Anleitung zum Radlager wechsel?

  • Stoßdämpfer unten (oder ganz) abgeschraubt, Sicherungsblech lösen und mit ordentlichem Steckschlüssel versuchen zu lösen. Schlagschrauber hat bei mir "versagt", die alte variante mit Rohr führte zum Erfolg.

    Dann die Mutter bis Gewindeende abdrehen, so da die Mutter gerade noch Voll ist und mit Hartholz, Messing oder Alu als Zwischenlage und einem ordentlichen Hammer versuchen die Achse aus dem Dreieckslenker zu bekommen....Hauptsache die ist nicht festgerostet! Da hilft nur Rostlöser, WD40, Caramba oder sowas und Einwirkzeit....

    Na und wenn die Nabe ab ist, ist es eigentlich nur noch ein Kinderspiel! Beim Zusammenbau mache ich prinzipiell an die Stellen wo es "gammeln" könnte etwas Graphitpaste dran. Geht dann auch in 10 Jahren noch Problemlos ab!


    Grüße

    Friedel72

  • Das die Kappen nicht raus gehen, hängt entweder an zu viel "Farbe", Rost, oder jemand hat beim Einbauen auf den Deckel drauf geschlagen hat. Normalerweise fallen die alleine raus wenn der Sprengring raus ist. Aber auch an Töchterchen ihrem habe ich die nicht heraus bekommen, habe dann in der Mitte ein kleines Loch gebohrt um mit einem kleinen Schraubenzieher den Deckel heraus hebeln zu können. In das habe ich dann Fettnippel eingeschraubt und kann so die Lager mit der Fettpresse abschmieren ohne alles zu zerlegen.....


    Grüße

    Friedel72