Beratung für neue Stoßdämpfer

  • Hallo zusammen,


    Wir haben unsere erste Tour erfolgreich bewältigt. Bis auf Kleinigkeiten lief alles bestens. Angespornt von der erhaltenen 100er Zulassung wollte ich das Tempo auch gern halten. Leider wurde der Fahrspaß durch häufiges aufschaukeln bei Seitenwind oder vorbeifahrende Transporter etc. gebremst. Ich habe auch schon ein wenig gelesen und bin dabei auf die verstellbaren konis gestoßen. Die sind für ca. 130 in der bucht zu bekommen alternativ habe ich bei den s p ä t b r e m s e r n einen Satz Dämpfer für rund 80 Euro gefunden die zwar nicht verstellbar aber straffer als die Serienteile sein sollen. Hat jemand mit den teilen Erfahrungen gemacht?


    Vielen Dank und viele grüße
    Nico

  • ...als erstes 'mal ordentlich laden, also maximale Deichsellast ausschöpfen, dann nochmal probieren und ggf. Stoßdämpfer erneuern. Welche Art auch immer...


    Mal etwas o.T., hatte schon mehrfach über 'nen Querstabi nachgedacht, läßt sich aber bei dem Zentralrohrrahmen konstruktiv schwierig lösen.

  • ...als erstes 'mal ordentlich laden,


    Ich hab auch schon davon gelesen.......man kann die Dämpfer also sozusagen nachladen ja....versteh ich das jetzt richtig? Aber wenn man nun aus Versehen einen Dämpfer mehr läd als den anderen ist das nicht gefährlich? Also von der STVO sozusagen, oder wenn bei einer Kontrolle der Polizei die Selbstladung auffällt......

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • hab auch die roten Konis drin...läuft sehr stabil


    meiner hat steuerbord 25kg mehr als backbord...werd bestimmt noch die Batterie verschieben, aber geht noch


    wirklich wichtig ist die Stützlast, hatte ich bei der ersten Fahrt auch nicht beachtet und er hatte nur 5kg, war zuwenig, damit wippte er auf der Autobahn gewaltig...Wir haben es auf der Schwedentour durch Beladung auf 15kg gebracht, was dann reichte

  • Hallo Nico,


    Was verstehst du denn unter "aufschaukeln"? Dieser Begriff ist sehr dehnbar.


    Ist es so, das bei schneller Fahrt und entgegenkommenden LKW der Aero sich zwei/drei mal nach rechts/links neigt und dann wieder normal hinterher läuft?


    Oder läuft der Aero bei gleicher Situation nach links/rechts aus der Spur, will das ganze Gespann ins schleudern bringen und du hast Mühe damit, wieder eine normale Geradeausfahrt sicherzustellen?


    Erste Situation ist völlig normal, weil der Aero ein sehr weiches Fahrwerk hat. Schon beim Enisteigen wenn er am Auto hängt, neigt er sich recht dolle.


    Bei zweiter Situation ist natürlich dringender Handlungsbedarf gegeben. Meine Vorredner haben da ja schon Tips gegeben.


    Mein Fahrwerk ist so alt wie der Aero, lediglich 165er Reifen sind drauf. Mit meinem recht kleinen Zugfahrzeug (Ford Fiesta, 900 Kg gebremste Anhängelast) bin ich noch in keine bedrohliche Fahrsituation gekommen. 100er Zulassung hat mein Aero auch. Normalerweise fahre ich die auf Landstraßen nicht, aber man "rutscht" ja mal an die 100. ;) Auf der Autobahn bergab ist man auch schnell mal aus Versehen bei 120...
    Da bleibt fahrdynamisch bei mir alles im grünen Bereich. :)



    Viele Grüße,


    Axel

    Da will man endlich mal in Ruhe seine Werkstatt aufräumen und was passiert? ..........Man hat keine Lust!


  • Hallo zusammen.


    Schon mal vielen Dank für die vielen Antworten.


    @Axel61: es is eine Mischung aus beidem. Der Wagen fängt an zu wippen und durch abbremsen muss ich ihn dann wieder beruhigen. Das mit dem Thema stützlast werde ich bei der nächsten Tour mal im Auge behalten. Habe zwar vermeintlich darauf geachtet aber werde ihn das nächste mal wiegen. Eventuell vertreten man sich doch etwas.

  • Hallo Zusammen,


    also ich habe mich nun für die roten Konis entschieden. Mal sehen wann diese hier ankommen. Für den Wechsel hab ich noch eine Frage: Kann mir jemand sagen, welche Größe die Schrauben haben, mit denen die Dämpfer befestigt sind? Über die Suche habe ich nur was zum Junior gefunden. Dort sind es wohl M10. Passt das beim Aero auch? Unser Wagen stand früher mal in einem Hochwassergebiet und ist daher untem herum stark vom Rost befallen. Ich nehme daher an, dass beim Wechsel der Dämpfer die Schrauben nicht überleben werden.


    Viele Grüße