass nur der letzte eingetragene Halter einen neuen Brief beantragen kann. Das Problem ist der letzte Verkäufer hatte den WW nicht zugelassen und er war auch derjenige der den Brief verschlampert hat. Frag ich die Dame am Telefon: "und was ist wenn der Verkäufer mir eine eidesstattlichen Erklärung gibt" sagt die nein das kann nur der letzte eingetragene Halter machen.

    So ein Theater kenn ich.

    Ich wollte mal ein Auto ohne Papiere kaufen. Dessen letzter Halter war verstorben und die Erben haben die Papiere verschlampt.

    Da sollte ich auch von dem Verstorbenen eine eidesstattliche Erklärung bringen.:patsch:

  • Wann Du keine Papiere hast woher sollst du den letzten Halter wissen.

    Das soll Dir die Dame dann doch Sagenwelt der Halter war.

    Habe das gleiche Problem nämlich keine Papiere.

    War mit einem Foto vom Typenschild auf dem Handy mal auf der Zulassungsstelle die hat zu mir dann gesagt brauche ein TÜV Gutachten nach Paragraph 21 da der schon mindestens 7 Jahre nicht zugelassen war.

  • Das mit "dem letzten Halter" kann ich mir auch nicht so recht vorstellen.

    Und ich kenne das auch nur mit dem Verkäufer.


    Meine Zulassungsstelle hatte sogar einen Vordruck für die Eidesstattliche Erklärung.

    Ich meine da stand nichts von "letztem Halter".


    Aber wie gesagt, es ist immer etwas Abenteuer dabei. Und der Möglichkeiten gibt es viele.

    Vielleicht hast du den Wohnwagen ja garnicht kürzlich gekauft?

    Vielleicht steht er ja schon einige Jahre in deinem Garten und du selbst hast die Papiere verschlumpert?

    Vielleicht bist du ja auch der letzte Halter?

    Wer weiß das schon...? ;)



    Viele Grüße,


    Axel :)

    Da will man endlich mal in Ruhe seine Werkstatt aufräumen und was passiert? ..........Man hat keine Lust!


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Axel ()

  • Hallo Axel,


    hast Du schon mal an eine Karriere in der Politik gedacht? In Dir schlummern ja ungeahnte Qualitäten, was Ausreden und "rumschwurbeln" betrifft. Da stehen Dir doch auch sämtliche Türen der Verwaltung offen....


    "Ironie off" :-)


    Nichts für ungut, konnte einfach nicht anders:-)

    Ich weiß schon, daß du mit beiden beinen fest im Leben stehst und bin auch davon beeindruckt. und das meine ichjetzt ohne jedwede Ironie.

    Hab Deine Konversation mit "Predsetatiel" interessiert verfolgt. Da ich von Landwirtschaft keine Ahnung habe, war es für mich eine wirkliche Bereicherung. Auf Eure Konversation hin hab ich erstmal nach "CR9090" und "Triticale" gesucht und hab da richtig Neuland betreten.

    Da muß ich einfach mal aufrichtig " Vielen Dank" sagen, auch wenn das nicht der Kerngedanke dieses Forums ist.


    Viele Grüße, Trapper.

  • ..steht zwar schon mehrfach im Forum, aber bitte gerne nochmal.


    1. Ganz Wichtig KAUFVERTRAG

    2. in dem vermerken OHNE PAPIERE damit ist das Vorbesitzertheater weggefallen

    3. "Vollgutachten" im Osten von DEKRA im Westen von TÜV

    4. Zulassungsstelle alles vorgenannte vorlegen, die machen online eine Abfrage in Flensburg ob die FIN schon vergeben ist oder das jeweilige Fahrzeug als gestohlen gemeldet ist.

    Liegt nichts negatives vor, ist die Nummer nicht vergeben stellt die zuständige Zulassungsstelle neue Papiere aus.


    So der Werdegang seit Jahren bei der Wiederzulassung von diversen Motorrädern, Hängern, Auto und Traktoren.

    Es kann aber auch noch vorkommen das das jeweilige Fahrzeug bei der Zulassungsstelle vorgefahren werden soll, um die FIN zu kontrollieren weil der "Prüfer" ja auch mal einen "Schreibfehler" machen kann. Das ist aber von der "Arbeitswut" des Sachbearbeiters abhängig....


    Grüße

    Friedel72

  • Hallo Friedel, warum ist das mit TÜV und Dekra? Wir haben hier beides und bei Gutachten für technische Veränderungen ist denen das völlig egal woher das ist. Oder haben wir hier immer noch nen Sonderstatus? Sind die nicht gleichberechtigt? LG

  • Das kam nach der Wende da war die Dekra schneller im Osten.

    Deshalb macht im Osten die Dekra und im Westen der TÜV die Gutachten nach § 21.

    Die normale Hauptuntersuchungen können alle Überall in der Republik machen

    In Berlin wird es darauf ankommen ob im Ost oder Westsektor

  • Hallo Walli

    Mir wäre es auch lieber wann ich wählen könnte.

    Hätte Bekannten bei der DEKRA.

    Aber für Gutachten muss man hier zum TÜV.

    Für die normale HU kann ich auch gehen wohin ich will.

    Wir sind zwar fast 30 Jahre Wiedervereint , aber da gibt es immer noch die Grenze.