Schorsch kiekt in de groote wiete Welt

  • Feldberger Seen


    April 2014 - Schorsch ist 24 Jahre geworden :) 
    Da hat er denn einen neuen Auflaufdämpfer , neue Scheibe und Gummi und neue Bereifung bekommen 8o 
    Freitag Nachmittag gings los zu einem kleinen CP



    Ganz alleine standen wir da , egal - Boot runter , kleinen Rundgang und nen Pils gezischt





    Nächster Morgen - Sonnenschein und Frühstück



    bei Windstille geht's dann aufs Wasser



    dat kennen wir , da haben wir letztes Jahr gegrillt - also weiter



    also weiter - mit Hindernissen :D






    auf dem großen Wasser kommt eine Insel in Sicht



    dat sieht gut aus



    hier konnten wir anlanden , Thüringer aufn Grill und schön Verdauen



    Rücktour , wollten noch auf das Eiland - ging nicht - ein junges Pärchen hat da gezeltet :D



    Ankunft aufn CP - Großbaustelle - die Dauercamper bauen auf :D


    Möbelwagen , Teppiche auslegen , Vorzelte aufbauen , Blumenkästen aufstellen ........



    Haben noch ne Runde gedreht und eine Ruine entdeckt



    Hier nachzulesen die Mörtelzusammensetzung



    Darum heißt die Gegend Feld Berg





    wie üblich auf nen CP , Fragen beantworten zum QEK



    Heute dann Frühstück und ab tu Hus



    Dann kam noch Paule sein Nordkappgespann vorstellen



    Ende des WE

  • ... sieht alles toll aus. :thumbsup: Leider hatte ich an meinem Gespann zu tun. Deshalb konnte ich das schöne Wetter nicht für einen Ausflug nutzen. Jetzt stehe ich wieder in Neubrandenburg am Tollensesee. Wie du schon gezeigt hast, habe ich mein Kajak mit. Wenn das Wetter es morgen zu lässt, werde ich eine kleine Patteltour auf dem See machen. :)


    Gruß Siegfried!

    2012 Südnorwegen
    2013 Österreich - Salzburg und Wolfgangsee
    2014 Polen / Masuren
    2015 Nordkapp und Walsafari in Andanes
    2016 Ostseeumrundung durch 7 Länder / Wir sind zurück!

  • Super, Peene. Gefällt mir, wie Ihr zwei mit wenig Aufwand 3 schöne Tage verbringt. Die Gegend reizt mich auch, ist für uns aber für'n WE einfach zu weit. Wir nutzen da eher unsere neue Seenlandschaft in der Lausitz oder um Leipzig.


    Super auch Deine Bilder , und vorallem, dass Du Dir die Mühe machst, uns teilhaben zu lassen. :smiley1699: :smiley1783: :smiley1699:

    Ich fahr am liebsten bis zum Horizont. Von dort geht's dann zu Fuß weiter... :JC_howdy: Stefan

  • Peene, tolle Bilder und ein traumhaftes WE :thumbup:


    Sind das die Seen der Uckermark?
    Die Gegend kenne ich noch nicht, wär mal einen Wochenurlaub wert.

    jun: sm_lanyardD_04.b.h_36.gif
    1 x QEK Junior 400, Baujahr 1984
    1 x McCormick 423, Baujahr 1969

  • Etwas ruhiger ist es da auch noch - nicht wie Müritz oder Spreewald :thumbdown: Für Rad und Boot gut geeignet 8o


    Pauschale Aussage??? Kommt drauf an was man will und kann. Wenn man die Frösche pupsen hören will und mit seiner Nussschale jede Welle fürchtet dann fährt man sicher lieber dort hin wo der Peene war. (guter Bericht ,tolle Fotos)
    Wenn man aber die Welle den Wind UND die Natur liebt ist man mit der Müritz besser bedient.
    Natürlich hat der Peene recht das der Spreewald schon lange nicht mehr ist was er mal war und von Menschen gradezu geflutet wird.
    Bei der Müritz ist das nicht ganz so schlimm........und wenn man sich dann noch auskennt :thumbsup: ...........für Paddelschiffchen ist die Müritz eigentlich aber auch nicht gedacht (die meisten überschätzen sich, ihre Fitness und die doch großen Enfernungen),da sollten und treiben sich eher die sportlicheren Wassersportler rum natürlich auch Wasserwanderer aber eben selten.

    NUR EIN GEFLEXTER QEK IST EIN GUTER QEK!!! :sheuldoch:


    Ein Mann, der sich ein Schnitzel briet, bemerkt, dass ihm das nicht
    geriet. Doch um sich nicht zu strafen Lügen, aß er`s mit sichtlichem
    Vergnügen.

  • Pauschale Aussage??? Kommt drauf an was man will und kann. Wenn man die Frösche pupsen hören will und mit seiner Nussschale jede Welle fürchtet dann fährt man sicher lieber dort hin wo der Peene war. (guter Bericht ,tolle Fotos)
    Wenn man aber die Welle den Wind UND die Natur liebt ist man mit der Müritz besser bedient.
    Natürlich hat der Peene recht das der Spreewald schon lange nicht mehr ist was er mal war und von Menschen gradezu geflutet wird.
    Bei der Müritz ist das nicht ganz so schlimm........und wenn man sich dann noch auskennt ...........für Paddelschiffchen ist die Müritz eigentlich aber auch nicht gedacht (die meisten überschätzen sich, ihre Fitness und die doch großen Enfernungen),da sollten und treiben sich eher die sportlicheren Wassersportler rum natürlich auch Wasserwanderer aber eben selten.


    Hej ,
    Arroganz Vater :) 
    Wenn du mal wieder ohne den Arzt zu fragen deine Medikamente absetzt , wäre ich dir dir sehr dankbar wenn du deine schlauen Kommentare
    vergleichbar mit 10m Landweg in deinen eigenen Berichten abgibst :thumbup:


    Danke :)

  • Freitag gings dann los zum ersten Übernachtungsplatz



    und gleich nen bissel rumschnökern , tja wenn man sich an alles hält ists langweilig



    also :D



    Gebäude von Heinz Hoffmann




    von Betonfacharbeiter Adolf



    Meister Reinicke



    Übersichtskarte der Heeresversuchsanstalt



    naja , nicht immer :D




    Der Rückweg an der Küste entlang



    Dann gabs noch Thüringer aufm Grill und ab in die Koje :)

  • Sonnabend noch nen Foto von der Ostsee



    dann hieß es Umsetzen , den Anker (liegt aufn Stein) haben wir geworfen



    hier sind Rezeption , Sanitär , Küche drin
    Caravan 6 Euro
    Person 2
    Strom 2



    Beim Betreiber des CP kann man sich nen Schlüssel geben lassen und das Besichtigen



    Rundgang aufn Gelände




    Heute erwarten wir noch hohe Gäste , machen aber erstmal ne lütte Ströpertour





    Sport - und Spielanlage für die jungen Leute



    Peenestrom



    Team Pitti ist da :nummer1: Gekauft im Nov 2013 und nu dat erste mal campen mit dem Aero :Transport_Smilie_5:



    Flirt mit die jungschen Madels



    bissel ströpern wieder :patsch:






    da wir ja gestern gegrillt haben heute die Fleischzubereitung anders




    Wat Merkel und NATO noch nicht wissen - die Russen sind schon da :D



    Günter seggt , nich so lang snacken , Kopp in Nacken und zu später Stund wurden große Pläne geschmiedet :sekt:


    Abschiedsfoto





    Heut hat viel geregnet , kein Foto gemacht :thumbdown: und gegen Mittag gings tu Hus :)

  • an die Elde



    gings am Freitag nachmittag los - bei 27°C - also etwa so warm wie am Polarkreis



    18Uhr die letzen Meter zum WWR Kuppentin



    Acht Dauercamper stehen dort , einige Zelte von Wasserwanderer und wir als WW-Gäste .


    Wir zahlen 24 Euro - bekommen eine pingelige Unterweisung in Mülltrennung - besichtigen dat Sanitäre - sehr einfach aber sauber -allerdings


    wird für jeden Toilettengang um 50 Cent gebeten :patsch:



    Der Platz liegt sehr idyllisch im Wald und wir plazieren uns mit Blick auf die Elde



    Zum Abendbrot gabs dann nen Liter kalte Milch und ne große Schüssel Johannisbeeren ausn Garten .


    Dabei stellten wir leider auch fest , daß einige Hunde ohne Leine aufm Platz unterwegs waren und der Trend geht in Deutschland wohl zum Dritthund ?(


    Sonnabend nach dem Frühstück nehmen wir mal die Elde untern Kiel




    keine Ahnung - Eisvögel haben wir auch nicht gesehen



    wie am Klondike die alten Raddampfer



    vorbei an schönen Wassergrundstücken



    erreichen wir die Bobziner Schleuse



    ist ne Selbstbedienungsschleuse - also erstmal selbst die Schleusung einleiten



    So , jetzt rein und ab nach unten





    gleich geht's weiter :D

  • Puuh endlich unten - mit 7 m Hub die höchste im flachen Mec-Pomm




    ein schönes Plätzchen fürn Grill gesucht



    und wärend der in die Gänge kommt latsche ich zum Wasserkraftwerk "Bobziner Schleuse" mit kleinem Museum




    unter argwöhnischer Beobachtung nehmen wir dann die Würstchen zu uns




    Blick von der Schleuse Richtung Lübz



    So , es geht wieder aufs Wasser . An einem Seitenarm steht Einfahrt verboten - also rein :D


    Das Wasserkraftwerk vom Wasser aus



    ein blinder Passagier



    Wieder an der Schleuse - die Wanne läuft gerade aus



    jetzt geht's nach oben






    und Rückmarsch



    uns umkreisen nich die Geier sondern ein Wespenbussard





    Schorsch ist noch da :thumbsup:



    nun heißt es Boot raus - erfolgreich den Hundetretminen ausweichen und Duschen .


    1 Euro für 4 Minuten warm - nach einer Minute kommt warmes Wasser - macht in der Summe 3 min warm duschen :D


    hier noch die kleine Hafenbar auf dem Platz




    Heute am Sonntag gings dann wieder Kurs Heimat




    Fotostopp



    als wir zum Fotostopp Hotel Schloss Klink neben den Ferraris einparken macht der Portier am Eingang einen ziemlich verstörten Eindruck .


    Nach kurzem Zögern ist er dann aber verschwunden :D




    So , dat wars - mal gucken wat nächste WE ward :Transport_Smilie_5:

  • Der Amazonas des Nordens am Morgen



    Es wird schön gefrühstückt



    ein Auto zum Zielort gebracht und dann geht's los , der Wikinger beim Morgenbad



    paule in Action



    die Peene





    Achtung Fähre :!:




    Blick aus nem Torfstich



    und wieder alte Torfstiche





    eine Solaryacht



    kleines Päuschen



    und weiter



    bis wir nach 16km an einen alten Kiessee kommen



    natürlich kommen wieder Würstchen aufn Grill , und bei 30°C heißt es dann baden ,baden baden :planschen:




    nun geht's noch zum Auto - und zurück




    Abends wird der Hobo angeschmissen - die restlichen Würste und Fleisch in die Pfanne



    und der Tag wird ausgewertet



    Sonntag noch ein ausgiebiges Frühstück



    und dat wars