Solarzelle ins Aufstelldach des 325er?

  • Naja, wenns so kalt ist das ich heizen muss, wird es auch dem Kompressorkühlschrank oder der Box im Qek warm...:/;) brauche also für beides "Strom".. ;)


    Deshalb haben wir bei kühlen Temperaturen die Heizung im Qek und im Sommer Platz für die Kühlbox... sind wir mit dem Auto unterwegs steht die Kühlbox im Auto, läuft über 12V (Zigarettenanzünder) sind wir mit dem Bulldog unterwegs wird zuhause mit 230 V runtergekühlt.. hält bis zum Treffen. Da geht es wieder mit 230V weiter wenn Stromanschluss da ist, wenn nicht geht die Kühlbox mit Gas... (beste Kühlleistung!)...


    Grüße

    Friedel72

  • Also die 10a liegen tatsächlich nur bei Start und Stopp für jeweils 2 Minuten an. Wenn kälter ist, ist es auch dunkler, kommt also mehr licht zu.


    Zur Leistungsfähigkeit des Panels und somit auch zur Threadthematik,


    Meine Ladeleitung am Auto ist kaputt, da ist mal was gekokelt da war ich schlampig. Hab ich bisher noch nicht repariert.

    Die Sache ist so dimensioniert, dass Strom kein Thema mehr ist. Wenn zwischendurch mal die Sonne drauf scheint liegen da 6-7a Ladestrom an. Das muss somit nicht den ganzen Tag passieren. Im nachhinein denke ich ne 60ah Lithiumbatterie hätte es auch getan. Ne Bleibatterie haben wir mit unserer Anforderung zerlegt. Die haben die Kapazitäten die drauf stehen ja nur unter besonderen Bedingungen (C - Zahl). Das war nix.

    So genau kann ich das bisher noch nicht sagen, da Ladestandserfassung bei Lithiumeisenphospat Batterien schwierig ist. Die Endladekurve läuft lange sehr parallel und somit ist die Spannung, im Gegensatz zu Bleibatterien, ein sehr schlechter Indikator ist. Es wird vielmehr "gezählt" was rein und raus geht. Dazu gibt es nen Messwiderstand der auf 100a Spitze ausgelegt ist (für den Inverter), der ist aber gerade bei kleinen dauerhaft anliegenden Strömen sehr unpräzise.


    Kleines Beispiel, man hat 1a für Heizung oder Standby oder was auch immer anliegen. Die tauchen dann in der Ladestandserfassung nicht auf, da vor 1-2a für das Messgerät gar nix passiert.


    Als Panel nutzten wir nach der schlechten Erfahrung mit dem Flexpanel einfach das billigste Glaspanel was ebay in passender Größe fürs Dach zu bieten hatte. (100€ oder sowas für 130w, 2 Jahre her)


    War ne super Entscheidung.