Zeigt her eure Schränke ;)

  • Moin Mit-Qeker :smiley1776:


    aus aktuellem Anlass mal eine Frage:


    Wir suchen nach einer aufwandsarmen und materialschonenden Lösung einen Zwischenboden in den großen Schrank unter der Kochstelle einzubauen um den Stauraum effektiver nutzen zu können.

    Letztendlich soll ein "normaler" Regalboden rein und ich überlege wie man den am dümmsten befestigt ohne durch die Außenhaut zu müssen oder die ganze Konstruktion zu instabil zu gestalten.

    Ich hatte mehrere Sachen im Kopf, zb.:


    -den Schrank in der Mitte durch eine Zwischenwand zu trennen und in die jeweiligen Hälften einen Regalboden (zb durch die Kleiderschrankwand/Spülschrankwand schrauben) einzusetzen

    -einen durchgängigen Regalboden einzusetzen und zwecks Stabilität mit einem Pfosten o.ä. abzustützen


    Ich fänds gut mal ein paar Bilder zu sehen von Leuten die sowas gebaut haben, gern auch mit Befestigungstipps ;)

    Die Zwischenwand-Variante gefällt mir bisher am besten, ich überleg wie man die Zwischenwand stabil hinbekommt... :smiley1918:


    Danke schonmal :)

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --

  • Stabil und leicht und tragfähig sind die 6 mm "Bootsbauplatten", auch kochfest verleimtes Sperrholz genannt. Könnte vielleicht sogar schon ein Overkill sein.


    Zwischenwand ist optimal. Die kann man mit den 10x10er Leisten an die vertikale Wand des Küchenschranks kleben, ebenso an den Fußboden. Wie es oben aussieht weiss ich (noch) nicht, danach habe ich noch nicht geschaut.

    An diese 10x10 mm Kanthölzer/Leisten geleimt als Auflage für die Regalböden. Die stützen sich dann gegenseitig und tragen enorme Lasten. Auch aussen kann man 10x10er Leisten ankleben, das reicht völlig. Die Böden legt man dann nur auf.


    Danke für die gute Idee! :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Skipper ()

  • Danke für den Vorschlag. Musste es zwar 2mal lesen um ein Bild im Kopf zu bekommen aber ich denke so wirds. ;) Man darf nur nicht vergessen die Zwischenwand nicht bis ganz an die Führungsschiene der Türen zu machen, sonst kann man die nicht mehr raus- oder reinmachen. *Obacht*

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --

  • Danke für den Vorschlag. Musste es zwar 2mal lesen um ein Bild im Kopf zu bekommen aber ich denke so wirds. ;) Man darf nur nicht vergessen die Zwischenwand nicht bis ganz an die Führungsschiene der Türen zu machen, sonst kann man die nicht mehr raus- oder reinmachen. *Obacht*

    Korrekt angemerkt! :thumbup:

  • Waren die Zwischenböden nicht original drin? Den wir als ersten hatten hatte die drin, genau so wie das rund ausgeschnittene "Brett" im Schrank unten direkt an der Tür wo die Gasflasche eingestellt wurde. Der den ich jetzt habe hat die Zwischenböden genauso...!? Ich versuche dann mal ein paar Bilder davon zu machen. Ist aber im inneren der Schränke nicht ganz einfach, mal sehen ob ich das hinbekomme.


    Grüße

    Friedel72

  • So war mal guggen! Muß mich leider berichtigen! Auf den ersten Blick sah das so aus wie ich es in Erinnerung hatte von unserem ersten Junior den wir direkt nach der Wende gekauft hatten. Jetzt wo man aus gegebenen Anlass mal genauer damit beschäftigt, genauer hinsieht.....Naja man lernt eben nie aus!

    Jedenfalls ist es bei meinem so gemacht das an der Zwischenwand der vorderen Außenhaut und am Kleiderschrank eine umlaufende 4 Kant Holzleiste angeklebt ist, zumindest habe ich keine Nagel oder Schraubenköpfe finden können, Daruf liegt frei tragend eine etwa 10mm starke Sperrholzplatte.

    Von unserem ersten habe ich noch in Erinnerung das an der Stelle wo sich die beiden Schiebetüren überlappen eine senkrechte Holzleiste drin war wo der Einlegeboden in der Mitte nochmal abgestützt war. Das fände ich besser, weil stabiler.

    Auf den Bildern sieht man das nicht wirklich gut wegen der Folie mit der die Schränke innen beklebt sind aber versucht habe ich es. Ich hoffe dir damit geholfen zu haben.




    Grüße

    Friedel72

  • Du bist ein Goldstück, danke!

    Damit ist der Einbau meiner Schublade klar.


    Ich werde die Trägerleisten allerdings nicht anlaminieren weil ich keine Erfahrung mit dem Harzkram habe, sondern kleben.

    Sikaflex 292i wurde mir da wärmstens empfohlen von einem hiesigen User.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Skipper ()

  • Na wirklich anlaminiert sind die Leisten auch nicht, ich denke der Kleber sieht irgendwie wie Zweikomponenten aus...Egal, HÄLT :)


    Grüße

    Friedel72

    Sah auf den Fotos so aus, aber du hast das ja live.


    Das hoffe ich dann allerdings auch dass das hält. :evil:

  • Moin Friedel,


    danke für die Fotos :thumbup:

    Ist natürlich auch ne Idee mit der umgehenden Leiste. Ich würde ggf. das Brett dann noch einmal in der Mitte abstützen, so fürs gute Gefühl ;)

    Ich denke schon das Sikaflex das aushält, immerhin wird das Zeug im Bootsbau benutzt und muss dort auch einige Kräfte aushalten. Man muss es halt nur vollflächig auftragen in dem Fall.


    Aber sag mal: Kommst du nicht über das zGG mit deinem Marmor-Einlegeboden? :xD:  :schaukel:

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --

  • Na wegen dem Gewicht hab ich die Marmorplatten doch auch nicht rausgenommen. ICH HAB RÜCKEN!


    :)


    Wie schon geschrieben, so aus der Erinnerung heraus hatte unser erster Qek Junior da wo die Türen sich überlappen noch eine senkrechte Leiste drin wo der Einlegeboden abgestützt war...

    Sikaflex, darauf schwören viele. Ich habe damit noch nicht gearbeitet da ich in meiner Werkstatt vieles von Berner verwende.


    Mal sehen wie ich es in den nächsten Tagen schaffe, eventuell mach ich noch paar Bilder von den Unterschränken im Friedel, ich glaub die sind noch in verschiedenen Höhen einlegbar....


    Und übrigens! Was heißt hier MOIN!? Bist wohl auch einer von denen die früh bei Zeiten Mittag essen.....:):):)


    Grüße

    Friedel72

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Friedel72 ()

  • Und übrigens! Was heißt hier MOIN!? Bist wohl auch einer von denen die früh bei Zeiten Mittag essen.....

    Nuja, Frühstück ab 11, Mittag gegen 16 Uhr :D Ist doch Wochenende... Und hier im Norden ist zu absolut jeder Tages- und Nachtzeit "Moin" angesagt :)

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --

  • Erinnere mich dunkel, auch einen Zwischenboden im Schrank zu haben. Der ist aber nicht 10mm dick, sondern viel weniger, hat aber unten umlaufend eine ca 12mm Leiste zur Stabilisation. (Habe ich mir angesehen wegen dem Gewicht.) Wie das befestigt ist, weiß ich noch nicht, gehe demnächst mal mit Kamera gucken.

    QEK 500.83/2 - EZ 6/90 - 100er Zulassung - ohne Gaskram - komische alte Ausstellfenster - 9/2017 von einer mörderischen Deichselverlängerung mit Fahrradträger befreit - neue Reifen - schicke Felgen mit schicken Kappen

  • predsedatjel


    Ja danke, die Bilder sind gut :thumbup: Hoffentlich hast du dir bei der Perspektiven-Fotografie nicht den Rücken ausgerenkt :D


    bumbletoo


    Danke schonmal :) Der Boden müsste aber eigentlich recht stark sein um nicht überall durchzuhängen, oder?

    "Handle stressful situations like a dog: if you can`t eat it or hump it, piss on it and walk away" :whistling:


    -- Hin und Qek --