Woher ist diese Radnabe?

  • Hallo,


    ich hoffe ich bin hier nicht falsch in Forum.


    Diese Radnabe habe ich mal erstanden.



    Ich war davon ausgegangen, dass sie zu einem hydraulisch gebremsten Camptourist CT 6-1 passt. Das tut sie aber nicht. Weiss von euch einer für welchen DDR-Anhänger sie passend ist?
    Vielleicht Qek ungebremst? Es muss scheinbar was ohne Bremstrommel sein, da die Bohrung der Halteschraube und auch kein Absatz für die Trommel vorhanden ist.


    MfG


    Tobias

  • Ohne Angabe von Durchmesser der Bohrungen, Lochkreis der Radbolzen, Materialstärke kann dir das keiner beantworten. Da könntest du auch gleich nach den Lottozahlen vom nächsten Samstag fragen. :)


    Zum zweiten gehört es sich hier im Forum dass, der erste Beitrag eigentlich hier stehen sollte.


    Mathias

    Mein Qek, HP500/83 Truma E2400 Kühlschrank VW T3 Gelakku, Solar, Alus, Alko, AKS 3504, nie wieder Fett an der Hose :P Stück für Stück zum Qek deluxe.
    Wer Glück im Spiel hat, hat auch Geld für die Liebe. :pfeil:

  • Macht doch mal nich immer so wellen, wegen dem Vorstellfred....



    Lieber Rossi, schön, dass du zu uns gefunden hast. Es wäre nett wenn du dich HIER kurz vorstellst.


    Zu deinem Problem kann man nicht viel sagen, da die Details fehlen, wie etwa: Angabe von Durchmesser der Bohrungen, Lochkreis der Radbolzen, Materialstärke


    so in etwa könnte es gehen :D


    btw hab ich mich da auch nie vorgestellt. :P kann ich aber gern noch machen :censored:

    Was ewig hält, das bringt kein Geld!(vermutlich Carl Benz)

  • Hi,


    da die Radnabe für einen Anhänger aus DDR-Zeiten ist, war mir klar, dass es für Lochkreisdurchmesser einer Trabantfelge ist. Also 4x160.
    Durchmesser der Bohrung fürs Radlager ebenfalls Trabant, also 62mm.


    Das ist alles gleich mit meinem Radnaben für den Camptourist, es fehlt nur die Bohrung für die Halteschraube und die Planfräsung für die Bremsscheibe.


    Ich dachte die Maße wären bekannt und einheitlich. Nach meinem Wissen hat sowohl der Trabant als auch der Wartburg immer Lochkreis 4x160 gehabt und da auf allen mir bekannten Anhänger aus DDR-Zeiten solche Felgen montiert waren, ist das wohl fix.


    MfG


    Tobias

  • Hallo Rossi,


    Du gibst dir doch die Antworten auf deine Fragen schon selber.
    Wir können auch nur vermuten, das die Nabe auf irgendeinen ungebremsten DDR-Anhänger gehört.



    Viele Grüße,


    Axel

    Da will man endlich mal in Ruhe seine Werkstatt aufräumen und was passiert? ..........Man hat keine Lust!


  • Ja, ich dachte das könnte noch einer genauer verifizieren, dass das z.b, für einen ungebremsten Qek ist.


    MfG


    Tobias

  • Es kann durchaus sein, das die Nabe nur auf einen bestimmten Typ Anhänger gehört.
    Da aber -wie du schon festgestellt hast- in der DDR alles standardisiert und genormt, bzw. nach dem "Baukastenprinzip" aufgebaut war, ist wohl eher davon auszugehen, das die Nabe überall verbaut gewesen sein könnte. Also an Campinganhängern oder Lastenanhängern ohne Bremse.



    Viele Grüße,


    Axel

    Da will man endlich mal in Ruhe seine Werkstatt aufräumen und was passiert? ..........Man hat keine Lust!


  • es fehlt nur die Bohrung für die Halteschraube und die Planfräsung für die Bremsscheibe.


    Welcher Hänger hat eine Bremsscheibe? Meinst du die Bremstrommel? Bei der Frage nach dem Lochkreis hätte so ein kleiner ungebremster HP350 auch Sinn machen können. Nicht alle DDR Hänger hatten 160mm.


    btw hab ich mich da auch nie vorgestellt. :P kann ich aber gern noch machen :censored:


    aber sofort :patsch:


    Mathias

    Mein Qek, HP500/83 Truma E2400 Kühlschrank VW T3 Gelakku, Solar, Alus, Alko, AKS 3504, nie wieder Fett an der Hose :P Stück für Stück zum Qek deluxe.
    Wer Glück im Spiel hat, hat auch Geld für die Liebe. :pfeil:

  • Welcher Hänger hat eine Bremsscheibe? Meinst du die Bremstrommel? Bei der Frage nach dem Lochkreis hätte so ein kleiner ungebremster HP350 auch Sinn machen können. Nicht alle DDR Hänger hatten 160mm.

    Ich meinte natürlich Bremstrommel, Asche auf mein Haupt.


    Ich dachte bis ein paar Minuten immer, dass diese Anhänger"schubkarrenräder" alle 3 Lochfelgen hatten, aber das scheint ja nicht so zu sein. Man lernt ja nie aus.


    MfG


    Tobias


    P.S. Vorgestellt habe ich mich, Thema erledigt :D